Seit Wochen Schlafprobleme!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von steffi2408 31.05.11 - 22:26 Uhr

Hallo zusammen!

So langsam verzweifeln wir etwas. Set unserem Urlaub m April möchte unser Sohn (14 Monate) nachts ncht mehr in seinem Bett schlafen.

Wir brngen ihn zwischen halb 8 und 8 ins Bett, dann schläft er bis ca. 24 h manchmal auch etwas länger, dann trinkt er noch eine Flasche und dananch lässt er sch nicht mehr in sein Bett legen :-(

Auch wenn er einschläft und wir dann aus dem Zimmer gehen, merkt er das sofort und steht wie ne 1 im Bett!

Was sollen wir denn machen?
Enfach so weterlaufen lassen? Hat jemand Tips?

Man merkt auch ziemlch das er Mama und Papa braucht, nachts kuschelt er sich dann mmer an uns und knutscht uns ab#verliebt

Danke euch

Lg Steff

Beitrag von mondbaer 31.05.11 - 22:47 Uhr

Die wenigsten Kinder wollen nicht irgendwann zu Mama und Papa ins Bett, diese Phasen wird es sicher immer wieder mal geben!

Ich genieße es wahnsinnig, nachts so einen kleinen, warmen, weichen Körper neben mir zu haben und zusammen aufzuwachen!

Kinder brauchen immer mal mehr Nähe und Wärme, ich bin der Meinung, wenn es für Mama und Papa ok ist, dann sollten sie diesem Bedürfnis unbedingt nachgehen!

Beitrag von steffi2408 31.05.11 - 22:50 Uhr

Ja das denke ch auch, aber hab Angst, das es nie wieder aufhört und der kleine noch bei uns schläft bis er 10 ist :-D

Das war jetzt übertrieben, aber trotzdem!

Danke dir!

Beitrag von mondbaer 31.05.11 - 22:59 Uhr

Gut, das ist eben Einstellungssache. Mich stört es bisher (2,5 Jahre und mittlerweile hab ich 2 Mädels im Bett) nicht, meinen Freund auch nicht.

Sex hab ich woanders, und wie gesagt- dieses gemeinsame Aufwachen würde mir wahnsinnig fehlen.

Ich bin mir extrem sicher, dass die Mädels nicht mehr mit 10 bei mir liegen, denn Kinder entwachsen solchen Sachen einfach. Eine Zeitlang hat die Große selber schon mal gesagt, sie will in ihrem Bett schlafen.
Als sie in den Kiga ging und ich schwanger war, wollte sie wieder zu uns, holte sich so also mehr Nähe.
So wie die Mäuse irgendwann ihre Sachen selber anziehen wollen und stolz wie Bolle sind, wenn sie ihre Hände selber waschen können, entwachsen sie auch dem Elternbett.

Sind beide Kids raus, habe ich sicher noch 40 Jahre Zeit um rumzujammern, wie leer das Bett ist! Also sind mir 2 Jahre mehr oder weniger herzlich egal, die Zeit ist so wahnsinnig kurz...

Beitrag von xyz74 31.05.11 - 23:06 Uhr

#pro

ohne worte

Beitrag von mondbaer 31.05.11 - 23:30 Uhr

#hicks Danke!