Piercing

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von reni28 01.02.06 - 12:08 Uhr

Hi zusammen,

mal ein anderes Thema, außer Abnehmen ;-) (obwohl ich das so nebenbei auch versuche).

Ich möchte gern ein Bauchnabelpiercing. Bitte jetzt keine schlechten Kommentare und Abwertungen deswegen, die Risiken sind mir bewußt.

Möchte gern wissen, wer von Euch sich eins hat machen lassen, obwohl er schon eine Schwangerschaft hinter sich hat? Die Haut ist ja dann nicht mehr so straff. Wie klappt das beim Piercen? Hat das Nachteile?

Und andersrum noch 'ne Frage: Wenn man schwanger ist und der Bauch dick wird und man ein Piercing drin hat, muß man da was beachten? Kann da was passieren oder muß man es die letzten Wochen rausnehmen?

Bitte nur ernstgemeinte Ratschläge und Erfahrungen.

Danke
Reni

Beitrag von anjelina 01.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo Reni,

ich hatte mal drei Bauchnabelpiercings...

Rechts und links sind leider von alleine wieder rausgewachsen.. #schmoll

Ich war bis vor kurzem schwanger und habe mein Piercing rausgenommen. Eigentlich wollte ich das nicht, aber meine FÄ hat mich unter Druck gesetzt und meinte dass es "unter" dem Piercing zu Entzündungen kommen kann, die dann echt übel aussehen..

Im Endeffekt war es wohl auch ganz richtig, denn zum Ende der Schwangerschaft hatte ich fast keinen Bauchnabel mehr und das hätte mit Piercing sicher recht blöd ausgesehen, bzw die Wahscheinlichkeit dass es rauswächst wäre sicher auch enorm gestiegen...

An das Stechen kann ich mich noch gut erinnern, obwohl es schon recht lange her ist... Es hat kurz gezogen und dann war es auch schon wieder ok...

Ich werde das Piercing auch nach der Rückbildung vermutlich draussen lassen....

Aber zum Beispiel mein Zungenpiercing werd ich nie wieder hergeben :-p

Falls du noch Fragen hast, meld dich....

Lieben Gruß,
Nina mit Luca 5 Wochen

Beitrag von kruemmel79 01.02.06 - 16:12 Uhr

Hallo Reni.

Also ich habe ein Bauchnabelpiercing und bin schwanger. Es gibt extra Piercings die aus elastischem Plastik sind, dh die wachsen mit. Wenn es bei mir anfängt zu spannen mache ich das andere rein. Bekommste übrigens im jedem Piercing Studio. Ich habe keine Lust mir nachher wieder eins stechen zu lasse. Falls es doch Komplikationen geben sollte, was ich mir jetzt einfach mal nicht vorstelle, nehme ich es halt raus.

LG Verena 18.SW

Beitrag von joy10 02.02.06 - 13:42 Uhr

hallo reni,

also, ich hatte mein piercing schon vor der schwangerschaft- kann dir also zum stechen danach leider nichts sagen.

hatte während der schwangerschaft mir auch so nen teflonstecker besorgt und ziemlich lange getragen. gegen ende der schwangerschaft hat sich das ganze aber entzündet und ich habe ihn schweren herzens rausgemacht.

im sommer letztes jahr bin ich dann wieder in ein piercing studio und habe nachgefragt, wie es ist, da nochmal zu stechen. und stell dir vor, obwohl die schangerschaft schon fast zweieinhalb jahre her war, konnte er das einstichloch ganz leicht weiten. war überhaupt kein problem und tat auch nicht weh.

hoffe, ich konnte dir helfen.

liebe grüße,melanie