Frage zu Wochengeld (Österreich)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinirini 01.02.06 - 17:45 Uhr

Hallo!

Ich habe mal eine Frage zum Wochengeld und komme aus Österreich. Wo genau und wann muss man das beantragen? Was braucht man dafür alles? Ich habe versucht, mich im Internet schlau zu machen, aber das ist alles so kompliziert geschrieben. #augen

Ach ja, falls das noch wichtig ist: ich bin berufstätig.

Danke! #danke #blume

Liebe Grüße
Tina + #baby Leon (28+2)

Beitrag von tasche 01.02.06 - 18:48 Uhr

Hallo Tina,

kommt glaub ich darauf an, wo du versichert bist.
Ich musste zur GKK, dort ein Formular ausfüllen und die brauchen eine Bestätigung über deinen bisherigen Verdienst von deinem Dienstgeber.

Das war´s, zwei Tage später hatte ich den Brief mit der Taggeld-Summe im Briefkasten. Beim Zahlen sind sie halt nicht so fix, aber das war zu erwarten. ;-)
(Bin in Frühkarenz und bekomme daher vorzeitig Wochengeld).

Erkundig dich mal bei deiner Versicherung, wie gesagt, bei mir war das in wenigen Minuten erledigt.

LG und alles Gute,
Natascha + ? 28. SSW

Beitrag von 901 01.02.06 - 18:49 Uhr

Hallo

Komme auch aus Österreich!!;-)
Also du bekommst von deinen FA eine Bestätigung für die Krankenkasse , die musst du dann abgeben!!

Weiss jetzt nicht mehr genau aber ich glaube die schicken dann was zu deiner Firma!!#kratz

Frage sonst das nächste mal einfach deinen FA!#freu

Hoffe konnte dir helfen!
Wenn du noch frageb hast frag mich einfach!

901

Beitrag von bipi2203 02.02.06 - 08:53 Uhr

Hallo Tina !

Ich bin bei der WGKK versichert und da war das überhaupt nicht kompliziert.
Als erstes brauchst du eine Bestätigung vom FA wegen dem Entbindungstermin.
Dann bekommst du von deiner Firma eine "Arbeits- und Entgeltbestätigung für Wochengeld". Mit diesen zwei Bestätigungen gehst du dann zu der Versicherung. Diese musst du aber schon vor Beginn der Schutzfrist abgeben !!
Danach bekommst du einen Brief von der Versicherung wo das tägliche Wochengeld angeführt ist. Das war´s !

Also die WGKK zahlt sehr brav. Hab´s zwar erst einmal bekommen aber dafür schon ein paar Tage vorher. Bin eigentlich sehr zufrieden !!!

lg, Bipi (37 SWW)