Auch nach Absetzen der Pille keine Lust...

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sipo1976 01.02.06 - 15:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe schon viel in diesem Forum rumgestöbert, aber so richtig geholfen hat es mir nicht, deshalb einmal meine Geschichte: Ich bin fast 30 und habe mit 18 Jahren angefangen, die Pille zu nehmen; seitdem habe ich sie bis zum August letzten Jahres mehr oder weniger (wenn ich keinen Freund hatte, habe ich natürlich ausgesetzt) durchgehend genommen. Mit meinem jetztigen Freund bin ich seit fast 4 Jahren zusammen, und nun wünschen wir uns ein Baby, deshalb habe ich die Pille abgesetzt. Ich dachte, dass damit auch meine Libido wieder kommt, man liest sowas ja ganz oft. Aber nichts da. Wir schlafen schon immer nicht sooo oft miteinander, weil wir mehr Wert auf Qualität als Quantität legen. Aber das letzte Mal ist jetzt schon bestimmt 3 Wochen her - nachdem wir im letzten Zyklus zu meiner fruchtbaren Zeit unseren Grundsatz etwas vernachlässigt haben, unseres Kinderwunsches wegen. Bis auf den Sex läuft bei uns alles super - kein Stress, die Familien verstehen sich bestens, keine finanziellen Sorgen oder ähnliches. Es könnte also alles so schön sein - wenn meine Lustlosigkeit nicht wäre. Mein Freund macht mir überhaupt keinen Druck - er würde natürlich schon gern öfter mit mir schlafen, keine Frage. Und ich würde es ihm auch so gern geben, aber mit fehlt einfach die Lust. Wenn wir Sex haben, ist er immer wunderschön, und ich frage mich, warum ich nicht öfter mag. Gibt es vielleicht etwas Pflanzliches, mit dem ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Vielleicht hatte einer eurer Frauenärzte einen guten Tipp für euch? Schon allein wegen unseres Kinderwunsches ist es blöd, so wenig GV zu haben, aber vorrangig möchte ich natürlich, dass es uns in unserer Beziehung an nichts fehlt.

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe!

Liebe Grüße!

Simone

Beitrag von fiori 01.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo,

ich habe mal gelesen das es bei manchen Frauen bis zu 1 Jahr dauern kann eine halbwegs normale Libido nach Pillenbeendigung zu bekommen.Und manche Frauen die über eine Zeit von über 20 jahren die Pille genommen haben sich keine normale Libido mehr einstellt.
Das hat hormonelle und psychiche Gründe.

Aber einen Tip habe ich auch nich auf Lager.Leider.

Fiori#blume

Beitrag von babyjenny 01.02.06 - 15:48 Uhr

Hallo!!bei mir war es ja auch so nur das ich die pille ja nicht sooo lange genommen habe und jetzt nach absetzten alles bestens ist;-)..ich hatte mal nen link ins internet gestellt da stand das bei manchen frauen der ganze körper kaputt gemacht wird durch die hormone und das es bei manchen seh sehr lange dauert oder auch gar nicht mehr weggeht danach mit der unlust!!

wird schon..kopf hoch

lg jen

Beitrag von babyjenny 01.02.06 - 15:52 Uhr

Hier habe ich den link nochmal gefunden:

http://www.medizinauskunft.de/artikel/aktuell/2005/30_05_pille.php

lg jen

Beitrag von istso 01.02.06 - 16:35 Uhr


Die Pille kann die Libido unwiderbringlich zerstören. Das ist leider eine Tatsache.

Deine Lustlosigkeit muss aber nicht daran liegen.

Beitrag von sipo1976 02.02.06 - 08:12 Uhr

Au weia...das hört sich alles gar nicht gut an. Ich glaube, ich bin am besten beraten, wenn ich mal mit meiner FA darüber spreche. Vielleicht weiß sie einen Rat - auf jeden Fall tut es bestimmt schon gut, darüber mit einer "Fachfrau" zu reden. Vielen Dank für eure Antworten!

Simone