Was fuettern wenn keine Muttermilch mehr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sekliso 29.05.11 - 21:21 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe eine kleine fast 10 Monate alte Maus die eigentlich schon fast alles isst.
(
Nun habe ich leider keine Milch mehr (Stress, kein Schlaf und hatte schon lange wenig).
Muss ich ihr nun Flaschenmilch (also Milupa etc) fuer Saeuglinge fuettern, oder reicht es wenn sie genug Fluessigkeit (Wasser, Kuhmilch, Tee etc.) trinkt?#kratz

Bei meinem Grossen hatte ich das Problem nie, daher hab ich noch nie Babymilch benutzt.

Danke, schon mal#danke
Sekliso

Beitrag von eumele76 29.05.11 - 21:48 Uhr

Hi,

da Milch im ersten Lebensjahr Hauptnahrungsmittel sein sollte, würde ich schon sagen, das du ihr noch morgens und evtl. abends eine Flasche gibst.

Am besten eine PRE-Nahrung, die sollte ausreichen. Kuhmilch nur. max. 200 ml am Tag geben, sonst ist es zuviel für die Nieren.

LG,
Nina

Beitrag von babyglueck09 29.05.11 - 21:57 Uhr

hallo!
im ersten lebensjahr soll milch die hauptmahlzeit sein, aber so ab 1 jahr beschränkt es sich auf 2 milchmahlzeiten (kann natürlich auch joghurt, käse, etc. sein).
milupa ist gut... bekommt unsere maus immer schon. ich würd mit pre anfangen. falls das nicht reicht, einfach die 1er nehmen!
lg

Beitrag von marathonbaby 29.05.11 - 23:23 Uhr

Ich hab Pauline auch bis zehn Monate gestillt (zum Schluss nur noch einmal nachts), ihre Flasche morgens und abends trinkt sie aber immer noch (sie ist 19 Monate und bekommt 2-er Milch von Bebivita). Darüber bin ich auch ganz froh, denn Kleinkinder brauchen ja noch viel Milch. Normale Kuh-Milch mag sie auch, aber die bekommt sie nur zum Abendbrot in der Tasse. Der Kleine von meiner Freundin wollte nach dem Abstillen keine Milch mehr - weder Kuh- noch Pulvermilch. Sie hat ihre liebe Not, ihm ausreichend Käse, Joghurt und Co. reinzustopfen ;-). Er ist aber auch fit und fidel - ich denke, das Gesamtpaket muss stimmen.

LG, Marathonbaby

Beitrag von sarahjane 30.05.11 - 08:47 Uhr

Bis zum 1. Geburtstag benötigen Babys Frauen-, Pre-, Einser-, Zweier- oder Dreiermilch. Erst mit 1 Jahr benötigen sie diese nicht mehr, und man kann bei gesunden Kindern, bei welchen keine speziellen Unverträglichkeiten bekannt sind, auf Kuhvollmilch umsteigen (250 bis 300 ml am Tag).

Beitrag von peppina79 30.05.11 - 09:05 Uhr

Im ersten Jahr würd ich schon noch ne Babymilch nehmen. Wenn sie schon so gut isst, reicht sicher ne >Pre-Milch.

Beitrag von zili 30.05.11 - 12:41 Uhr

Hallo...ich würde auch Premilch geben. Auch nach dem ersten Geburtstag weiter, man muß keine Kuhmilch dann geben.

Lg...zili