niedriger AMH = low responder??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jenita 31.05.11 - 20:52 Uhr

hallo mädelz, sagt mal, wenn man einen niedrigen AMH hat, ist man dann immer low responder???

und wenn, ab welchem AMH beginnt man denn dann ein low responder zu sein??

mein AMH ist nicht berauschend, aber auch nicht katastrophal und nun bekomm ich meine erste stimu und ich hab das gefühl ich bin in keinem fall ein low responder, bei dem was ich so fühle. kann das sein, dass ich stark auf die stimu (clomi) reagiere, auch wenn der AMH nicht so flott ist??

ich hoffe ihr versteht mein kauderwelsch... #klatsch

vielen dank für eure erfahrungen
liebe grüße jenita
#hicks

Beitrag von iseeku 31.05.11 - 21:01 Uhr

http://www.wunschkinder.net/theorie/krankheiten/low-responder/

Beitrag von jenita 31.05.11 - 21:10 Uhr

thx

Beitrag von jenita 31.05.11 - 21:12 Uhr

aber es wird nicht klar, ob man mit niedrigem AMH immer ein low responder ist. das war es ja, was mich interessierte...

hm? #kratz

Beitrag von iseeku 31.05.11 - 21:15 Uhr

"Sehr neu ist die Bestimmung des “Anti-Müller-Hormons“, welches ebenfalls direkt mit der Ansprechbarkeit der Eierstöcke auf korrellieren soll7. Auch hier ist jedoch die Anwendbarkeit in der Praxis noch nicht ausreichend geprüft und man wird erst in einiger Zeit sehen können, ob die gegenwärtig in diese Untersuchung gesetzte Hoffnung berechtigt ist."


nicht ausreichend geprüft würde für mich bedeuten, dass es nicht zwingend so ein muss...

wie ist denn dein amh?wenns noch einigermaßen geht kann man durchaus auch gut auf stimu reagieren.

letztendlich wirst du nach der stimu schlauer sein...

Beitrag von 35... 01.06.11 - 08:18 Uhr

Hallo Jenita,

dein AMH ist mit 1,18 und einem Alter von 32 Jahren nicht zu niedrig.
Das ist der Normbereich... wenn er UNTER 1 geht, DANN ist er niedrig!

Hier, das ist aus Wunschkinder.net:

Zwischen dem 18. und 29. Lebensjahr verändert sich der Plasmaspiegel des AMH praktisch nicht und liegt zwischen 2 und 2,5 nmol/L). Ab dem 30. Lebensjahr fällt der Spiegel deutlich ab und erreicht 1,0 nmol/L mit dem 37. Lebensjahr.

Du siehst also, alles noch im grünen Bereich.

Ob du nun Low Responder bist oder nicht, das zeigt sich während der Stimu.
Ich hatte dir ja schon geschrieben, dass ich mit einem AMH von 0,58 zwischen 8 und 10 Follikel hatte... das ist in jedem Fall KEIN LR!

Du kannst aber auch mit nem AMH von 7 oder so ganz schlecht auf die Stimu ansprechen.

Also, warte einfach aber, was passiert und der Doc wird die Therapie den Umständen anpassen!

LG

Beitrag von jenita 01.06.11 - 19:20 Uhr

uiiii... 35... du machst mir ja hoffnung!!!

mein blöder KIWU hat mir halt gesagt, dass es eng wird. das hab ich ihm natürlich geglaubt. aber der macht auch immer nur die schrecklichsten prognosen (wo andere die sache ganz anders einschätzen).

allerdings ist 1,18 ja nun auch nicht soooo weit von 1 entfernt, aber wie schnell der sinkt, hab ich irgendwie noch nicht durchschaut. und das er in 5 jahren nur um 0,18 sinkt, ist wohl eher unwahrscheinlich. also doch nicht passabel?

der KIWU hat mir ohne vor-US clomi gegeben (obwohl ich umbedingt gonadotropine haben wollte. er meinte clomi sei besser und hätte weniger nebenwirkungen #schock) und den ersten US auf ZT12 gelegt. deswegen frag ich mich das ja auch alles. hab das gefühl meine ES sind schwer am arbeiten und hab einfach angst, dass dann am 12.ZT schon alles vorbei ist, oder wir zu spät dran sind.

hab mir nun vorgenommen am freitag zu meiner FA zum US zu gehen, dann kann ich mir sicher sein. und den KIWU hab ich auch gewechselt. hoffentlich fühl ich mich da besser beraten und aufgehoben... bei dem wär ich mir nicht sicher, ob der das richtige macht oder anordnet. der geht gar nicht auf einen ein und weiß immer alles schon vorher und eh viel besser...

wie kann man denn bei der ersten stimu so wenig kontrollen machen??? aber er meinte, er hätte genug erfahrung, um zu wissen wie ich auf die hormne reagiere. na prost mahlzeit.

sorry, aber ich bin echt noch sauer auf den....

vielen dank für deine liebe nachricht
liebe grüße