Brei selber machen - wie genau? Bitte Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von matzlmaus 01.02.06 - 19:45 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Will mich nun doch selbst im Brei kochen versuchen.
Laura hat zwar ihr Blumenkohl-Kartoffel-Gläschen heute alle gemacht, aber das wahre sind ja die Gläschen nicht - riecht und schmeckt nicht wirklich.

Laura hat bisher auch nach mehreren Versuchen immer nach ca. 1 Woche keine Lust mehr darauf gehabt. Hatte ja schon Kürbis, Hirsebrei und Gemüseallerlei probiert.

Also war ich heute einkaufen und habe Bio Erbsen und Bio Karotten als Feinfrost geholt. War das einzigste ohne Rahm und andere Zutaten.

Wie geh ich nun vor?
2 Kartoffel klein geschnibbelt kochen und das Gemüse gleich mit in den Topf? Oder alles einzeln kochen?

Dann pürieren, was muss nochmal mit dran? Habe kaltgepresstes Rapsöl geht das auch, statt Butter?

Wollte es gerne heute noch vorbereiten und ihr dann morgen füttern.
Kann ich die Portionen auch einfrieren? Muss ich da was beachten?

Entschuldige die vielen Fragen. Aber ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke euch!

LG Doreen + Laura *26.08.05 (die unbedingt vom Löffel essen will, aber leider nicht die Fertigbreie)

Beitrag von loritati 01.02.06 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich habe immer alles zusammen gekocht und dann püriert.
Ich nehme immer Rapsöl und etwas Mandelmus ( war ein Tip vom Heilpraktiker).

Gemüse kannst Du auch mal Zucchini und Brokkoli versuchen.
Später habe ich statt Kartoffeln auch mal Reisflocken genommen.

Ich habe das Gemüse immer in größeren Mengen vorgekocht und portionsweise eingefroren.
Ich habe das Gemüse in ausgekochte kleine Becher gemacht, Deckel drauf, abkühlen lassen und dann eingefroren. Aufgetaut habe ich über Nacht im Kühlschrank und im Wasserbad erwärmt.

Liebe Grüße

Loritati

Beitrag von bebe20 01.02.06 - 22:58 Uhr

Ich kann dir ja mal das Rezept vom Kartoffel- Karotte- Rindfleisch Brei aufschreiben! (GU Kochen fürs Baby)

Für 1Portion brauchst du:
1Kartoffel
100g Möhren
20g mageres Fleisch (am besten Rind oder Lamm wegen Eisen)
2-3EL Apfelsaft
1EL Rapsöl

1.Kartoffel waschen und in der Schale 20-25min gar kochen

2.Möhren waschen, schälen und klein schneiden. Mit dem Fleisch (in kleine Würfel geschnitten) und 3-4EL Wasser in einem Topf 15min dünsten

3.Kartoffel pellen, klein schneiden. Mit Apfelsaft und Rapsöl zum Möhren-Fleisch Mix geben. Alles mit dem Pürierstab pürieren.

Zum Vorkochen: (ca.10Portionen, die kannst du einfrieren und einen Tag vor Gebrauch in den Kühlschrank zum Auftauen stellen)
600g Kartoffel
300g mageres Fleisch
1kg Möhren
300ml Saft
100ml Öl

WICHTIG: Kein kaltgepresstes Öl verwenden!!!

Also Erik liebt den Brei und mag nun keine Gläschen mehr;-) Hab mal gekostet, schmeckt echt um einiges besser#hicks

Viel Spaß in der Küche, ich hab mit meinem Mann zusammen gekocht und wir hatten ne Menge Spaß dabei:-D#koch

Liebe grüße und viel Spaß beim Brei kochen#mampf