Meningokokken-Impfung, ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beautymaus83 01.02.06 - 19:17 Uhr

hallo urbias,

habt ihr eure kleinen gegen meningokokken impfen lassen?

wisst ihr, ob diese impfung von der krankenkasse getragen wird, speziell für sachsen?!?

#danke für eure antworten,

liebe grüße, katja + #babyboy roy (05.06.05)

Beitrag von jacqi 01.02.06 - 20:14 Uhr

Also ich habe meine Tochter dagegen impfen lassen und werde es auch bei meinen Sohn machen, wenn er das Alter erreicht hat.

Ich habe die Kosten selber tragen müssen, den Impfstoff und die Praxiskosten (Beratung und Spritzen) kostete bei uns in Sachsen Anhalt glaube ich ca. 50€
Aber das ist es mir wert.
Wir selber hatten leider solch einen Fall in der Familie, desshalb fiel mir die Entscheidung dazu leicht.
Manche Kassen tragen sogar die Kosten, frag mal nach!

http://www.netdoktor.de/reisemedizin/impfungen/fakta/impf_meningokokken.htm

hier ein guter Link dazu!

LG Jacqi mit #baby Hendrik 6 Monate

Beitrag von casi8171 02.02.06 - 09:16 Uhr

Hallo,

wir werden unseren Kleinen dagegen impfen lassen.

In unserem Ort gabs die letzten Jahre das ein oder andere Kind und Erwachsenen, die daran gestorben sind.. warum sollte ich so ein Risiko eingehn?! Außerdem haben wir nen Hund, der regelmäßig Zecken anschleppt.. hatte während der Schwangerschaft immer mal wieder welche..

lg

Melli + Finn *14.12.05


Je nachdem wo du wohnst, bekommst du die Impfung auch bezahlt..