Kochsalzlösung --- Wie mach ich das genau???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sabse24 01.02.06 - 07:00 Uhr

Hallo,

mein Kleiner (16 Wochen) hat eine ziemlich verstopfte Nase, die ihn auch beim Schlafen sehr stört. Jetzt wollte ich das mal mit der Kochsalzlösung versuchen, weiß aber nicht genau wie man das macht? Könnt ihr mir weiterhelfen? Wieviel Wasser? Wieviel Salz? Und was muss das für Salz sein? Und wie krieg ich das in die Nase? Muss ich mir eine Pipette besorgen? Wäre euch soooooooo dankbar für Antworten!!!

Liebe Grüße
sabse

Beitrag von barbara77 01.02.06 - 07:04 Uhr

Hallo Sabse!

Also, eigentlich ist es einfach: Du gehst in die Apotheke, läßt Dir eine Tropfenflasche geben, eine Infusionsflasche NACL (also sterile Kochsalzlösung), eine Kanüle und eine Spritze zum Entnehmen.
Selber machen..... sorry, aber ich glabe nicht das das funktioniert, und das Zeug kostet auch ehrlich gesagt nicht viel!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von sabse24 01.02.06 - 07:07 Uhr

Ok, danke Barbara. Ich dachte ich hätte es hier im Forum schon mal gelesen, dass man es selber machen kann. Aber dann geh ich lieber in die Apotheke.

Danke nochmal.

Liebe Grüße
sabse

Beitrag von barbara77 01.02.06 - 07:14 Uhr

Wir haben in der Ausbildung mal Kochsalzlösung selber gemacht, aber das ist ein Mordsgepansche, lohnt sich erst bei großen Mengen, und Du hast ja zuhause auch keine Möglichkeit das steril zu behandeln und abzufüllen! Daher würde ich das wirklich lieber nicht machen!

Es gibt übrigens auch fertige Kochsalznasentropfen in der Apotheke, z.B. Tetrisal, aber Infusionsflasche ist natürlich billiger und hält auch länger, wenn Du die Kanüle immer gleich nach der Entnahme wieder rausmachst und verschliesst ist das kein Problem!

Viele Grüße
Barbara

Beitrag von zauberfee1975 01.02.06 - 07:42 Uhr

Guten morgen,

mein Zwerg hat das selbe Problem und meine Hebi sagte mir ich kann die Lösung selbst machen.Allerdings habe ich mich lieber für den Gang zur Apotheke entschieden.
Es gibt kleine Fläschen (10ml) Isotonische Lösung, die passen genau in so ein "Nasentropfenfläschen". Da musst du nicht mit Kanüle rumhantieren.in der Packung sind5x10ml drinn und kosten um die 6 euro.
Das andere sind teilweise 500ml bis 1 Liter Flaschen, diese würde ich nicht nutzen,irgendwann sind die alles andere nur nicht mehr steril und total verkeimt bis du diese mal aufgebracht hast :-)

LG Zauberfee mit Rotznase Magnus*18.12.2005

Beitrag von floeppchen 01.02.06 - 07:57 Uhr

hallo, wir hatten das problem auch mit der verstopften nase, wir haben die kochsalzlösung vom kinderarzt bekommen, kostenlos und jederzeit wieder machbar. das fläschen mit pimpette hat er uns verschrieben und wir brauchten es nur aus der apotheke zu holen, kostet auch nichts.

mit sleber machen wäre ich auch vorsichtig. frag doch einfach mal deinen kinderarzt.



noch einen schönen tag

nicole und luke

Beitrag von sabse24 01.02.06 - 08:22 Uhr

Ich danke euch allen für die Antworten!!! #danke
Werde nachher gleich mal zur Apotheke fahren.

Schönen Tag noch euch allen.