beruflich weit weg...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wie_ist_das 01.02.06 - 12:07 Uhr

hallo,

hat jemand von euch auch einen partner der beruflich viel unterwegs und weit weg ist?

erlebe das nun zum ersten mal, und würde gerne wissen wie es euch damit geht!

wie geht ihr mit der sehnsucht um? habt ihr angst das er fremdgehen könnte? wie oft hört ihr euch oder seht ihr euch übers i-net?

würde mich da echt gerne mal austauschen, denn es ist nicht gerade einfach im moment... wir sind erst kurz zusammen, und ich muss mich erst daran gewöhnen!

wäre lieb wenn es erfahrungen dazu geben könnte die ihr mir mitteilt!

danke

w.i.d

Beitrag von neugierig 01.02.06 - 12:11 Uhr

#liebdrueck

hm....mir gehts genauso.

Siehe einen Thread unter Dir #blume

Ich bin sehr eifersüchtig und Du?

Im Internet sehen wir uns einmal die Woche am Abend. Dann chatten wir. Oft hat er aber keine Lust zu chatten, da die Worte ja nicht so gut rüber kommen wie in einem persönlichen Gespräch. Ich bin aber immer glücklich, wenn er online ist. Besser als wenn er sich herum treibt.

Beitrag von w.i.d 01.02.06 - 12:21 Uhr

naja, bei uns ist es etwas anders... wir sind 3 monate zusammen und wohnen seit 3 wochen zusammen, allerdings ist er beruflich oft für 2-5 wochen weg, ich akzeptiere das denn es ist sein beruf, aber leicht fällt es mir nicht...

wir sehen uns täglich in der webcam, und schreiben und ab und zu sms, das hilft schon sehr!

was deine geschichte betrifft, das würde mir allerdings auch nicht gefallen, und ich würde mal überlegen wie ernst er es mit dir meint :-(

w.i.d

Beitrag von jovigirl3 01.02.06 - 13:29 Uhr

Hallo,

also mein Freund arbeitet seit August 2004 in einer Stadt, die ca. 350 km von uns zu Hause entfernt ist. Und ich kann dir nur sagen, dass es unserer Beziehung recht gut getan hat, dass wir uns "nur noch" am Wochenende sehen. Wir freuen uns einfach mehr aufeinander, genießen die Wochenende viel mehr.

Klar, es ist manchmal nicht leicht. Wenn man mal nen Tief hat oder krank ist, fehlt einem der andere schon. Doch das machen dann die Wochen, in denen man zusammen Urlaub hat, wieder gut. Ab und zu kommt er auch mal unter der Woche heim, wenn er am anderen Tag einen Termin in der Nähe hat.

Es ist echt gut so, unter der Woche können wir abends was mit Freunden machen, er kann mal mit Kollegen weggehen, ohne dass er ein schlechtes Gewissen haben muss, dass ich allein zu Hause sitze. Außerdem hat er ein Hobby, was viel Zeit in Anspruch nimmt, dass kann er unter der Woche abends machen. Vorher saß er abends viel vorm PC, da hab ich oft gemeckert. Jetzt stört mich das eben nicht.

So alle 2 Monate ist er ein Wochenende bei einem Freund, das ist dann auch ok für mich, weil meine Freundinnen auch nicht immer unter der Woche Zeit haben.

Man gewöhnt sich dran. Auch wenn es manchmal Sachen gibt, wo ich ihn schon zu Hause brauchen könnte, z.B. wenn es 30 cm Neuschnee gab über Nacht, und ich die allein wegschippen muss... :-P

Aber wir arbeiten beide, sind 10 Stunden eh aus dem Haus, er macht viele Überstunden, ist oft unterwegs, muss in Hotels übernachten, da würden wir uns eh nicht sehen. Und wenn, würden wir uns vielleicht annerven.

Wir mailen am Tag von der Arbeit aus miteinander und haben eine feste Uhrzeit abends zum Telefonieren. Wenn einer nicht kann, sagen wir vorher Bescheid, dass sich der andere keine Sorgen macht.
Es funktioniert prima. Wir sind glücklich.

