habe mal paar fragen....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 12:58 Uhr

hallo ihr lieben.muss euch mal paar fragen stellen auch wenn sie schon häufig gestellt wurden.woran merkt man das es nich wieder ganz normale mens beschwerden sind?also symtome wie als wenn die regel kommt..sondern man aber schwanger ist??hoffe ihr versteht was ich meine.und ab wann kann man die ersten wirklichen schwangerschaftsanzeichen merken?erst bei nmt oder auch schon früher..bitte um antworten lg biene20051#kratz#danke

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 13:04 Uhr

Also soweit ich hier im Forum schon erfahren habe,sind die Anzeichen von einer Schwangerschaft und PMS gleich.Ich habe die letzten 10 Tage ein ziehen,drücken oder stechen im Unterleib und in der Leistengegend gehabt aber man hat mir dann hier gesagt es sind bestimmt nur PMS -Zeichen. Ich weiss auch nicht was ich denken soll denn ich hatte PMS-Zeichen noch nie so früh davor und so lange.
WAs hast du denn für Anzeichen oder wolltest einfach mal so fragen?

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 13:16 Uhr

doch also so komisches leichtes ziehen im unterleib und bisschen brustschmerzen.aber das sind auch anzeichen die ich sonst auch habe vor meiner mens.deswegen dacht ich es gibt vielleicht irgend nen unterschied was auf schwangerschaft deutet.mein problem is ja auch noch das ich einen unregelmässig zyklus habe seid absetzen der pille.weiss also nie wirklich wann meine mens kommt,kann es nur so ungefähr schätzen.mein normaler nmt war am montag..aber das da nich gleich was passiert war mir klar.ich muss dazu sagen ich war vor fast 6 jahren schon mal ungewollt schwanger und hab es auch abtreiben lassen was ich heute sehr bereue und seid dem auch unter ängsten leide u auch jetzt in therapie bin u jedenfalls damals kann ich mich an meine anzeichen leide nich mehr erinnern weil ich die ss eh nich für wahr genommen habe.ich weiss nur das ich in der 6.woche ziemlich mitübelkeit zu kämpfen hatte u ich auch ab der 4.woche oder so wie krank war aber alles andere wollt ich nich mitbekommen u hab ich dann auch nicht.schade sonst könnt ich jetzt was wissen.sorry sehr lang

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 13:33 Uhr

mausi 1980 wann hast du denn dein nmt??bei mir haben die anzeichen angfangen am sonntag ein tag vor meinem eigentlich nmt wo ich aber weiss das es da nie kommt.also jetzt nich mehr.

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 13:46 Uhr

Nmt ist bei mir der 7.2.
Ich glaub auch nicht so richtig dran das ich schwanger bin.

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 13:48 Uhr

nicht die hoffnung aufgeben...ich weiss man denkt immer so,aber wenn die anzeichen einer ss genauso sind wie die von der mens dann würd ich den kopf noch nich in den sand stecken..übst du denn schon lange.ich denke ma auch das ich nächste woche dran bin..oder auch nicht..wer weiss...#liebdrueck

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 13:51 Uhr

Ich habe im Juli 2005 die 3-Monatsspritze abgesetzt und hatte erstmal einen unregelmäßigen oder gar keinen zyklus.seit 2 monaten ist er wieder normal, so zwischen 26-28 Tage.
Ich wünsch dir viel viel Glück das es geklappt hat oder bald klappt#klee

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 13:56 Uhr

das gleich wünsche ich dir natürlich auch..viel viel glück..vielleicht können wir uns dann nochma hören was raus gekommen ist#stern#klee

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 14:05 Uhr

Genau!!:-D#freu

Beitrag von jindabyne 01.02.06 - 13:47 Uhr

Sichere erste Anzeichen gibts erst ab NMT mit Ausbleiben der Regel und positivem SST. Viele spüren aber vorher auch schon mehr. Wenn man sich aber sehr ein Kind wünscht, wird man auch mehr (Schein-)"Anzeichen" an seinem Körper finden...

Bei wir wurden die Brüste zwei Wochen vor NMT so groß wie normal erst zu Beginn der Periode... Außerdem Ziehen im Unterleib, auch schon zwei Wochen vorher. Allerdings habe ich mit einer SS nicht gerechnet, d.h. wir haben nicht "geübt" sondern waren gerade in einer ziemlichen Umbruchssituation, (Rückkehr aus dem Ausland, Umzug, Job suchen usw.).
Auch wenn manche das für unwahrscheinlich halten, ich WUSSTE praktisch sofort, dass ich schwanger war. Dieses Gefühl war einfach da, schwer zu beschreiben, aber andere Frauen haben mir erzählt, dass sie das auch hatten. Mir sind z.B. auch unvermutet Gedanken gekommen, die ich nie vorher hatte wie: "Tampons brauche ich jetzt ja nicht mehr" (obwohl es noch ein paar Tage bis zum NMT waren).

