Beikost die 1000ste...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rottiwauwau 01.02.06 - 11:27 Uhr

Hallo Mädels,

meine Kleine ist jetzt fast 7 Monate alt und ich habe sie voll gestillt (6:00, 10:30, 14:30, 18:00, 22:30 Uhr +/-). Seit einer Woche gibts mittags Möhren, da verputzt sie ein kleines Hipp-Gläschen 125g #freu und hinterher gibts MuMi#mampf. Ab morgen gibts dann Möhren-Kartoffel-Brei. Mal sehen, ob sie das ganze Glas schon schafft;-).

Jetzt habe ich gelesen, daß eine Portion ca 200 g sind. Wenn meine Kleine ein ganzes Glas verputzt, brauche ich doch hinterher nicht mehr stillen, oder doch?! Muß ich ihr dann was anderes zu trinken geben? Und was denn, abgekochtes Wasser, stilles Wasser, Tee...???#gruebel#kratz#gruebel

Wie gehts dann weiter mit der Beikost? Wann ersetze ich welche Mahlzeit? Und was von den vielen angebotenen Sachen gebe ich wann? #gruebel#kratz

Ich habe jetzt zum Probieren auch ein Gläschen Obst gekauft. Kann ich das meiner Kleinen vormittags schon geben oder ist das noch zu früh für Obst?

Die Beikostsache ist schon ziemlich verwirrend#augen.

Wie habt Ihr das bei Euern Kleinen gemacht?

Vielen #danke

#liebe Grüße

JANA + #sonnenschein *07.07.05

Beitrag von acka 01.02.06 - 12:21 Uhr

Hallo Jana,

also mein Kleiner verputzt zum Mittag seine 200 gr Brei, zurzeit möhrchen mit kartoffeln. Mumi gebe ich ihm da nicht mehr, da er ja nur 200 gr essen soll und mumi ist ja auch nahrung. Ich biete ihm fencheltee an, nimmt er aber kaum. Ansonsten sind die kleinen mit der mumi noch ausreichend versorgt, was flüssigkeit angeht. solange wie du nur eine milchmahlzeit ersetzt.
wenn deine kleine dann ca. 4 wochen lang mittags brei bekommt, dann kannst du die nächste milchmahlzeit durch brei ersetzen. und dann nach 4 wochen die nächste usw. In der Regel kommt als zweites abends und dann nachmittags. Frühstück macht man zum schluss. kannst du aber auch machen, wie du willst.

Wenn sie dann zwei Breimahlzeiten bekommt, würde ich schon zusätzlich noch tee oder abgekochtes wasser anbieten, da dann die flüssigkeit von der mumi nicht mehr ausreicht. musst du schauen, was ihr schmeckt.

Klar kannst du auch früh schon obst geben, wenn sie es mag.

Laut meiner Hebi soll man getreidebrei, gemüsebrei, milchbrei und obstbrei geben (wenn man nur noch brei gibt). Ich denke die Reihenfolge ist jedem selbst überlassen.

wünsche dir noch viel spaß

LG Saskia + Nico (*09.09.05)

Beitrag von elchkuh76 01.02.06 - 14:30 Uhr

Hallo,

wir geben abends einen Milchbrei mit Bio-Getreideflocken (z.Zt. Dinkel da gibt es aber noch andere) von Milupa und Folgemilch. Du kannst die Flocken mit Pre, HA, Mumi oder Folgemilch anrühren. Meiner Kleinen schmeckts, Rezepte stehen hinten auf der packung und Du kannst die Flocken auch für den Nachmittags Getreide-Obst-Brei nehmen, der dann als nächstes eingeführt wird.

Reines Obst ist eher als Nachspeise oder zum Verfeinern des Milchbrei gedacht denn als vollwertige Mahlzeit. Zur Mahlzeit gehören noch Flocken dazu.

Viele liebe Grüße
Silke