Wann anfangen mit zufüttern bei Flaschennahrung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kimberly1988 31.05.11 - 12:19 Uhr

Hallo,

ich hab bei meiner ersten Tochter 10Monate gestillt und nach dem vollendeten 6.Monat mit zufüttern begonnen.
Wann fange ich nun bei meiner 2.Tochter am besten an? Sie bekommt Flaschennahrung und ich hab gelesen da wird das Eisen nicht so gut aufgenommen wie aus der Muttermilch und das der Vorratsspeicher langsam leer ist?!

Soll ich anfangen wen sie so 4einhalb Monate ist?

Danke für eure Meinungen!

Beitrag von berry26 31.05.11 - 12:30 Uhr

Hi,

du solltest mit Beikost beginnen, wenn dein Baby beikostreif ist. Also wenn es in der Lage ist, selbst Nahrung zu sich zu nehmen! Es ist dabei völlig egal ob dein Baby gestillt wird oder Flaschennahrung bekommt. Einen Eisenmangel wird dein Baby so schnell nicht bekommen, denn auch wenn das Eisen aus der Flaschennahrung nicht so gut aufgenommen wird wie aus der Muttermilch so wird es dennoch genausogut aufgenommen wie aus der festen Nahrung.

LG

Judith

Beitrag von sarahjane 31.05.11 - 13:39 Uhr

Egal, ob ein Baby Frauenmilch oder Säuglingsmilch aus dem Handel erhält: Es sollte frühestens mit 5 Monaten, spätestens mit 7 Monaten, B(r)eikost angeboten bekommen, da es sonst zu Mangelerscheinungen kommen könnte (gleich, ob es sich um ein Brustkind handelt oder um ein Kind, welches mit Säuglingsmilch aus dem Handel ernährt wird).