Beleghebamme Preis? Juli Mamas

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julimausebaer 01.02.06 - 11:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich schaue mir heute abend mit meinem Schatz mal
unsere Frauenklinik an, die bieten jeden 1. Mittwoch im Monat einen Rundgang Kreißsaal etc. an. Am Samstag
sehen wir uns das Alternativkrankenhaus bei uns in der Stadt an.
Von meiner Ärztin habe ich eine Hebammenliste
mit Beleghebammen beider Kliniken bekommen.
Nach der Besichtigung werde ich dann wohl eine
der Hebammen anrufen um sie mal kennen zu lernen.
Weiss jemand von euch wie hoch die üblichen Bereitschaftsgebühren einer Beleghebamme sind?

Wie gehts euch sonst so? Ich plage mich mit Brustjucken
herum, sonst gehts ganz gut. Warte täglich auf die Bewegungen des Mäuschens, spüre sie aber leider noch nicht bewusst.#kratz

Liebe Grüße Juli 19.SSW


Beitrag von malisch 01.02.06 - 11:40 Uhr

Hallo.

Also meine Hebamme (Vor- und Nachsorge) nimmt für die Rufbereitschaft 350 Euro. #schock Ich fand´s ein bisschen zu viel. Außerdem sind die Hebammen bei uns im Krankenhaus super nett. Deswegen verzichte ich auf die "eigene".

Liebe Grüße und alles Gute,

Tatjana mit #baby (32+2 SSW)

Beitrag von bluesky2525 01.02.06 - 11:51 Uhr

Hallo

Meine Hebamme nimmt für die Rufbereitschaft 185€.
Ich finde es absolut ok. Den rest übernimmt die Krankenkasse. Ich meine die Vor und nachsorge.

Die Rufbereitschaft ist aber von gebiet zu gebiet unterschiedlich. Von 0€ bis hin zu 480€.

Wo wohnst du den?

Liebe Grüße
Silvia 37 SSW + Flügelchen

Beitrag von julimausebaer 01.02.06 - 12:07 Uhr

Hallo Silvia,

ich komme aus Paderborn, keine Ahnung wie hoch
die Bereitschaftsgebühr bei uns ist.

Danke für Eure lieben Antworten, aber 408 Euro sind wirklich ein bischen viel.

Liebe Grüße Juli

Beitrag von bluesky2525 01.02.06 - 12:15 Uhr

Hallo

Ich meine in deiner Ecke liegt der Preis bei ca.100 bis 200€. Du kannst aber bei deiner Krankenkasse nachfragen ob sie diese Gebuhr ganz oder vieleicht teilweise übernehmen.

Liebe Grüße
Silvia + Flügelchen 37 SSW

Beitrag von sonnenblume_1978 01.02.06 - 11:52 Uhr

Hallo Juli,

habe mir am Montag auch eine Hebammenpraxis angeschaut denn ich möchte auch gerne mit Beleghebamme entbinden. Den genauen Preis weiss ich nicht, glaube das kostet ca. 200 Euro Rufbereitschaft aber das wäre es mir schon wert.

Den Kreissaal besichtigen wir dann mal mit ihr zusammen das hat ja noch bisschen Zeit ;-)

Mir geht es im Moment auch sehr gut, merke so gut wie nichts von der Schwangerschaft, aber mein pickliges Dekoltée erinnert mich dann wieder daran.

Bewegungen vom Kleinen spür ich leider auch noch nicht. Bin schon so gespannt hoffe das kommt bald #schmoll

Alles Liebe
Sonnenblume_1978 (mit #baby 17. SSW)

Beitrag von zelline 01.02.06 - 13:17 Uhr

Meine Hebamme verlangt 100 Euro Bereitschaftsgebühr. Sollte sie aus irgendeinem Grund nicht mit zur Entbindung kommen können, erhalte ich die Gebühr zurück.

LG Ute (33. SSW)

Beitrag von hebigabi 01.02.06 - 20:36 Uhr

Dann hör dich mal megaschnell um, weil ich schon angerufen wurde (mache auch Beleggeburten im Paderborner Raum) und war schon bei manchen Frauen die 3. oder 4. Hebamme , die sie abgewiesen hatte, es sind nämlich FERIEN und daher sind viele nicht da, ICH AUCH NICHT#cool - bin auch im Urlaub.

Außerdem nehmen die Paderborner Hebammen im Schnitt 230 €- da sind die sich ziemlich einig.

Liebe Grüße und viel Erfolg bei deiner Suche wünscht

Gabi