vergelten

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von hallihallo 01.02.06 - 08:06 Uhr

Habe gestern abend eine mail von meinem Ex erhalten weil ich ihn fragte ob all seine Wünsche im Jahr 2005 in Erfüllung gingen und ob er glücklich sei. Ich muß dazu sagen, daß im Jahr 2005 unsere Trennung war (diese ging von ihm aus).
Also er schrieb: 2005 war ein trauriges Jahr für mich. Ich habe dich tief verletzt und das tut mir auch sehr weh. Ich hoffe ich kann mehr erreichen, irgendwann werde ich dich vergelten. Herzliche Grüsse......
Was meint er mit vergelten? Komisches Wort oder? Ich muß dazu sagen er ist kein Deutscher. Aber was bedeutet für ihn das Wort? Wie soll ich diese mail auffassen?

Beitrag von knuddelmaus2005 01.02.06 - 08:11 Uhr

vergelten = vergessen ?

würd ich jetzt so interpretieren #gruebel

Beitrag von hallihallo 01.02.06 - 08:18 Uhr

ich habe auch daran gedacht daß vergelten vergessen heißen könnte? :-(
Vielleicht meinte er aber auch entschädigen?#gruebel
und was meinte er mit: "ich hoffe ich kann mehr erreichen"?

Beitrag von sohvi 01.02.06 - 08:21 Uhr

Vergelten würde ich so definieren, dass man das eine Verhalten mit einem anderen Verhalten ausgleicht/aufrechnet. Z.B. Böses mit Gutem vergelten. Ich denke er meinte damit, dass er den Schmerz, den er dir zugefügt hat, irgendwann bei dir wieder gut machen möchte.

LG
Sohvi

Beitrag von julia.e 01.02.06 - 10:51 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von hallo 01.02.06 - 12:08 Uhr

Vergeltung = Rache

Beitrag von aggie69 01.02.06 - 13:27 Uhr

#freu - wohl manchmal vielleicht


Aber wenn man dem Pfarrer einen Gefallen tut und er darauf sagt . "Vergelts Gott" dann meint er bestimmt nicht, daß mich Gottes Zorn dafür treffen wird.