ein zyklus von 32 -40 tagen schlecht zum schwanger werden?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:42 Uhr

hallo mich würde das mal interessieren ob ich schlechte chancen habe zum schwanger werden weil mein zyklus seid absetzen sehr unregelmässig ist.erst 41,dann 32 und letzte ma wieder 40.bitte um antworten

Beitrag von simone80 01.02.06 - 14:47 Uhr

Hallo, ich hatte auch mal solche Probleme bin dann zum FA, der hat mir dann so planzliche Tabletten gegeben und jetzt kommen sie pünklich alle 28 Tage. (leider).

Beitrag von rieke79 01.02.06 - 14:51 Uhr

Hallo Biene!!
Naja, was heißt schlechte Chancen... Es dauert nur ein klein wenig länger!! Meine Zyklen waren nach dem Absetzen der Pille noch viel länger. (45, 67 Tage) Momentan bin ich mal wieder bei Tag 58 angelangt. Ist nicht so schön weil sich die Wahrscheinlich einer Schwangerschaft schon allein deshalb verringert, weil man im Jahr statt 12 nur 5 oder 6 Zyklen hat. Sprich das am besten mal mit deinem Atzt durch. Der wird schon wissen was zu tun ist.

Liebe Grüße
Rieke#blume

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 14:56 Uhr

naja ich möchte nich unbedingt gleich zu arzt rennen.solange ist es ja noch nich her wo ich die pille abgesetzt hab.das war ende september.ist mir auch irgendwie blöd weil die ollen schwestern immer dann so fragen warum man eintermin will u wenn ich ihr das sage vielleicht denkt die auch das kann doch normal sein nach absetzen der pille.weil das ja viele haben.

Beitrag von rieke79 01.02.06 - 15:09 Uhr

Nagut, so dramatisch lang sind deine Zyklen auch nicht. Hält sich ja alles noch in Grenzen. Also ich würde jedenfalls sehr gern tauschen ;-). Mir reichts allerdings, ich werd morgen beim Doc auf der Matte stehen (es sei denn sie kommt bis dahin #schock) auch auf die Gefahr hin das ich ihn nerve. Mir doch egal...#bla
Mach dir nicht so viele Sorgen...wird schon!!
LG Rieke

Beitrag von biene20051 01.02.06 - 15:18 Uhr

danke...ich habe grad wieder ein lichtblick gesehen nach deinem text.grinz..hab mir auch grad so gedacht so ein zyklus möchte ich auch nich haben.dit is ja wirklich voll lang.ich hatte damals schon ma die pille abgesetzt da kann ich mich nich dran erinnern das es da auch so sch..war...is doch echt ätzend ne

Beitrag von laura74 01.02.06 - 15:14 Uhr

Hi,
schlechter #schwanger wird man bei einem verlängerten Zyklus nicht, man hat auf´s Jahr gerechnet einfach nur weniger Chancen, d.h. #ei!
Ich bin mit meinem 1. Kind auch bei einem 42täg. Zyklus #schwanger geworden. Es ist nur schwieriger den #ei zu treffen, wenn der Zyklus so unterschiedlich ist. Mein #ei war bei 42 Tg. damals am 27. ZT.
LG, Laura mit PÜnktchen Nr. 2 im Bauch 19. SSW #liebe

Beitrag von simone80 02.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo,

da ich gestern den Namen von den Tabletten nicht mehr wußte, schreib ich ihn dir halt heut
:-), "CHLOROFORM"
Die sind es gut, habe am 1.ZT angefangen und nach 28 Tg. kamen sie ganz brav .:-), laut FA soll ich die solange einnehmen bis ich #schwanger bin. Die Tabletten mußt Du einmal am Tag nehmen und sind rein pflanzlich. Kann man selbstverständlich Femibion dazunehmen, ist kein Problem.

Ich hoffe ich habe Dir ein bißchen damit geholfen, kannte nämlich deine Situation.

Laß den Kopf nicht hängen.

Liebe Grüsse
Simone