Ich bin sooo eifersüchtig!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von melli1984 01.02.06 - 15:48 Uhr

Hallo!

Ich muss mal etwas ausholen. Also mein Ex Freund hat mich öfters betrogen und unsere Beziehung war ein ewiges hin und her. Nun habe ich einen sehr lieben Partner gefunden. Wir sind seit 18 Monaten zusammen, seit 6 Monaten verheiratet und seit 5 Monaten stolze Eltern.
Ich schaffe es aber einfach nicht meine eifersucht in den Griff zu bekommen auch wenn mir mein Mann keinenGrund gibt.

Wie schaffe ich das vertrauen noch mehr aufzubauen damit meine eifersucht verschwindet?

#danke für alle Antworten!

LG Melli + #baby Antonia *01.09.2005

Beitrag von Therapie 01.02.06 - 16:29 Uhr


Ohne Therapie schaffst du es nicht und machst dich und deinen Partner kaputt, glaub mir. Also: Such dir einen Therapeuten.

Beitrag von benpaul6801 01.02.06 - 16:32 Uhr

hallo,
ich würde mir therapeutische hilfe holen. hätte ich damals auch wollen,als ich dachte meine eifersucht sei unbegründet.stellte sich aber raus,das mein mann doch ein mistkerl war #freu
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von versteh dich 02.02.06 - 11:34 Uhr

Hallo Melli,

gib dir Zeit, um Vertrauen zu lernen und bitte um Verständnis bei deinem Mann, dir die Zeit zu geben.

Therapie würde ich als letzten Ausweg machen oder dann, wenn du wirklich ganz schlimme Dinge zu verarbeiten hast.

Ich hatte vor dieser Beziehung auch eine recht kranke Beziehung. Ich wurde von meinem Partner damals betrogen (mit anderen Frauen und Männer, was für mich ein Schock war, weil ich nicht wußte, dass er bi war). Viel schlimmer aber als das Betrügen empfand ich seine Demütigungen und Mißachtung, seine Verletzungen verbaler Natur und den ständigen Liebesentzug (nicht körperlich Art).

Ich bin in meine jetztige Beziehung mit soviel Misstrauen rein gegangen. Ich war eifersüchtig auf alle weiblichen Wesen, glaubte nicht daran, dass ich wirklich geliebt werden würde. Mein Männe hatte es nicht wirklich einfach...

Jetzt sind wir fast 4 Jahre zusammen und wir vertrauen uns. Das war ein schleichender Prozess.
Ich habe damals meinem Mann gesagt, dass ich ihm leider kein Vertrauensbonus vorschießen kann, da ich soviele schlimme Erfahrungen gemacht habe.
Er hat es verstanden und auch wenn er es manchmal anfangs sehr schwer mit mir hatte, trotzdem hat er durchgehalten, da er mich liebt, und mir noch nie gedroht mich deswegen zu verlassen.

Ihr müsst in eurer Beziehung noch viele Auf und Ab`s miteinander durchstehen, damit sich das Vertrauen aufbaut.

Lg von
versteh dich

Beitrag von mama20fx 02.02.06 - 11:53 Uhr

Ja... Therapie... #kratz

Hast du überlegt woran es liegt?
Sag jetzt nicht, weil dein Ex dich betrogen hat...
Ehrlich?
Ich denke du gibst dir die Schuld daran und denkst, dass die Gründe, die dein Ex zum Fremdgehen gebraucht haben könnte immernoch bestehen.
Aber du hast keine Schuld an dem, was vorgefallen ist, denn ihr habt halt einfach nicht zusammengepasst und das zu erklären, würde zulang dauern.
Dabei spielen Hormone, Charaktere, Erziehung, Intelligenz, Emotionen, Wertempfindung, sexuelle Vorstellungen und vieles mehr eine Rolle...

Und jetzt überleg doch mal?
Hättest du deinen jetztigen Mann so schnell geheiratet und vor allem so schnell ein Kind mit ihm bekommen, wenn es nicht besser passen würde, als mit deinem Ex?

Rede viel mit deinem Liebsten. Denn nur so könnt ihr eure Gemeinsamkeiten weiter ausbauen und Wünsche von denen du vielleicht nichts weist erfüllen.
In sexueller Hinsicht, wie auch in jeder anderer...
Was euch aneinander vielleicht etwas stört oder was für Vorstellung ihr von Beziehung habt, welche Prinzipien, Regeln und natürlich Grenzen ihr verlangt.

Sag ihm welche Sorgen du hast und was deiner Meinung nach die Gründe für deine Eifersucht sind.
Weis er von deinem Ex?
Ich weis von den "traumatischen Erlebnissen" meines Mannes und kann mit seiner Eifersucht besser umgehen und ich verstehe, wenn er etwas nicht möchte, selbst wenn meine Grenzen für ihn vielleicht nicht so eng sind.

Seitdem ist es schon viel weniger geworden, auch weil er jetzt eine Arbeitsstelle hat, die ihn richtig fordert.
Er hat einfach keine Zeit, um sich den Kopf mit unnützen Dingen zu zermartern.
Konzentrier dich voll und ganz auf deine Lüdde und wenn du Zeit für dich hast grübel nicht soviel!!
Lies mal n gescheites Buch #freu
Total schön: Smaragdvogel von Linda Holeman

Zum Schluss eins noch... solange du keinen wirklich krassen Grund finden kannst, um eifersüchtig zu sein, dann lass es doch. Erst wenn du schwarze Tanga mit Kimmenkettchen oder Push-ups findest vershcwende deine kostbare Zeit mit mordsüchtigen Gedanken ;-)

LG Sandra