Baby ist eine Woche zu klein! Schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mico1414 01.02.06 - 10:59 Uhr

Hallo an alle,
War gerade beim Arzt und der meinte das kleine ist etwa eine Woche zu klein bin jetzt eigendlich 19+3 aber der Arzt hat im Mutterpass korrigiert auf 18+0. Er hat gemeint das wäre nicht schlimm bis zu zwei Wochen wäre das vertretbar. Mache mir trotzdem Sorgen. Was meint ihr?

Beitrag von fast5 01.02.06 - 11:05 Uhr

Mach dir keinen Kopf darüber.
Mein letzter war erst immer drei Wochen im Vorraus und im Endeffekt war dann irgentwann alles normal.

So schön der U-schall auch ist (grins - guck auch gerne)
aber früher gab es den nicht...wer wollte dann behaupten, das baby ist zu klein oder zu groß???

Drück dich!
Alex

Beitrag von sunny_july 01.02.06 - 11:05 Uhr

Hallo!!

Nein, das ist nicht schlimm. Die Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Meiner ist 1,5 Wochen zu klein, aber vom Gewicht her 2 Wochen weiter. Also was soll´s??? Mein ET hat sich dadurch aber nicht verändert...

LG sunny + baby (32.SSW)

Beitrag von myrilein 01.02.06 - 11:07 Uhr

Hallo Mico,
nur keine Panik. War bei unserem Kleinen auch so dass er zwischendurch etwas kleiner war aber in der 29. Ssw kamm dann die Botschaft:" Ihr Kind ist jetzt über 40 cm."#schock Da hab ich ein Schock bekommen. Die holen das alles wieder auf. Warte mal di enächste Untersuchung ab und alles ist wieder normal,
ganz liebe Grüße
Myrilein ET-23

Beitrag von blubella 01.02.06 - 11:06 Uhr

Keine Bange! Wenn die Kleinen erst mal "draußen" sind, wachsen sie ja auch nicht alle gleich... Und eine Woche ist echt vertretbar, sogar noch zwei - wie schon dein Arzt erklärt hat. Mach dir keinen Kopf, denke positiv, das ist auch für dein Baby besser!

LG, blu + Krümel (37. SSW)

Beitrag von mico1414 01.02.06 - 11:08 Uhr

Danke an alle geht mir jetzt schon besser, hoffe das sich alles von alleine erledigt:-)

Beitrag von tiffy25 01.02.06 - 11:38 Uhr

Hi!

Mein Kleines war bei der letzten Untersuchung (19+0) auch eine Woche zu klein.

Meine FÄ meinte, an diesem Tag waren alle (!!!) Babys um eine Woche zu klein. #kratz Sie sagt, manchmal gibt es eben Einflüsse, die auch ne FÄ nicht erklären kann ;-). Das kann beim nächsten Termin aber schon wieder ganz anders aussehen. Sorgen brauchst du dir wirklich keine zu machen.

LG Ulli