Waschmaschine einfach ausgeschalten

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von me-mausi 30.05.11 - 23:46 Uhr

Hallo

Ich wohne mit meinen beiden Kindern (4 Jahre & fast 8 Monate) in einem Mehrfamilienhaus (6 Parteien).
Das Haus ist sehr hellhörig und man hört wirklich jeden Schritt.

Wir haben einen gemeinsamen Waschraum, da man in den Wohnungen keinen Waschmaschinenanschluss hat.

Jetzt habe ich folgendes Problem die Mieterin die genau über dem Waschraum wohnt beschwert sich dauern wegen der Waschmaschinen.

Auch möchte sie das im Gemeinschaftsgarten an den Wochenenden keine Wäsche aufgehängt werden soll, obwohl nichts davon im Mietvertrag steht.

Am Samstag hab ich dann gewaschen und als ich dann die Wäsche holen wollte war die Waschmaschine ausgeschalten (ich muss dazu sagen das meine Waschmaschine 4x piept wenn sie fertig ist),
das kann doch echt nicht war sein einfach die Waschmaschine abstellen.

Was würdet ihr machen??

vg

Beitrag von shiningstar 31.05.11 - 02:39 Uhr

War die Waschmaschine denn fertig mit dem Programm?!
Ich würde die Nachbarin einfach mal ansprechen und fragen, was sie genervt hat... Und ggf. mit dem Vermieter mal sprechen, dass er mit ihr mal reden soll.

Beitrag von elofant 31.05.11 - 07:47 Uhr

Ich würde auch die besagte Mieterin mal draufhin ansprechen.

Wenn Du nicht innerhalb der Ruhezeiten gewaschen hast, kann sie nix machen. Das gehört doch zum normalen Gebrauch einer Wohnung (auch wenns der Waschraum ist), wie Duschen etc.

Und dass sie verlangt keine Wäsche aufzuhängen, ist ja mal ganz schön dreist. Hast Du das schon mal beim Vermieter angesprochen?

Beitrag von me-mausi 31.05.11 - 09:10 Uhr

Hallo

Ich weiß ja nicht genau das die eine das wahr ich könnte mir das nur gut vorstellen, die unter mir wohnen sind auch nicht ohne.

Ich habe nicht innerhalb der Ruhezeit gewaschen. Ich vermeide das so gut es geht, mit 2 Kindern ist das nicht immer einfach.

Mit der Vermieterin hab ich noch nicht gesprochen.

Dreist ist sie schon, mich betrifft das zwar nicht da ich meine Wäsche in der Wohnung oder auf dem Balkon aufhänge, trotzdem finde ich das nicht okay.


vg

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 09:45 Uhr

War die Maschine den nun fertig oder wurde sie mitten im Programm abgeschaltet?

Diese ganz wichtige und entscheidende Fragestellung hast Du unbeantwortet gelassen. Warum eigentlich?

Beitrag von me-mausi 31.05.11 - 10:44 Uhr

Ich denke schon das sie fertig war zumindest war die Wäsche nicht tropfnass.

Beitrag von me-mausi 31.05.11 - 10:47 Uhr

Ich denke schon das sie fertig war, zumindest war die Wäsche nicht tropfnass.
Ich finde es einfach nicht in Ordnung wenn jemand an meiner Maschine rumhantiert. Ich mache das auch nicht.

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 11:48 Uhr

Wenn sie fertig war gibts aber keinen wirklichen Grund sich aufzuregen.

Du hast dadurch keinerlei Nachteil.

Und wenn einen das Piepsen gestört hat ist das keine Angelegenheit die man hochpuschen muss.




Beitrag von mm1902 31.05.11 - 09:56 Uhr

Hallo!

Wo ist denn nun dein Problem?

Die Waschmaschine war fertig, hat vermutlich ``gepiept`` und ein Nachbar, der gerade in der Waschküche war, hat sie ausgemacht.

Worüber ärgerst du dich also?

Gruß, m.

Beitrag von marion2 31.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

das nervige Piepen kann man meistens abstellen. Sieh einfach in die Gebrauchsanweisung der Maschine und kümmer dich drum.

Gruß Marion

Beitrag von manavgat 31.05.11 - 11:17 Uhr

Was ich tun würde?


Ihr Schläge androhen, weil sie ihre Drecksgriffel von meinen Sachen zu lassen hat.


Ich hatte das hier auch. Irgendein Arschtörtchen meint auch immer die Waschmittelschublade und das Bullauge schließen zu müssen - weil es schöner aussieht....

Manche Leute sind einfach dreist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 11:51 Uhr

Deine weitere Erklärung lässt befürchten, dass Du dies Ernst meinst.

Beitrag von manavgat 31.05.11 - 12:04 Uhr

Wer meint, sich gestört zu fühlen durch die WM kann das zivilisiert über die Hausverwaltung klären.

Sich an meinem Eigentum zu vergreifen ist jedoch nicht ratsam.

Gruß

Manavgat

Beitrag von me-mausi 31.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo


Sich an fremdem Eigentum zu vergreifen macht man einfach nicht auch wenn die Waschmaschine schon fertig gewesen sein sollte.

Ich warte jetzt mal ab und sollte es öffter vorkommen dann werde ich, weitere Maßnahmen treffen.

Danke

Beitrag von parzifal 31.05.11 - 17:58 Uhr

Nicht jedes Anfassen von Eigentum ist ein "vergreifen".

Und jemandem Schläge androhen, weil er eine abgelaufene Waschmaschine anfasst ist vollkommen unangemessen.

Das ist ja x-fach schlimmer und daneben als die "Tat".

Beitrag von manavgat 01.06.11 - 12:37 Uhr

Das ist ja x-fach schlimmer und daneben als die "Tat".


bei völlig bekloppten Nachbarn ist es zielführend.

Gruß

Manavgat