Gammel in Oral-B Stages-Aufsteckbürsten

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunny_harz 11.08.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

seit einigen Monaten beobachte ich, daß sich in den Kinder-Aufsteckbürsten von Oral-B schnell ein schwarzer Schmodder festsetzt. Ich spüle die Bürste und das Gerät nach jedem Putzen richtig gründlich mit heißem Wasser aus und lasse den Aufsatz an der Luft trocknen (nicht mal im Becher), genau wie meinen Aufsatz. An dem findet sich nie was. Trotzdem bildet sich "Gammel". Mit einem Zahnstocher und fast kochendem Wasser kann man den zwar entfernen, aber....#schock

Nun schmeiße ich die Aufsätze auch nach 14 Tagen weg, weil ich es einfach eklig finde.
Ist ja bei den teuren Dingern auch nicht Sinn der Sache. Bei Oral-B sagte man mir, daß es an der Zusammensetzung von Kinderzahnpasten liegt, daß sich verstärkt diese Beläge bilden, wäre aber angeblich nicht schädlich.

Habt ihr das auch schon erlebt?

Soll ich eine andere elektrische Zahnbürste kaufen? Welche?

LG; Sunny

Beitrag von zwiebelchen1977 11.08.11 - 20:20 Uhr

Hallo

Wir haben die von dontodent(DM) Da hatten wir noch nie sowas.

Bianca

Beitrag von sunny_harz 11.08.11 - 20:23 Uhr

Hat die auch ein Ladegerät und auswechselbare Aufsteckbürsten?

Haben die Oral-B schon 2 Jahre, aber dieses "Phänomen" habe ich erst vor 2-3 Monaten gesehen. Vorher war nie etwas...

Beitrag von zwiebelchen1977 11.08.11 - 20:34 Uhr

Hallo

JA, hat sie. Kostet 10 Euro komplett.

Bianca

Beitrag von knuffel84 11.08.11 - 20:23 Uhr

Hallo Sunny,

wir haben auch die AUfsteckbürsten von Oral-B und müssen die auch alle paar Tage reinigen... echt nervig!
Aber ich finde auch, das die Dinger nach ein paart Tagen so einen ekeligen Geschmack haben, wie nach Metall, deshalb benutze ich die nicht mehr sooo gerne.
Mein Sohn hat sich noch nicht beschwert.

LG

Beitrag von sunny_harz 11.08.11 - 20:25 Uhr

Man kann die wohl mit Essigessenz gut reinigen, aber dann noch benutzten? Bääääh. Aber die haben auch nicht mal angeboten, eine Packung Aufsätze umsonst zu schicken....

Meine Tochter putzt nun mal lieber elektrisch. Da müssen wir uns was einfallen lassen.

Beitrag von sternchen7778 11.08.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

wir haben die Oral B nun schon jahrelang in Benutzung. Schwarzen Schmodder gibt's bei uns nicht. Ich muss die Bürsten nur dann wechseln, wenn es die Borsten erforderlich machen.

Als Zahnpasta benutzen wir die Signal Kinderzahnpasta. Vielleicht hat die ja andere Inhaltstoffe?

LG, #stern

Beitrag von sunny_harz 11.08.11 - 20:52 Uhr

Die Signal Lillifee hatten wir auch schon, mit der ist es mir als erstes aufgefallen. Habs auf das Süße in der Paste geschoben. Dann hatten wir Elmex und Odol-med-3....

Werde jetzt mal Blendi holen, die ist nämlich auch von Procter & Gamble, ebenso wie Oral-B....

Beitrag von sternchen7778 11.08.11 - 20:57 Uhr

Gibt es einen Unterschied zwischen Signal Lillifee und Signal Captn Sharky?

http://www.signal-net.ch/kinder/sharky

LG, #stern

Beitrag von binnurich 11.08.11 - 21:27 Uhr

haben wir nicht, also den schodder trotz oral-B

aber ich denke, das könnte die Zahncreme sein. Wechsel mal die Sorte und schau was passiert

Beitrag von spurv 11.08.11 - 21:45 Uhr

Die Aufsätze kannst du auch mit Corega Tabs oder Zahnspangenreiniger sauber kriegen.

Lg

Beitrag von brausepulver 12.08.11 - 01:44 Uhr

Huhu

meine Große hat die auch und ständig wechselnde Zahncreme und wir hatten noch nie so etwas #schwitz Ich hoffe es bleibt dabei - das klingt eklig #schwitz

Liebe Grüße

Beitrag von melmystical 12.08.11 - 09:30 Uhr

Wir hatten leider auch das Problem. Dann habe ich den Tipp gelesen, dass man Zahnbürsten in der Spülmaschine reinigen kann.

Und jetzt kommen Zahnbürsten, Aufsteckbürsten und Zahnputzbecher einmal in der Woche in die Spülmaschine und so setzt sich nie was ab. :-)

Beitrag von mati1977 12.08.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

du steckst die Aufsteckbürsten mit den die Zähne geputzt werden in die Spülmaschine? Und die ganze Zahnbürste, kann die das ab?

Oder hab ich jetzt was falsch verstanden?

Lg
mati

Beitrag von melmystical 12.08.11 - 11:55 Uhr

Ja, die normalen Handzahnbürsten und die Aufsteckbürsten für die elektrische (wir haben beides). Das Gerät an sich natürlich nicht. ;-)