Und eifersüchtig bin ist so gut wie nie. Wenn mal, dann meist, wenn ich "meine Tage" habe, also einfach nur, weil wir Frauen eben manchmal Zicken sind. Ich vertraue ihm und er mir.

Also mach dir nicht so viele Gedanken. Auch wenn es am Anfang schwer ist. Grad, wenn die Beziehung noch nicht lange dauert. Das wird schon! Man muss das Beste daraus machen.

Alles Gute für euch!

LG Sandra

Beitrag von w.i.d 01.02.06 - 14:08 Uhr

hey, danke für deine lieben worte... ich denke das muss sich alles erst einpendeln...

hart ist es so wie heute... er meinte erst das er den ganzen tag online wäre weil er arbeiten muss, und dann nebenbei für mich zeit hätte, und nun meint er das er eine runde schlafen muss und dann shoppen geht, und dann was trinken mit kollegen, da ist die enttäuschung natürlich groß, aber ich verstehe auch das er mal raus muss, er hat nun 10 tage durchgearbeitet in den emiraten, und braucht das mal...

es ist hald immer schwerer für den der "daheim" geblieben ist, als für den der wegfliegt

wie gesagt, ich muss da halt noch einiges lernen...

w.i.d

Beitrag von jovigirl3 01.02.06 - 14:24 Uhr

Hast du keine Freundinnen, mit denen du was machen kannst?

Wir haben unseren Schwimm-und-danach-kochen-Abend und gehen ab und an noch ins Kino. Außerdem hab ich zu Haus meist noch was zu tun. Und ich bin auch mal froh, wenn ich nach der Arbeit einfach heimkommen kann, was esse und dann lesen oder fernsehen kann.

Du musst lernen, das auch zu genießen. :-) Doch ich gestehe, dass ich auch erst Probleme damit hatte.
Aber man gewöhnt sich an alles.

Schönen Tag noch!

Beitrag von andrea_right_back 01.02.06 - 14:43 Uhr

doch doch, ich unternehme sehr viel, aber heute war es so, das er eben sagte er wäre den ganzen tag online, und nachdem er die letzten tage viel arbeit hatte, hatte ich mich darauf gefreut... und bin hald ein wenig enttäuscht #;-) aber das legt sich wieder gg

leider ist es auch so, das ich momentan noch arbeitslos bin, mir also manchmal, trotz freunden und familie die decke auf den kopf fällt, weil ich die ablenkung nicht habe die er eben hat!

aber so wie es aussieht bekomme ich demnächst einen kurs vom AMS und dann bin ich mehr beschäftigt, dann wird das ganze auch leichter!

ich MUSS mich ja damit aranchieren, denn ich möchte mit meinem mr. right ja zusammenbleiben #;-)

danke dir nochmal!!

´w.i.d

Beitrag von jovigirl3 01.02.06 - 14:52 Uhr

Kann dich verstehen. Am Anfang ging es mir auch immer so.

Ist ja mit allem so, auf das man sich freut, dass man traurig ist, wenn es nicht so läuft, wie man will.

Da sich sein Terminkalender manchmal stündlich ändert, rechne ich inzwischen mit nichts mehr fest. :-)

Und wenn er plötzlich mal zwischendurch nach Hause kommt, und ich hab schon was vor, muss er eben auf mich warten. Ok, manchmal verschieb ich auch meinen Termin, doch nur, wenn ich damit nicht jemanden zu arg vor den Kopf stoße.

Vertreibst dir halt die Zeit hier... ;-)

Beitrag von andrea_right_back 01.02.06 - 15:02 Uhr

huch, nun hab ich doch glatt in blau geschrieben ggg

ist aber nicht weiter schlimm, ist ja auch kein heftiges thema hihi... aber so kann man es übersehen #;-)

ja, wie man lesen kann vertreibe ich mir die zeit hier ganz gut, und gebe anderen ratschläge LACH....

höchstwarscheinlich kommt er spät abends eh nochmals online, dann ist meine enttäuschung wieder verflogen, und in einer woche ist er wieder da, die werd ich auch noch über leben grins

lieben gruß

andrea

p.s.: das mit dem terminkalender kenne ich nun auch schon ganz gut hihi