Mittelohrentzündung in der 19. SSW...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bebe3008 01.02.06 - 11:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben !!
Vielleicht hat jemand Ähnliches erlebt und kann mir weiterhelfen. Ich hatte eine Woche einen ziemlich heftigen Schnupfen. Um das Baby zu schonen, habe ich nur mit Kamille inhaliert (Tip von meiner Hebamme) und auf Nasenspray und ähnliches verzichtet. Am vergangenen WE hatte ich dann ganz plötzlich starke Schmerzen im rechten Ohr. Der angerufene Notarzt hat uns ins KKH geschickt. Dort wurde eine Mittelohrentzündung festgestellt, und ich hab Nasentropfen verschrieben bekommen. Zuhause hatte ich aber Angst sie zu nehmen und hab mir am Montag eine andere ärztliche Meinung eingeholt. Der HNO-Arzt wollte mir erst Antibiotika und Ohrentropfen verschreiben, hat dann aber herausgefunden, das das wegen der SS nicht geht. Er sagte, ich solle die verschriebene Arznei aus dem KKh nehmen. Weiss jetzt echt nicht mehr weiter. Schmerzen habe ich zwar nicht mehr so dolle, aber das Ohr ist wie betäubt...#heul

Beitrag von kruemmel79 01.02.06 - 11:49 Uhr

Hi

Also ohne die Nasentropfen wirste wohl nicht auskommen. Nimm doch welche für Kleinkinder, die sind nicht so agressiv. Ich selber habe gerade eine starke Erkältung mit Nasennebenhöhlen Entzündung und muss auch Nasentropfen nehmen. Sonst kann ich die Belüftungsstörung auch nicht in den Griff bekommen.


LG und gute Besserung
Verena 18.SSW

Beitrag von venusbluete 01.02.06 - 11:49 Uhr

Sorry falsches Forum.....hier gehts um Kinderwünsche und Du bist ja schon #schwanger

Beitrag von venusbluete 01.02.06 - 11:49 Uhr

Arrrggggg soorrrryyy das gehörte woanders hin...mein pc spinnt heute *schäm*

Beitrag von hibbelliese 01.02.06 - 11:51 Uhr

tut mir leid, du wirst dich vielleicht gleich schlapplachen, aber ich muß mal eine ganz dämliche Frage stellen.
Nasentropfen, sollst du dir die ins Ohr tröpfeln ?

Beitrag von kruemmel79 01.02.06 - 11:55 Uhr

Hi

Die Nasentropfen wird sie ganz normal für die Nase nehmen. Dienen meist zur Belüftung der Ohren.

LG Verena

Beitrag von bebe3008 01.02.06 - 12:02 Uhr

Ne, hab mich nicht schlappgeacht. Hab mich auch erst gefragt, was das soll.. Aber die Ärztin hat mir erklärt, das der Nasengang mit dem Ohr direkt verbunden ist. Durch den dollen Schnupfen ist die Entzündung im Ohr wohl entstanden. Man lernt immer wieder dazu, nicht wahr ?? :-)