Rezept für Kartoffelsalat gesucht

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von babette35 01.02.06 - 10:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben!!!

Ich möchte am Freitag Fisch mit Kartoffelsalat machen. Kennt jemand ein gutes Rezept für den Salat, möglichst ohne viel dicke Mayonaise?
Vielleicht etwas "kinderfreundliches" ;-), damit meine Tochter (1 Jahr) auch mitessen kann?
Oder einen warmen Kartoffelsalat (gibt es ja wohl auch, oder?).

Danke schon mal
Babette

Beitrag von heike1276 01.02.06 - 11:00 Uhr

Hallo Babette :-)

Kann ich dir damit helfen?

#koch Fränkischer Kartoffelsalat

1kg Kartoffeln
1 gr. Zwiebel
125g gewürfelten Speck
Pflanzenöl
Weißweinessig
Brühe ( Würfel )
Salz
Pfeffer
Petersilie

Kartoffeln kochen. Zwiebeln würfeln, in eine Schüssel geben. Speckwürfel in einer Pfanne ohne Fett kross braten und ebenfalls in die Schüssel geben. Wenn die Kartoffeln gar sind, schälen und in Scheiben schneiden, zum Rest in der Schüssel hinzufügen. Mit Öl, Essig, Brühe, Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken und alles gut durchmischen.
Wichtig ist hierbei, dass die Kartoffeln vor dem Mischen noch warm sind, also nicht die Reste vom Vortag verwenden. Die Stärke der warmen Kartoffeln bindet nämlich die Flüssigkeit der Würzbeigaben etwas. Die Konsistenz des fertigen Salats ist auch eher fest, es sollen auf keinen Fall einzelne Kartoffelscheiben sein, die in der Soße schwimmen.

Der kommt bei uns immer gut an.

LG
Heike #mampf

Beitrag von babette35 01.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo Heike,

das hört sich doch guuut an, danke!!

Kannst Du mir vielleicht noch einen Richtwert geben, wieviel Öl, Essig und Brühe in etwa?

Ißt man den Salat dann warm? Oder erst abkühlen lassen? Oder egal? #freu

LG
Babette

Beitrag von heike1276 01.02.06 - 18:40 Uhr

Hi,

ich mache das immer frei Schnauze. Daher habe ich keine Richtlinien für dich. Wir essen den immer kalt.

LG
Heike #mampf

Beitrag von hermiene 01.02.06 - 14:37 Uhr

Hi!
Mein Rezept ist ganz einfach und leicht:

200ml Gurkenwasser
200ml warme Gemüsebrühe
200ml leichte Mayo (gibts z.B. beim Aldi)

miteinander verschütteln, würzen mit Salz und Pfeffer und über die geschnittenen Pellkartoffeln geben. In den Salat klein geschnittene Zwiebeln und Gurken. Je nach Geschmack noch Fleischwurst, ausgelassenen Speck oder Ei.

Die Soße kann man auch nach Gefühl machen und durch die Mayo wird der Salat nicht "trocken".

#mampf Hermiene

Beitrag von ninaengel 01.02.06 - 18:55 Uhr

hallo babette,
stehe unheimlich auf den kartoffelsalat vom aldi den ich mit gurken, äpfeln und eiern strecke/verfeinere.
ist ein echtes higlight auf jedem grillfest im sommer.
lg iris

Beitrag von karinbrigitta 02.02.06 - 09:49 Uhr

Hallo Babette,

mein Favorit ist ganz einfach:

ich mache eine einfache Vinaigrette, also Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Prise Zucker, 1 TL Senf verrühren - etwa die doppelte Menge wie bei grünem Salat.

Da hinein kommt eine fein gewürfelte Zwiebel, 1-2 hartgekochte Eier, ca. 1/2 frische Gurke, dann die gekochten Kartoffeln zu und etwas ziehen lassen.

Würzen kannst du es noch mit Schnittlauch, Petersilie, Lauchzwiebeln o. a. frischen Kräutern

Schmeckt sensationell!!!#mampf#mampf

Durch dieses Rezept bin ich von meinem dicken rheinischen Mayonnaise-Salat abgekommen#:-)

LG und Guten Appetit,

Karin