Fahrradanhänger Erfahrungen? welchen habt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von littlewinnie 31.05.11 - 15:23 Uhr

hallo,

wir wollen uns einen Fahrradanhänger zulegen.....was habt ihr für Erfahrungen?

Auf was muss man achten....mit Helm ohne Helm....ich selber fahre mit Helm ( Vorbildfunktion) gefällt es den Kids? Wie alt sind eure Zwerge?
Wie weit kann man den Kids in dem Anhänger zumuten...sprich strecke....

danke für eure hilfe!!!

lg winnie

Beitrag von lienschi 31.05.11 - 15:37 Uhr

huhu,

wir haben den Blue Bird Dual und sind damit absolut zufrieden...
der ist nicht ganz so teuer, hat aber trotzdem alle wichtigen Dinge.

Bei Kauf solltest du auf ne anständige Federung, ausreichend Innenraumhöhe, Feststellbremse und ein anständiges Gurtsystem achten...
alle anderen Dinge wie Buggyfunktion, feste Wanne oder Stoffboden und Alu- oder Stahlrahmen sind einfach Geschmackssache und waren mir nicht so wichtig.

Letztes Jahr, als mein Zwerg noch nicht sitzen konnte, lag er in der Weberschale (ohne Helm). Jetzt hat er immer einen Helm auf. Das finde ich sehr wichtig, da der Hänger alleine kein ausreichender Schutz bei nem Unfall ist.

Mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und schläft noch viel ein, wenn wir längere Strecken fahren. Da das natürlich nicht besonders gemütlich ist im Sitzen, quengelt er, wenn´s ihm zu viel wird. So richtige Langstreckentouren über nen ganzen Tag weg fallen daher noch aus. Aber so ne Stunde hin und ne Stunde zurück gehen schon.

lg, Caro

Beitrag von schnullerbacke23 31.05.11 - 15:40 Uhr

Huhu Winni ;-)

Ne Freundin hat diesen hier :

http://cgi.ebay.de/Fahrradanhanger-2-Kinder-TUV-gepruft-/360370091899?pt=Sport_Radsport_Fahrrad_Anh%C3%A4nger&hash=item53e7bb377b


Ist sehr zufrieden damit und auch Lenny und ihrer Tochter gefällt es super :-D Is ausreichend platz für 2 Kids. Beide tragen einen Helm(das verlang ich man weiß ja nie) und von der strecke her:

Lenny fährt fast jeden Dienstag mit ihr 6km in die stadt mit und er ist immer begeistert und weint auch nicht. Unsre Nachbarn machen damit auch Fahrradtouren von 50km#schock

Wie alt Lenny ist weißt du ja;-) und seine Freundin ist 1 1/2Jahre. Sie fährt in dem ANhähnger seit letzten jahr sommer....


Lg Kerstin mit Lenny 27Monate

Beitrag von littlewinnie 31.05.11 - 17:54 Uhr

Hallo :-)

das klingt ja super...ich tendiere auch zu so einem....muss zwei Mädels unterbringen....mal schaun wie sie drauf abfahren.....mein Mann hat eben einen ergattern können...mit megaaa#ole rabatt :-) weil wir dort gestern unser Strampel * drahtesel* lach gekauft haben :-)

mal schaun was es geworden ist.....#winke

ich danke dir für deine Antwort!!!

lg winnie und ihre Mädels #verliebt

Beitrag von ujn1 31.05.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

wir haben einen Weber Ritschie und sind zufrieden. Der Anhänger hat gute Federung und ein Dach (aus Hartschaum, ähnlich den Innenschäumen von Radhelmen). Weber empfiehlt, zusätzlich keinen Helm im Hänger anzuziehen. Machen wir auch nicht. Auch von Freunden und Bekannten trägt keiner Helm im Hänger.
Unsere Tochter haben wir ab dem Alter von 6 Wochen mitgenommen (in der Babyschale), und es ging ganz hervorragend. Für die Strecke limitierend ist eher die Kondition des Ziehenden. Ich hab mal in einem Forum gelesen, da hat sich jemand beklagt, dass man mit Kinderanhänger keine Tagestouren von mehr als 80 km machen könne. Na ja, das wäre für mich keine echte Einschränkung. Mehr als 20km am Stück sind wir aber bisher nur einmal gefahren, meist deckt man doch die Strecken im Nahbereich ab (KiTa, Einkaufen, Spielplatz), typischerweise 1 - 3 km.

LG

Beitrag von mamaschneufel 31.05.11 - 21:13 Uhr

und mit welcher begründung empfehlen die keinen halm im hänger?
also was ist an den ihrem hänger anders wie an anderen wo helm empfohlen wird?

Beitrag von ujn1 31.05.11 - 22:32 Uhr

Weil der Anhänger ein Dach hat, also eine Art Überrollkäfig. Zusätzlich sind die Kinder noch an der (festen, kein Segeltuchstoff wie bei anderen) Sitzbank mit dem Gurt gesichert. Ein Helm wäre darin ungefähr so nötig wie im Auto. Das gibt es natürlich auch (z.B. Rallyefahrer) ist aber doch eher unüblich, meiner Erfahrung nach.

LG

Beitrag von viofemme 31.05.11 - 17:48 Uhr

Wir haben den Croozer Kid for I und sind total zufrieden. Unser Sohn sitzt nach wie vor im Babysitz, einer Art Hängematte und liebt es.

Wir haben schon ein paar Radtouren um die 50km gemacht, aber um Strecken wie ohne Anhänger machen zu können, müssen wir auch noch an der Kondition arbeiten. Unser Sohn hat sich noch nie darin beschwert, sondern genießt die Aussicht und schläft bei Bedarf einfach ein. Allerdings machen wir bei längeren Touren immer "Krabbelpausen", sodass er sich auch ein wenig bewegen kann.

Beitrag von mamaschneufel 31.05.11 - 21:12 Uhr

hallo winnie;)

lg aus der heimat...

also wir haben berichte gewälzt und adac urteile etc, stiftung warentest gelesen und waren trotzdem nicht schlauer...
ende vom lied das wir uns einig waren das es kein billiger baumarkthänger wird...
entschieden haben witr uns für eunen burlay...den haben wir mit viel glück nach einmaliger benutzung gebraucht zum halben preis bekommen und sind super zufrieden.
es ist eine federung vorhanden, die kindersitzfläche ist bequem, das unterteil ist eine schale und so eine art überrollbügel gibt es. er ist nicht all zu schwer(muss schliesslich alles gezogen werden), kippt schwer in kurvenlage. das anschnalldingsda ist am wagen integriert so das er einfach und ohne weitere halterung an jedes fahrrad zu befestigen ist. und er ist als buggy nutzbar
laut stiftung warentest und adac hat er soweit gut abgeschnitten, nur die fehlende belecuhtung(muss man als extra set zukaufen) wurde bemängelt...aber sonst wars gut.
unser matz findet es die meiste zeit gut...auser wenn er müse wird...da nörgelt er rum eh er einschläft.
bis jetzt waren wir noch nicht länger wie 1 bis 2 std unterwegs und haben auch pausen gemacht zwischendurch.
für kurze strecken haben wir uns noch einen kindersitz für vorn geholt.
und helm ist pflicht für den kleinen mann, auch im wagen

wir haben glaub den

http://www.burley.de/Modellauswahl_Bee

oder so ähnlich zumindestens

aber wenn ich richtig gelesen hab habt ihr ja nun schon einen...für was für einen habt ihr euch denn nun entschieden???

lg aus der heimat