Wie lange stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von valentina74 01.02.06 - 18:14 Uhr

Hallo!
Mein Sohn ist 12 Monate und ich stille ihn Nachmittag und Abens noch! Er schläft bei mir im Bett und wacht auch Nachts manchmal auf und will trinken. Meine Bekannte meint ich solle jetzt abstillen :-( und auch der Kinderarzt meint es ist ungewöhnlich so lange zu stillen.
Ich bin jetzt etwas verunsichert. :-( Kann mir jemand Rat geben?
Liebe Grüße von Valentina :-D

Beitrag von eowina 01.02.06 - 18:34 Uhr

Hallo!

natürlich musst Du jetzt nicht abstillen nur, weil alle anderen solcher meinung sind.
Solange Ihr Euch beide wohl mit dem Stillen fühlt, spricht doch nichts dagegen.
Habe für Dich ein paar Links, vielleicht helfen sie Dir weiter.
Und ein Forum, so es viele Langzeitstillende gibt.

http://www.stillen-und-tragen.de

http://www.continuum-concept.net/stillen/wert_des_stillens.html

http://afs-stillen.de/cms/cms/upload/Projekte/SBE/WHOFlugblatt6Monate.pdf

Liebe Grüße
Eo mit Finchen.

P.S. Leider haben die meisten KiÄ wenig Ahnug über Stillen.

Beitrag von steffi7j 01.02.06 - 18:41 Uhr

Hallo!

Nein du mußt nicht abstillen! Es ist nicht ungewöhnlich so lange zu stillen. Manche Frauen stillen ihre Kinder sogar bis 2 Jahre und drüber hinaus. Wenn es euch beiden dabei gut geht, dann mach ruhig weiter. Die Kinderärzte haben teilweise veraltete Meinungen. Überhör das einfach!

Außerdem heißt es, daß man das ganze erste Jahr vollstillen kann und erst ab dem 2. Lebensjahr Beikost geben braucht. Also nicht beunruhigen lassen. Jeder Tag, den du stillst, ist sehr wertvoll für dich und dein Kind. So eine Stillbeziehung ist doch was ganz besonderes! Die Nähe tut euch beiden sehr gut. Alles Gute!

LG Steffi mit Samira (21.3.2003) und Marian (14.1.2005)

Beitrag von luise.kenning 01.02.06 - 18:31 Uhr

Hallo Valentina,

die Frage, die du dir stellen musst ist: Geht es dir (!) gut dabei, dein kind zu stillen? Oder empfindest du (!) es als unangenehm? Es geht nicht um den kinderarzt, um die verwandten oder die nachbarn. es geht auch nicht um die mütter auf dem spielplatz, die eine andere meinung haben als du.

wenn du dein kind weiterstillen möchtest, dann mach das.

wenn du es nicht mehr möchtest, dann solltest du abstillen.

Frag doch mal deine hebi um rat. die kann dir sowohl beim abstillen helfen als auch dir motivation geben, weiterzustillen.

LG

Luise

PS: das soll nun keine dieser extremen still-diskussionen auslösen...

Beitrag von hermine1004 01.02.06 - 18:40 Uhr

Hallo Valentina,

ungewöhnlich ist es schon, aber dass heißt ja nicht, dass es auch schlecht ist! Ich habe meine große Tochter 21Monate gestillt, als ich abgestillt habe war ich im zweiten SS- Drittel mit unserer Kleinen. Auch meine zweite Tochter werde ich so lange stillen bis eine von uns nicht mehr möchte. Wenn Du hier mal ein bisschen suchst, oder auch mal bei google etc., dann wirst Du sehen dass Langzeitstillen alles andere als schlecht ist. Es hat sehr viele positive Auswirkungen, sowohl auf Dein Kind als auch auf Dich. Wenn IHR es möchtet, könnt Ihr noch lange weiter stillen. Leider gibt es einige Menschen die gegen langes Stillen Vorurteile haben oder einach davon abgeneigt sind. Ich find`s aber gut.

lg Frederike

PS: Ich möchte hiermit niemanden angreifen der nur kurz oder gar nicht stillt!!! Dies ist lediglich meine Meinung zu diesem Thema.

