Nach wie viel Tagen nistet sich das befruchtete Ei ein?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 18:15 Uhr

Nach wie viel Tagen nistet sich das befruchtete Ei ein? Können dadurch Unterleibsziehen oder stechen entstehen?

Beitrag von saabreni 01.02.06 - 18:18 Uhr

Hi!

So nach 6-9 Tagen sollte es sich eingenistet haben. Wenns länger dauert kann es zu FGs kommen (sagt eine Studie).

Ob dadurch irgendwelches Ziehen hervorgerufen wird, kann ich leider nicht sagen. Bislang wollte sich noch keins bei mir einnisten!

LG, Irena

Beitrag von mausilein1980 01.02.06 - 18:25 Uhr

Dankeschön für die rasche Antwort.
Ich habe nämlich zur zeit immer so unterleibsschmerzen aber am 29. hatte ich so schlimmes stechen das hat ich noch nie.kann ja sein das es sich eingenistet hat :-D

Beitrag von pathologin34 01.02.06 - 18:58 Uhr

http://www.svss-uspda.ch/de/facts/biologie.htm

das ei kommt um den 5. tag in der gebärmutter an und fängt sich erst am 6.tag an ein zu nisten und ist nach ca .14 tagen abgeschlossen . steht alles im link .
wenn die einnistung schon so früh am 9. tag abgeschlossen wäre würden wir ja dann alle eine 2. kurze zyklushälfte haben , weil die meisten eine einnistungsblutung um den menstermin bekommen .

Beitrag von fati_33 01.02.06 - 21:44 Uhr

Hi,

100 Stunden nach der Verschmelzung.

Diese Seite ist sehr informativ:

http://www.hebamme4u.net/bis4woche.html


Viel Erfolg, Gruß Fati.