AU zu klein, Gestose? HIlfe!? Auch HebiGabi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schwefelteufel 01.02.06 - 21:51 Uhr

Hallo, komm grade von meinen Horrortag!
Ich war heute in der Uni Klinik. Naja hab mich vorher mit der Neurologiesprechstunde rumgeschlagen ( 3 std. geplant war 1) bin dann völlig entnervt zur Risiko SS Sprechstunde und hatte na klar, erstmal viel zu hohen Blutdruck 150/90. Naja Pipi abgeben, war einfach positiv Eiweiß drin, was aber evtl. auch am nächtlichen Sex liegen könnte, könnt ich mir denken. Naja die mich dann ausgefragt ich ihr gesagt das ich wohl wasser in den Beinen hab. Die hat dann Ultraschall gemacht, gemessen und meinte alles ok, gab die Werte in ihren PC ein und plötzlich war gar nix mehr ok . Fing was an zu reden von wegen AU zu klein, nochmal neu messen evtl. Unterversorgung müsse evtl Stationär aber erst mal nochmal messen. Tja nochmal gemessen größe von Au die selbe. Naja meinte dann erst mal CTG und Blutdruck nochmal messen. Blutdruck nur minimal gefallen (140/90 wer soll sich da auch bei beruhigen?), naja die hat dann noch mit meiner Fä geredet und die soll mich jetzt morgen nochmal aufklären und dann in 7 Tagen nochmal messen, und Doppler soll auch nochmal gemacht werden. Wenn das ganze ja nicht so beunruhigend wär würd ich ja fast lachen, da denken alle mein Kind wird schwer weil ich ja dick bin und nun isser wohl groß und dünn und schon Panik. Ich bete jetzt nur das Tim vielleicht gestern nen Wachstumsschub hatte und nur noch keine Zeit hatte neue Fettpölsterchen am Bauch anzulegen, den alles andere ist gewachsen nur der AU ist kleiner wie vor 2 Wochen. Naja wenn es nächste Woche auch noch so schlimm ist wird er vielleicht geholt. Ich hab tierischen Bammel. Und versteh auch echt nicht wie ein AU innerhalb von 2 Wochen fast 2 cm schrumpfen kann.
Hier mal die Werte:

BPD: 8,4
FOD:9,79
KU:28,59
ATD:7,56
AAP:7,74
AU:24,03 (vor 2 Wochen 25,8 )
FL:5,89
Gewichtsschätzung: 1456g
Marina mit Tim 31 SSW

Beitrag von uta27 01.02.06 - 23:09 Uhr

Hallo Marina!

Also wenn ich mir mal die Werte so anschaue, ist doch alles in Ordnung!
Der AU-Wert entspricht der 30.SSW, und wenn ich mir die anderen Werte anschaue, entsprechen die auch alle der 30.SSW. Sind halt alles nur Statistiken!
Lass dich mal nicht so verunsichern!
Das gerade Ärzte darin Spezialisten sind, ist ja hinreichend bekannt!

Babys sind keine Maschienen, die nach Schema F wachsen! und wenn er mal 7 Tage lang nur an de Beenchen oder nur am Bauch wachsen will, dann sollte er das tun dürfen, ohne gleich mit viel Trara ins Rampenlicht gezerrt werden.
Moderne Apperatemedizin ist schon ne coole Sache, aber manche vergessen, dass auich nur ein Mensch sie bedient!
Die Ärzte sollten mal lieber damit anfangen, den Frauen wieder Vertrauen in ihre Gebärfähigkeit zu geben, anstatt sie zu verunsichern!

DAS IST JA WOHL KEIN GRUND ZUM EINLEITEN !!!!

Informiere dich bei einem anderen Arzt! Hole dir eine zweite Meinung ein!
Dann lieber eine engmaschigere Kontrolle, als das Würmchen Soooo früh aus dem Bauch zu holen, wenn möglich sogar noch mit Kaiserschnitt!
Wie siehts denn mit der Plazenta aus? Versorgt sie dein Würmchen? Und was ist denn Dein Gefühl? So ganz tief in deinem Bauch? Das trügt meist nicht!

Ich kann dir wirklich nur den Rat geben, alles zu hinterfragen, eine 2. Meinung einzuholen und dich nicht verrückt machen zu lassen!
Dein Blutdruck ist unter diesen "Extrembedingungen" doch noch supi! Ich hab da schon weitaus höhere gesehen!

Hast du Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen, fühlst du dich schlecht?

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von schwefelteufel 01.02.06 - 23:21 Uhr

Hallo,
ich hatte heute Kopfschmerzen was ich aber darauf zurück führe das ich kaum was getrunken hatte und mich eben 3 stunden über die lange wartezeit aufgeregt habe. Kaum war ich aus dem KH weg sind auch die Kopfschmerzen weggegangen.
Vom Gefühl her weiss ich nicht, was aber wohl daran liegt das meine mutter damals eine totgeburt hatte.
Aber so ist er heute eigentlich wieder aktiv auch wenn ich lustig fand das die Hebamme meinte er würde wärend des CTGs schlafen was ich nicht glaube da er da wie immer sehr aktiv war.
Die Werte bis auf der Au entsprechen wohl soweit auch der 31 SSW. Auffällug finde ich nur das er am Anfang der SS immer eine Woche voraus war und nun beim letzten mal zeitgerecht war und nun eben heute bei dem AU Wert zurückhängt.
Die Plazenta sah wohl ok aus, Dopplerwerte stehen auch im Bericht weiss aber nicht ob die normal sind.
A. umbilicalis PI 1,29 RI 0,77 und dann steht da noch EDF EDF +ve

Beitrag von uta27 01.02.06 - 23:35 Uhr

Hallo nochmal!

