Erfolgschancsen mit Clomifen?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von phelia 31.05.11 - 10:55 Uhr

leider war im Schwnagerenforum niemand bereit oder in der Lage mein Frage zu beantworten. Hat einer von euch eine Ahnung wie die Erfolgschancsen mit Clomifen stehen?
Im SS Forum hatte ich gefragt wer nach der Einnahme Schwanger wurde, wie lange es bis dahin gedauert hat und wie lange es vorher nicht geklappt hat.

Lg Phelia

Beitrag von dina22 31.05.11 - 11:01 Uhr

Hallo!
Also wir versuchen es seit 4 Jahren hatte auch schon clomi probiert hat bei mir aber nicht funktioniert!
Dieses Monat hab ich abgeschaltet und mein ZB sieht toll aus mal sehn :)
lg und viel Glück das ist nämlich bei jedem anders deswegen :)

Beitrag von sweetbeat 31.05.11 - 11:30 Uhr

Hi,

bei mir hat Clomi leider auch nicht gewirkt.

Habe hier aber einige Frauen kennegelernt die mit Clomi stimmuliert haben, und zwei Drittel davon sind auch schwanger geworden. Meistens so innerhalb 1-3 Zyklen.
Ein Drittel gings so wie mir, das es nicht angeschlagen hat.

Beitrag von sanni2105 31.05.11 - 11:45 Uhr

hi
wir üben seit 3 jahren, hab in den letzten beiden zyklen clomi genommen. im ersten zyklus waren zwei follis gereift, aber es hatte nicht geklappt. im zweiten clomizyklus gar keine follireifung, also abbruch des zyklus. diesen zyklus hab ich dann mit gonalf angefangen zu spritzen und den ES ausgelöst. nun heißt es warten bis zum nächhsten termin in der kiwu.

lg

Beitrag von sushi-fan 31.05.11 - 12:11 Uhr

Man kann das nicht pauschalisieren. Es kommt immer darauf an, welche Probleme das Paar hat. Wenn du nur eine leichte Follireifungsstoerung hast, dann kann es schon sein, dass du damit schwanger wirst, aber die Chancen sind nicht wirklich sehr hoch.

Beitrag von annaval 31.05.11 - 12:49 Uhr

#huepfhallo,

ich bin beim 1. zwerg im 1. clomiZK schwanger geworden, es wurde ne follireifungsstörung und gelbkörperschwäche diagnostiziert, bei meinem mann alles ok.

jetzt sind wir wieder dran, der 1. clomiZK war sogar ohne ES :-[ und beim 2. mit doppelter dosis 100 statt 50 hab ich heute den ES ausgelöst mit einem wunderbaren folli mit 20 mm und harre der dinge #zitter

mein FA meint aber auch, clomi ist nicht das ultimative... wenns diesmal nicht klappen sollte steige ich auf spritzen um, das ist besser dosierbar.

grüßle und viel glück!
anna

Beitrag von phelia 31.05.11 - 13:11 Uhr

Vielen Dank für eure Erfahrungen