Zykluslänge?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mariechen26 01.02.06 - 09:05 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe mir gerade noch mal Gedanken über meine Zykluslänge gemacht. Ich postete schon einmal, dass meine Zykluslänge von vormals (mit Pille) 28 Tagen, in diesem Monat auf sage und schreibe 33 Tage angestiegen ist. Hat das schon mal einer erlebt? Kann das ein Ausrutscher sein, oder kann ich mich evtl. sogar auf diese Länge einrichten? Ich will ja in diesem Monat mit Ovu-Tests anfangen und wollte mich trotzdem ein wenig nach dem Urbia Eissprungkalender richten. Will ja auch kein Stäbchen verschwenden. Sind ja teuer genug gell?

Grüße.

Nadine

Beitrag von moggele1983 01.02.06 - 09:12 Uhr

Hallo Nadine,

also mach dir deswegen keine Sorgen....bei mir war die Zykluslänge mit Pille auch immer 28 Tage und jetzt danach ist es verschieden, je nachdem wie grad mein #ei -sprung ist. Letzten Monat waren es 32 Tage und jetzt sind es laut ZB 25 Tage. Also Kopf hoch ist alles noch normal.

LG Moggele

Beitrag von sunup 01.02.06 - 09:23 Uhr

Hi Nadine!
Also ich hab im März letzten Jahres die Pille abgesetzt. Vorher immer 28 Tage Zyklus, danach immer 33, 37 oder sogar 51 Tage und jetzt plötzlich mein kürzester Zyklus überhaupt mit 26 Tagen. Zu den Ovutests kann ich nur sagen, das ich keine gute Erfahrung gemacht hab. Letzten Monat z.B. war der positiv nachdem das Zyklusblatt schon vor 4 Tagen den ES angezeigt hat. #kratz Wünsch Dir viel Glück das sich bei dir alles ein wenig schneller einpendelt als bei mir!

LG Katja

Beitrag von mariechen26 01.02.06 - 09:38 Uhr

#freu Ja das sind ja tolle Aussichten. Zykluslänge über 50 Tage. #schockMein Gotte Du Arme, wie hast dass denn ausgehalten?

Aber großes #dankeschön für Eure Antworten.

#stern
Nadine

Beitrag von sunup 01.02.06 - 09:52 Uhr

Frag nicht das war der schrecklichste Monat überhaupt!
Aber mach Dir nich son Kopf, dass ist ja bei jedem anders. Bin in dem Monat zum FA und der hat dann halt ne Hormonstörung festgestellt. Bin jetzt auch in Behandlung damit mal der Hormonstatus gemacht wird, weil ich auch immer so heftige Unterleibsschmerzen schon ne Woche vor der Mens hab.

drück Dir die #pro das es bei dir net so extrem wird!

und viel #klee beim #schwanger werden

Beitrag von mariechen26 01.02.06 - 09:55 Uhr

Das #klee geb ich Dir gerne zurück. Mensch, hoffentlich wirds bei Dir auch bald besser. Hört sich gar nicht so nett an.

Aber Kopfhoch und "Positiv" denken. Dann fällt´s vielleicht n bissl leichter.

#liebdrueck


Nadine

Beitrag von sanschu79 01.02.06 - 11:57 Uhr

Hi,

also 33 Tage ist nun wirklich nicht schlimm. Meine ersten beiden Zyklen ohne Pille lagen bei über 60 Tagen und mein letzter bei 49.
Der Körper muss sich halt erstmal dran gewöhnen - bei den einen gehts schneller, bei den anderen eben nicht.

Gruß Sandy