10 Monate - nur noch 3 Mahlzeiten...Wer noch? (HILFE!)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dohlchen 01.02.06 - 09:24 Uhr

Hallo!

Wir haben ein "Problem":
Der Kleine Mann hat sich schon von Anfang an nicht richtig gemeldet, wenn er Hunger hatte. Irgendwann waren wir dann auf 4 Mahlzeiten am tag eingespielt. Ich weiß nicht mehr genau, wie wir dazu kamen, aber es hat ganz gut geklappt.
Jetzt versuchen wir schon seit Monaten auf Beikost umzustellen und scheinbar ist er einfach noch nicht reif dafür. Er verweigert außer dem Mittagsbrei alles.
Also bekommt er eben noch 3 Flaschen am tag.

Jetzt haben wir den Tipp bekommen, diese Flaschen ihm auch nur noch dann zu geben, wenn er wirklich Hunger hat.
Das ist unser Problem: er meldet sich nicht. Und ich habe es wohl auch verlernt, seine Signale richtig zu deuten:-(
Jedenfalls hat er bis jetzt noch nicht gefrühstückt und hatte die letzte Flasche gestern abend um 21:00 Uhr.
Das sieht für mich so aus, als ob er sich auf 3 Mahlzeiten am tag reduziert.
Reicht das denn?
Wer hat ähnliche Erfahrungen?
Oder sollten wir lieber wieder "stur" nach Uhrzeit füttern?

Bitte Hilfe!

Gruß, dohlchen

Beitrag von happylilli 01.02.06 - 21:59 Uhr

Hallo,

wenn ich unsere Kleine lassen würde, würde sie auch nur drei Mahlzeiten zu sich nehmen...

Sie geht zur Zeit abends um sieben ins Bett und Frühstück am nächsten morgen verlangt sie überhaupt nicht. Ich versuche es dann trotzdem und dann trinkt sie auch (so zwischen halb acht und halb neun). Zwar meistens erstmal nur die halbe Flasche, aber den Rest trinkt sie eben später (so nach ner halben Stunde biete ich es ihr nochmal an.)

So zwischen halb zwölf und zwölf gebe ich ihr dann ihr Mittagsgläschen und zum Nachtisch etwas Obst (nach dieser Mahlzeit verlangt sie auch nicht ausdrücklich, isst aber meistens alles auf). Wenn wir später mittag essen würden, kämen wir gar nicht mehr auf mehr als drei Mahlzeiten...

Nachmittags, also zwischen drei und vier Uhr isst sie nicht so viel. Ich gebe ihr dann eine Fruchtpause oder biete ihr ein Obst-Getreide Gläschen an, wovon sie nur die Hälfte essen mag.

Um 18.00 Uhr gibts dann Brei. Sie mag am liebsten Griesbrei mit etwas Obst aus dem Gläschen. Zum ins Bett gehen nehmen wir eine Flasche HA 2 Milch mit, aber davon trinkt sie eigentlich kaum noch was, das ist eher sowas wie ein Ersatzschnuller für sie.

Ich würde auf keinen Fall warten, bis sich Dein Kleiner von sich aus meldet. Probiere es doch einfach mal so alle vier Stunden. Versuche es mit verschiedenen Breien oder Gläschen, irgendwas wird er bestimmt gerne essen...

Je nachdem wie alt er ist, kannst Du ihm ja auch mal ein Stück Kartoffel oder ne Nudel (Zwieback geht auch) in die Hand drücken, vielleicht mag er schon selbst essen.

Sorry, dass ich so viel geschrieben habe, aber vielleicht konnte ich Dir ja weiterhelfen.:-)

liebe Grüße
Sandra mit Lara (03.05.2005)