hämoriden?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 06:42 Uhr

huhu,
seit 2 tagen habe ich ausen am after eine ausstülpung die manchmal juckt und beim sitzen weh tut. sind das hämoriden?kann mir jemand eine salbe empfehlen?
muss ich unbedingt zum arzt?und wenn ja zu welchem?
bitte nicht zum hausarzt, der ist nämlich gleichzeitig auch mein vermieter u das ist mir zu peinlich.

zauberfee

Beitrag von angel142 01.02.06 - 09:19 Uhr


Auch Huhu.
Besorg dir Hepharin Salbe(ja kein Gel) in der Apotheke,und schmier dich damit ein.Aber Bitte auch mit dem Finger die Salbe bis in den After einführen. Jaja ich weiss diese Salbe ist eigentlich gegen Prellungen u.s.w. aber mein Proktologe irrt sich da bestimmt nicht!Ausserdem verschreibt er nie die so genannten Hämorroiden Salben,da er sie nicht für geeignet befindet!
Lass dir ne Überweisung fürn Proktologen oder einen Arzt geben die damit täglich zu tun haben.

LG. Barbara.

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 10:00 Uhr

Hab mich überwunden und bin doch zum doc da es weh tut wie sau.(bin aber zu nem anderen allgemeinmediziner ;-) )
ALso:
keine Hämoriden sondern eine Analrandthrombose #schock #heul
Er hat mich vor die Wahl gestellt es operativ zu entfern lassen#heul es geht aber auch von alleine wieder weg- dauert aber bis zu 14 Tagen. Ich hab mich für Variante nr. 2 erstmal entschieden;-)
Bekommen hab ich eine Salbe die das ganze etwas betäubt so das ich wenigstens sitzen kann.

O man, solche sachen braucht doch echt kein Mensch!!

Zauberfee

Beitrag von lady_chainsaw 01.02.06 - 10:07 Uhr

Hallöchen Zauberfee,

lass Dich mal #liebdrueck

Analvenenthrombose kenne ich nur zu gut #schmoll - hatte schon zwei, die aufgeschnitten werden musste #heul

Aber ich persönlich würde mich immer wieder für die OP entscheiden, obwohl eine Betäubungsspritze an DER Stelle....#augen

Vergiss nicht, dass die (ob mit oder ohne OP) leider immer wieder kommen können.

Ich habe jetzt ab und an noch mal eine Kleine, die aber von alleine nach ein paar Tagen verschwindet #schwitz

Gruß

Karen

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 10:15 Uhr

Hi Karen,

und genau vor der Betäubung an DER Stelle hab ich Angst wie Sau! Würde mir eher ne Vollnarkose verpassen lassen.
Ich probiere es ersteinmal so, die Dinger gehen ja laut Doc wieder weg.
Bei der Vorstellung da ne Spritze zu bekommen wird es mir Angst und bange #heul #schwitz

Beitrag von lady_chainsaw 01.02.06 - 10:21 Uhr

Huhu,

na ja, leider gehen nicht alle von alleine wieder weg - meine waren damals ziemlich groß #schock und ich hatte kaum eine Wahl #schmoll

Mein Arzt hat mir damals auch erzählt, dass er schon welche gesehen hat, die waren so groß wie ein Taubenei!!!! #schock Da frage ich mich doch, was DAS erst für Schmerzen sein müssen #augen

Ja, Du hast Recht: Eine Spritze an DER Stelle....ich habe eigentlich nichts gegen Spritzen, aber da sind selbst mir die Tränen in die Augen gestiegen...#heul

Gruß

Karen

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 10:26 Uhr

ist etwa kirchkerngröße schon groß?

hab eben mal bisschen gegoogelt da stand auf irgendeiner Seite von bis zur Kastaniengröße!!!#schock #augen

Ich hab große ANgst vor Spritzen (ausser beim Zahnarzt) und überleg mir das lieber 3mal:-)

Grüßerle
Jenny

Beitrag von lady_chainsaw 01.02.06 - 10:29 Uhr

Naja, so Kirschkern-Größe hatten meine auch....:-p

Aber ich drück Dir die Daumen, dass es ohne OP geht!#klee

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 10:34 Uhr

na du machst mir ja hoffnungen *lach*

trotzdem #danke

Beitrag von 20girli 02.02.06 - 20:53 Uhr

Hi,

ich hatte die nach der Geburt von meinem Sohn auch.
Mir wollten sie die auch aufschneiden.

Was mir geholfen hat:

1. Der Tip von meiner Vorrednerin...Hepharin Salbe...die wirkt, weil Analtrombose eigentlich ein Blutgerinsel ist, genauso wie eine Prellung.

Am besten im Kühlschrank lagern. Dann nimmst du dir ein Stück Toilettenpapier oder ähnliches und schmierst dort die Salbe drauf.
Das klemmst du dir dann zwischen deine Backen...mach ruhig reichlich drauf.
So bleibt die Creme dort wo sie hin soll und kann lange einwirken.

2. Gibt es auch noch eine Schmerzsalbe. Weiß leider nicht mehr wie die heißt. Kannste mal in der Apotheke nachfragen. Mit der habe ich das genauso gemacht.

3. Kamillen sitzbäder...die Wirken einfach super.


Ich habe erst ein Kamillenbad genommen. Dann abwechselnt nach jedem Kamillenbad entweder die Hepharin Salbe oder die Schmerzlindernde Salbe drauf geschmiert.

Nach 2 Tagen war eine sehr deutliche Besserung.
Und seitdem habe ich diese Dinger auch Toi, toi, toi nie wieder gehabt.

Versuchs mal so...Vor einer O.p mit wegschneiden würde ich dir komplett abraten. Das muss die Hölle sein. Aus erzählungen weiß ich das man damit wohl mehr leidet als mit diesen Dingern.
Aufschneiden schon eher...aber ich glaube mit den 3 Sachen bekommst du das ganz schnell in den Griff.

Ansonsten, mach dir einen, wie meine Vorrednerin schon schrieb, einen Termin beim Proktologen. Der wird dir das alles bestätigen.

viel glück

Lg Kerstin

Beitrag von scarlett1605 03.02.06 - 08:21 Uhr

hallo,kannst du mir sagen, wie die salbe heißt, sowas hab ich nämlich auch.
DANKE