LG Steffi

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 13:52 Uhr

Als ich vor einem Monat schwanger war(naja nicht wirklich denn das befruchtete Ei ist mit der Periode wieder abgegangen) hatte ich auch so ein Gefühl schwanger zu sein und konnte die ganze zeit nur essen,war zum beispiel das erste anzeichen.
Habe dann ja zwei positive Test gehabt aber 2 Tage später ist die Menstruation gekommen #heul

Beitrag von jindabyne 01.02.06 - 13:58 Uhr

Das tut mir sehr Leid!!! Drücke Dir die Daumen, dass es bald wieder klappt!!!

Habe übrigens selber erst nach fünf Tagen getestet, um meinem Freund zu beweisen, dass ich wirklich schwanger bin... Er hat meinem Gefühl nämlich nicht so wirklich getraut ("Überfällig warst Du doch früher auch schon mal und warst nicht schwanger...")...

LG und die besten Wünsche,
Steffi

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:00 Uhr

das tut mir echt leid mausi..sowas muss echt schlimm sein..man freut sich so an dann sowas.drück dir auf jedenfall ganz doll die daumen...aua aua
und drück dich ganz lieb#liebdrueck#liebe

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 14:09 Uhr

Naja zum Glück war es nicht so schlimm wie ihr denkt weil ich in dem moment wo der test nur ein bisschen (ganz dünn und blass) positiv war erst dachte vielleicht bin ich nicht schwanger,dann bin ich zum arzt da war der test dann wieder negativ weil es kein morgenurin war und es noch sehr früh war und dann 2 tage später ist sowieso die Regel gekommen. Habe mich dann hier in urbia mal informiert was das sein könnte wenn man einen positiven test gemacht hat und dann die tage bekommt und jetzt weiss ich es.naja jetzt weiß ich auch das es zwischen meinem partner und mir klappt,dachten erst vielleicht stimmt bei einem von uns beiden was nicht.
sorry ist ein bisschen lang geworden aber wenn ich mal angefangen hab zu schreiben dann kann ich nicht mehr aufhören *grins*

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:19 Uhr

is doch nich schlimm.freu mich doch.ich hab ja vorhin auch so viel geschrieben..;-)
ich bin grad etwas verwirrt weil ich nun garnich mehr weiss wann ungefähr mein ES war.weil mir eingefallen ist das ich letzte ma mein ES ungefähr glaube da gehabt habt wo ich hätte eigentlich meine mens kriegen müssen.hatte ja ein zyklus von 40 tagen.und vielleicht ist es ja jetzt wieder so,dann hatte ich garnich mein ES evtl wie ich dachte vorige woche.oh man ich bin jetzt ganz verwirrt#augen..kannst du mir helfen:-(

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 14:22 Uhr

Hmm bei einem 40-tage zyklus ist es ziemlich schwer schwanger zu werden.kann dir jetzt leider auch nicht sagen wann du deinen eisprung hattest.warte lieber erstmal bis dein zyklus wieder ein bisschen kürzer ist dann kannst ja immer ausrechnen.

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:31 Uhr

echt dann is es ziemlich schwer??oh gott..#heul
hatte aber schon gelesen das welche schwanger geworden sind mit einem zyklus von 70 tagen oder so.einma kam meine mens auch schon am 32 tag.also das is verschieden.aber woran liegt das?man kann doch trotzdem ein ES haben oder nicht.ich denke ma letzte ma hatte ich einen weil ich hatte da ziemlich ausfluss u es heisst ja bei ES das man vermehrten ausfluss hat.ich vermuste nur das ich ein hatte wissen tuh ich es nicht.oh man jetzt hab ich nen depri.scheiss zyklus...

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 14:33 Uhr

Sorry aber ich kann dir leider nicht so gut weiterhelfen.hab nur mal hier bei urbia gelesen das ein zu langer zyklus nicht so gut ist.aber frag doch einfach mal im selber im forum nach.

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:38 Uhr

ja gute idee danke das werd ich mal machen#liebdrueck

Beitrag von coppeliaa 01.02.06 - 15:15 Uhr

ich habs erst gemerkt dass mein pms kein pms ist, als die mens ausblieb! hat sich für mich völlig gleich angefühlt!

als die mens dann nicht kam (was mir reichlich komisch vorkam) hab ich dann einen test gemacht - ich war schwanger!

lg co