erkältung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von moica 01.02.06 - 13:25 Uhr

hallo alles seit,
Ich werde an montag operiert Myomme entfernen, werde voll narkose bekommen. Seit 2 tage bin ich leicht erkältet, habe hals schmerzen und husten ein wenig.
muss ich jetzt mein op absage? Ich hab bis jetzt keine medicament genommen wegen blut verdunnung usw...

Ich weiss Ihr seid kein arzt aber vielleicht hat jemanden so was erleben.
Lg moica

Beitrag von yamie 01.02.06 - 15:33 Uhr

hi moica,

vor diesem problem stand ich letztes jahr auch. op mit vollnarkose und leichte erkältung.
der anästhesist meinte dazu: solang mich der schnupfen beim atmen nicht behindert und du normal gut luft (durch die nase) bekommst, steht der op nix im wege.

ein nasenspray kannst doch nehmen, hatte ich zumindest auch.
wer hat dir denn das mit den medikamenten und der blutverdünnung erzählt?
welche tabletten sollen das denn sein??

Beitrag von andreag1302 02.02.06 - 07:59 Uhr

Hallo,

ich denke das du da vorher anrufen solltest,ich wurde mit einer leichten Erkältung damals NICHT operiert.
Das ist glaube ich von Arzt zu Arzt verschieden.

LG und baldige Besserung Andrea