Darf Chef so etwas sagen... vorsicht lang...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kiara05 01.02.06 - 16:04 Uhr

Hallo,
ich bräuchte mal Eure Hilfe bzw. Meinung.
Ich bin seit 7 Monaten nun in einer Firma beschäftigt allerdings bis Juli befristet, danach sollte ich angeblich nochmal für ein halbes Jahr eine Befristung bekommen, finde ich allerdings echt:-%, danach sollte ich dann einen festen Arbeitsvertrag bekommen.
Ich hab meinen Chef schon gefragt ob es nicht möglich wäre jetzt schon einen Festvertrag zu bekommen, er meinte er kann das nicht machen da er nicht weiß wie es mit der Firma weiter geht, da sie diese Firma erst vor einem Jahr übernommen haben...
Außerdem hat er mich schon einige male direkt gefragt ob ich Kinder haben möchte, hab natürlich immer verneint da ich wohl sonst keine Verlängerung bekommen würde.
Was haltet ihr von diesen Aussagen?
Bitte um ehrliche Meinung!!
Gruß Kiara

Beitrag von sanni.k 01.02.06 - 16:15 Uhr

Hi, ich glaube dein Chef darf sowas gar nicht fragen. Nicht beim Einstellungsgespräch und auch nicht hinterher. Klar ist es doof, ihm ins gesicht zu sagen, dass er solche fragen nicht stellen darf, aber es ist gesetz und als chef sollte er solche sachen wissen...

Viel glück
#klee

Beitrag von ronja74 01.02.06 - 16:21 Uhr

Naja, also theoretisch darf er Dich tatsächlich nicht nach Familienplanung fragen. Praktisch tun das aber m.E. alle Chefs mehr oder weniger direkt.
Das ist bei mir übrigens ganz genauso wie bei Dir gelaufen und es hat mich auch genervt!!!
Aber was willst Du tun? Ich denke, es wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als zu sagen, dass Kinder für Dich erst in frühestens 10 Jahren in Frage kommen oder so ähnlich...
Gruß
Ronja

Beitrag von coppeliaa 01.02.06 - 16:23 Uhr

was erwartest du von deinem chef? der ist auch für die firma verantwortlich und da ist die aussage von wegen weiterschauen vernünftig!
ob die frage nach kindern rechtens ist weiß ich nicht (beim vorstellungsgespräch wärs sie es nicht, aber so zwischendrinn?). ist aber andererseits von seiner seite aus auch verständlich, kostet der firma ja schließlich auch. die wahrheit sagen brauchst du ihm aber nicht! rück erst raus damit wenn du dann wirklich schwanger bist.

ich find an den aussagen an sich nix, und in welchen tonfall er gefragt hat kommt hier natürlich net rüber.

Beitrag von kati543 01.02.06 - 16:31 Uhr

Rein rechtlich darf er dich das nicht fragen. Sagst du ihm das, dann wird er das als "JA" deuten - du bekommst also nie einen festen Vertrag. Auf der anderen Seite musst du aber auch einmal deinen Chef verstehen - er will nicht jemanden neu einstellen, einarbeiten und dann fehlt derjenige erstmal 3 Jahre.

Beitrag von manavgat 01.02.06 - 20:08 Uhr

Lüg ihm gnadenlos ins Gesicht: Du magst keine Blagen.

was soll's.

Gruß

Manavgat

Beitrag von serlyn 01.02.06 - 21:10 Uhr

Klar darf er das fragen!!!! Fragen ist nicht verboten! Aber du darfst im Gegenzug auch lügen....

Also, lüg dass sich die Balken biegen...Die Chefs haben es nicht anders verdient und nehmen im Zweifelsfall auch keine Rücksicht auf ihre Angestellten.

Viel Glück
Tanja