hilfe mein kind schläft nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinehexe1610 01.02.06 - 21:23 Uhr

Hilfe!!!!!
Mein Sohn Niklas ist jetzt fast 10 Monate alt, und er schläft kaum. Am Tag bekommt er vielleicht 1 bis 1,5 stunden zusammen und am abend ist er nicht vor 22 Uhr müde.
Er geht nicht ohne mich ins Bett, und wenn er dann endlich mal eingeschlafen ist und ich mich etwas entspannen möchte dann schreit er, bis ich zu ihm ins bett gehe. Ich liebe meinen Sohn wirklich sehr aber am abend raubt er mir den letzten Nerv. Wer kann mir einen Tipp geben, wie Niklas alleine einschläft und am abend alleine und pünklich ins bett geht??
HILFE HILFE

Beitrag von mamamaja 01.02.06 - 22:06 Uhr

hallo....

wir haben recht früh ein abendritual eingeführt.

so gegen 18 uhr baden (nicht jeden tag) oder mit babyöl massiert
so gegen 18:30 uhr abendbrot gegeben
ein wenig gekuschelt
zähne geputzt
ein bussi gegenb und gute nacht gesagt und ab ins bett

wenn er manchmal gerade am anfang nicht sofort schlafen wollte, habe ich ihm lieb unf ruhig gesagt, dass jetzt schlafenszeit ist habe ihn dann wieder den nucki gegeben und die schlafuhr angemacht.......wenn er dann wieder im bett stand und gewein hat bin ich hin und habe das gleiche wieder so gemacht.

ich habe ihn eigendlich nie schreien gelassen war aber auch konzequent und habe ihn nicht noch mal rausgeholt oder mich zu ihm gesetzt....damit habe ich zum glück erst gar nicht angefangen......geschweige denn ihn mit zu mir ins bett genommen.....
ich weiss viele machen es anders als ich aber ich habe für mich so eine sehr gute erfahrung gemacht und würde es immer wieder so machen!

und ich bin froh.....denn heute geht es nach dem sandmann und zähneputzen ohne geschrei friedlich ins bett und ich und mein freund können uns auch noch einen schönen abend machen.....

wie gesagt ich habe es vielleicht 3 abende so gemacht und dann war es super und es hat ohne probleme immer geklappt....bis heute


vielleicht konnte ich dir ja weiter helfen
lg
mamamaja

Beitrag von binschwanger 01.02.06 - 22:03 Uhr

Hallo,

so einen Tipp könnte ich auch gut gebrauchen, wobei mein Sohn 16 Monate alt ist #augen Er ist seit der Geburt nicht alleine ins Bett, alleine eingeschlafen ist er auch nicht, tut er nach wie vor nicht. Das Buch: Jedes Kind kann schlafen lernen, das taugt nichts (zumindest bei uns nicht). Kevin ist jetzt erst eingeschlafen, seit 20.30 Uhr sind wir dabei, ihn ins Bett zu kriegen. Mittags schläft er ebenso schwierig ein, und wenn er schläft, knapp eine Stunde! Wenn Dir ein Rat kommt mit von wegen: Jedes Kind kann schlafen lernen, vergiss es!

Liebe Grüsse
Sandra

Beitrag von visilo 02.02.06 - 07:49 Uhr

Wir hatten Gott sei Dank nie dieses Problem, auch wenn Lukas ein schwieriges Kind ist, nachts hat er immer friedlich geschlafen. Wir haben ihm auch von anfang an im eigenen Bett schlafen lassen und es gab eigentlich nie Probleme. Mit 16 Wochen schlief er dann durch und mit etwa 6 Monaten haben wir eine Art abendlichen Ablauf eingeführt der sich nie ändert, d.h. ab 18 Uhr kuscheln bzw. ruhigere Spiele, gegen 18.45 Uhr ziehen wir ihn um. 19.00 Uhr gibt es Abendbrot und danach werden die Zähne geputzt und so gegen 19.30 liegt er im Bett. Das Zimmer ist ganz dunkel und wir geben ihm seinen Schlafhasen und machen das Mobile an und gehen aus dem Zimmer raus. Nach spätestens 2 Minuten schläft er fest. Normalerweise schläft er dann bis etwa 9.00 Uhr wenn wir Glück haben sogar bis 10.00 Uhr. Als er sehr klein war haben wir ihn nachts schreien gelassen, das hat er etwa 3 mal gemacht und dann war Ruhe, ich denke es war nicht alles falsch was unsere Eltern mit uns gemacht haben, auch wenn es viele heute anders sehen. Versuche deinen Kleinen konsequent daran zu gewöhnen das er in der Nacht alleine Ein- und durchschlafen soll, damit meine ich natürlich nicht das du ihn stundenlang schreien lassen sollst. Versuche dich nicht mehr zu ihm in´s Bett zu legen sondern am Anfang höchstens daneben zu stehen und seine Hand zu halten. Ich denke je älter dein Kleiner wird desto schwerer wir es für dich ihm sein jetziges Abendritual ( Mama schläft mit mir zusammen sonst mache ich Theater) abzugewöhnen. Ich hoffe du hast Erfolg und bald schon ruhige Abende für dich.

LG
visilo + Lukas ( 16.11.04)