antibiotikum,wer hat auch welches genommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine1985 01.02.06 - 12:07 Uhr

hallo,

war gestern bei meiner fä wegen gelbem schnupfen,halsschmerzen mit gelbgrünem husten.
bin lieber zu ihr falls sie was verschreibt,dann weiß sie wenigstens was.wollte nicht dass der hno was verschreibt wovon die fä nicht weiß.
also sie hat mir ampicillin (antibiotika) verschrieben.darf man während der schwangerschaft nehmen.
habe mir zwar trotzdem gedanken gemacht sie aber genommen,denn so eine bakterielle infektion kann ja auch nicht gut sein,zumal auch das husten total auf den bauch geht,welcher eh schon oft hart wird.

welche erfahrungen habt ihr mit antibiotika gemacht?
hatte heute schon zweimal durchfall (hatte auch schon morgens leichten durchfall bevor sie mir das mittel verschrieb,mmh)
bin schon die ganze zeit am trinken.

lg
julia

Beitrag von stefmex 01.02.06 - 12:10 Uhr

hi,

ich hab grad vorbeugend wegen einer vaginalenb-streptokokken infektion 5 tage morgens und abends das antibiotikum amoxicillin-ratiopharm 750 genommen und es gut vertragen.

lieben gruß,
stefanie (ET -10)

Beitrag von kajulju 01.02.06 - 12:10 Uhr

Hallo, ich hab das auch genommen, sogar per Infusion im Krhs. 3x täglich weil mein Husten nach 5 Wochen immer noch nicht weg war und ich wohl sonst die Geburt kaum pberstanden hätte. Meinten alle, das sei ok und geschadet hats meinem Kleinen auch nicht.
Aber ich würd es immer nur dann nehmen wenn alles andere nix hilft.
Liebe Grüße

Beitrag von anewbornbaby 01.02.06 - 12:14 Uhr

hey du...also zuerst wünsch ich dir mal gute besserung.
ich habe auch nee sehr bescheidene erkältung die ich mitlerweile 5 wochen mit mir rumschleppe...nun ja meine ärztin(die ehefrau meinen FA) und ich versuchten es auf den pflaznlichen weg..half aber überhgaupt nicht.vorletzte woche bekam ich dann ein antibotikum verschrieben was aber überhaupt nicht angeschlagen hat..also bin ich jetzt am montag nochmal hin...jetzt habe ich ein anderes antibotikum bekommen....langsam wirds besser :-D ich bin auch echt froh wenn das rum ist leichten durchfall hab ich seid heut und immer magen darm brummen aber ich merk es geht bergauf
viel #klee für die weitere zeit

Beitrag von sunshine1985 01.02.06 - 12:23 Uhr

hallo,

habe angst dass es nicht anschlägt und ich es umsonst nehme.
hat der huste was bewirkt?vorzeitige wehen,muttermundveränderungen?
ha da schiss vor.

lg julia

Beitrag von benpaul6801 01.02.06 - 13:41 Uhr

hallo,
ich nehme auch seit freitag antibiotika,4 tabs am tags.habe seit dem auch durchfall,muss aber weiterhin nehmen,bleibt mir nichts anderes übrig.habe eine chlamydia-infektion.somit muss ich wohl noch ein paar tage mit den krämpfen leben...
liebe grüsse,yvonne 17.ssw.