Beitrag von mina_murray 01.02.06 - 19:55 Uhr

hallo valentina,

mich ärgert das zu lesen, wie wenig ahnung kinderärzte haben.

empfohlene stilldauer (weltgesundheitsorganisation) 2 jahre und darüber hinaus.

gut. das ist ja auch egal, was offiziell empfohlen wird... was braucht ein arzt das zu wissen? #kratz

was wichtig ist für dich:

mag es dein kind? magst du es? wenn ja, dann ohren auf durchzug bei allen "informierten" kommentaren und weiterstillen und genießen.

mir ging es um den ersten geburtstag meiner tochter ähnlich. ich war verunsichert.

mir hat sehr geholfen, bei yahoo-langzeitstillengruppe zu sein und jetzt bin ich oft bei www.stillclub.org im forum (alles kostenlos) - übrigens: beim stillclub ist bei den informationen auch ein interessantes dokument zum thema kinderärzte (die sich nicht immer (eigentlich fast nie - leider!) gut mit der bedeutung des stillens auskennen).

und schlussendlich: jede/r wie er will! und ungesund ist es sicher nicht, ganz ganz im gegenteil.

alles liebe
marie mit fast schon 23 monate alter tochter, die immer noch mit großem genuss und oft stillt

www.stillclub.org

Beitrag von valerita 01.02.06 - 20:54 Uhr

:) ich muss mich an den gestrigen beitrag im TV erinnern. Da hat eine Mutter in (glaub ich) England (?) ihren Sohn bis 8 #schock jahre !!!! gestillt.....das find ich ein bissi lange....

aber im endeffekt musst du es selbst wissen. Meine Freundin stillt ihren 16 monate alten sohn auch noch. find ich toll!

lg barbara

Beitrag von abeille 01.02.06 - 21:15 Uhr

Hallo Valentina,

unser Sohn ist zwar noch nicht so alt, aber ich darf mir so etwas auch immerzu anhören.
Ich bin aber zum dem Entschluss gekommen, weiter zu stillen, weil es uns beiden dabei gut geht.
Und ungewöhnlich finde ich langes Stillen auch nicht. Ich glaube einfach, dass ab einem bestimmten Alter kaum einer offen darüber redet, weil man eben oft genug dumm angeguckt wird und sich schlaue Reden anhören darf.
Wenn es Euch gut dabei geht, dann mach doch weiter!
Ich kann mich da nur den Vorrednerinnen anschließen.

Alles Gute für Euch
Liebe Grüße
Gesine + Paul

Beitrag von catie 01.02.06 - 23:51 Uhr

Einfach weiter stillen wenn es dir gefällt!!! Die meisten Ärzte haben echt keine Ahnung! Ich werde auch mindestens 2 Jahre stillen wenn mein Baby es auch mag! Es ist sehr gut wenn du stillst. Es ist sehr gesund für dein Kind. Hör bitte nicht wegen andere Leute auf!
Wenn du und dein Kind es beide mögen, einfach weiter stillen #liebe

Beitrag von steffi3010 02.02.06 - 01:37 Uhr

Hallo,

mensch lass Dir da bloß nichts einreden. Das ist ÜBERHAUPT NICHT UNGEWÖHNLICH. SO EIN SCHEIß ! Was ist denn das für ein Kinderarzt? So gut wie alle Studien ergeben, dass es das beste ist, so lange wie möglich oder wie man will zu stillen. Das Kinder die 2 Jahre gestillt werden einen viel besseren Schutz vor vielen Krankheiten und Allergien haben etc.
Ich habe vor einer Woche abgestillt und mein Sohn ist am 19.1 20 Monate alt geworden. Ich hab abgestillt weil er mich richtig "ausgezuzelt" hat.
Still bitte so lange wie es Euch beiden gefällt und gebt nichts auf die scheiß Sprüche. Such ein bißchen im Internet, es gibt viele Seiten mit schlagfertigen Anworten auf blöde Kommentare.
Der mensch ist ein solches Wunder der Natur. Und die weiß glaub ich besser, als ein Kinderarzt oder die anderen "Spezialisten" was gut ist für ein Kind. Und Kinder in Dritte Welt Ländern werden oft 5 Jahre gestillt, weil es einfach das Natürlichste der Welt ist.

Liebe grüße Steffi

Beitrag von steffi3010 02.02.06 - 01:41 Uhr

Hallo,

also hab meine lieblings Seite gefunden, schau mal rein:

http://das-kind-muss-ins-bett.de/hints_notneed.html

Grüße Steffi

Beitrag von ayshe 02.02.06 - 08:44 Uhr

hallo,

ich finde, die meinung deines kias echt sehr unwissend, sehr schade.

es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, sodern völlig natürlich, nur vllt nicht so modern.


meine tochter ist 21 monate und stillt immer noch sehr gern, also soll sie auch.


ich hätten keinen nerv, ihr unter protest das zu nehmen, was sie so liebt und dann auch noch nachts aufzustehen und sie irgendwie zu beruhigen zu versuchen, wo jetzt alles so schön läuft,
wäre doch blödsinnig.


ich überlasse es jedenfalls ihr.

lg
ayshe