Panik vor VU!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 01.02.06 - 00:39 Uhr

Hi, hatte gestern E.T. und da sich nichts getan hat morgen einen Termin beim F.A.
Hatte letzte Woche sehr schlechte Urinwerte, Doc meinte es liegt an den Nieren.(sehr genau):-[
Habe so Angst vor einer Einleitung.Könnte mir die blühen, wenn die Nierenwerte nicht o.k. sind?

Beitrag von uditore 01.02.06 - 01:32 Uhr

hallo jeanny

es könnte schon sein,ich würde mir aber keine sorgen machen.denn was gibt es schöneres als bald dein baby im arm zu halten?

lg udi25+4ssw

Beitrag von nisivogel2604 01.02.06 - 07:55 Uhr

Hallo,
ich denke nicht, dass man eine Geburt einleitet, solange es dem Kind gut geht und es durch dich gut versorgt wird. Du hattest erst gestren ET. Das ist doch noch nicht die Welt. Ich hatte zwischenzeitlich auch schlechte Werte, weil die Nieren gestaucht waren, und dadurch der Reinigungsfluss im Körper unterbrochen war. Aber das war nie schlimm und da hat auch nie ein hahn nach gekräht. Also versuch die Sache locker zu sehen. Und andersrum: Falls eingeleitet wird, dann freu dich darauf, dein Wurm im Arm zu haben. Vielleicht hilfts.
LG Denise (37 SSW)