Also die Aorta umbilicalis ist die Aorta der Plazenta und die Werte sind in Ordnung, was allerdings EDF bedeuten soll, das kann ich dir nicht sagen!

Am Anfang eine Woche voraus und nun in einem Wert zu dünn? Soviel zum Schema F......

Ich würde eher darauf tippen, dass der Mensch vor dem Gerät vor 2 Wochen nen kleinen Pupillenkrampf hatte, und da nüscht geschrumpft ist!

Du hast doch ansonsten keine Gestose-Anzeichen!
Arzt-Bltdruck ist ein bekanntes Phänomen! Der ist da immer etwas hoch! Besonders in so einer Situation!

Keine Sorgen machen und bitte nicht an was schlimmes denken! Es gibt da etwas, das nennt sich negative Erwartungshaltung und das sollte man in der Schwangerschaft (und sonst auch nirgens im Leben) garnicht haben!

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von schwefelteufel 01.02.06 - 23:40 Uhr

Vor 2 Wochen hat meine FÄ gemessen, und sonst ja auch nur heute die werte sind von der anderen ärztin. Aber ich meine mich zu erinnern das bei der ersten Untersuchung in der 20 SSw bei der Uni Klinik die Werte auch kleiner waren als wie bei meiner FÄ. Vielen Dank für die Aufmunterung ich werd jetzt gleich schlafen gehen und dann morgen meine FÄ nochmal löchern der ich mehr vertraue.

Beitrag von uta27 01.02.06 - 23:45 Uhr

Ich wünsch dir ne angenehme Nachtruhe und morgen viel Glück bei deiner FÄ!
Vielleicht biste ja einfach nur ne Woche zu früh dran oder das Ulltraschallgerät deiner FÄ ist "verstellt"!
Man soll sich ja bei der Gewichtskontrolle auch immer auf die gleiche Waage stellen!

Ich denk morgen früh an Dich!

Alles Liebe und gute Nacht, Uta

Beitrag von hebigabi 02.02.06 - 08:11 Uhr

Wenn Wassereinlagerungen , Eiweiß im Urin (mal abgesehen vom Sex) und steigender Blutdruck keine beginnende Gestosezeichen sind---> und dann noch die Schlafphasen am CTG dann weiß ich nicht wo ich mein Examen als Hebamme herhabe.

Die US Maße spielen dann eher eine sekundäre Rolle , die Versorgung muss stimmen und das werden sie ja jetzt im Auge ehalten.

Ich bin auch kein Mensch, der unnötig Panik verbreitet, sondern eher abwiegelt, aber alles, was sie schildert läuft eindeutig in diese Richtung und WENN es eine Gestose ist, dann AUFPASSEN!

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von hebigabi 02.02.06 - 08:06 Uhr

US -Maße können so unterschiedlich ausfallen, weil verschiedene Ärzte messen, alleine das macht schon ne Menge aus.

Ansonsten hast du alle Anzeichen einer beginnenden Gestose und DAS ist das, warum sie vielleicht so kribbelig wurden.

Solange jetzt die Versorgung über den Doppler okay ist kann man durchaus noch zuwarten - aber halt eher mal Kontrollen einschieben.

Fang mal an dich so zu ernähren, wie im folgenden Beitrag beschrieben:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&pid=438563

Damit kannst du selber schon mal einen gesunden Beitrag für dein Kind leisten!

Mach dich jetzt nicht verrückt- deine Ärzte wissen schon, was sie tun und passen auf, dass es dir und deinem Kind auch weiter gutgeht und deswegen musst du auf keinen Fall Panik kriegen.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von schwefelteufel 02.02.06 - 23:01 Uhr

Hallo Danke für die antwort.
Also meine FÄ hat mich jetzt erstmal beruhigt. Zum einen haben die mit einen anderen ET gerechnet, die haben den genommen den die raus hat als ich in der 20 SSW, und da war tim immer ne halbe woche voraus. Sodass ich aus deren Sicht gestern schon mitte 32 SSW war. Mein Blutdruck ist zu Hause ok und bei meiner Ärztin war nur der obere etwas zu hoch (150/80). Eiweiss hatte ich zwar wieder im Urin aber das hab ich wie sie mir zeigte wohl immer mal wieder drin und dann ist es beim anderen mal wieder weg. Sie macht nun in 10 Tagen nochmal Doppler, wenn was ist kann ich natürlich sofort kommen aber sie denkt eher nicht. Achja CTG war heute auch ok, nix von wegen einschlafen, was ich bestätigen kann.