******ZWERKANINCHENBABYS****

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von leatim 01.02.06 - 21:57 Uhr

Hallo ihr lieben,vielleicht gibt es ein paar nette Leute die einen Zwergkaninchen ein neues Zuhause geben möchte.Meine Lilly hat am 23.01.06 drei süßen Babys das Leben geschenkt,die kleinen wachsen in der Wohnung auf und kennen bei der Abgabe auch kleine Kinder.
Hier der Link zur Homepage:
http://wolkserschlappi.2page.de/
Ich werde morgen neue Fotos rein setzen und jeden einzeln dann vorstellen.
Die Babys haben folgende Farben:ein weiß/schwarzes mit ein bischen rot
dann ein schwarz/weißes mit beige
und dann ein weißes mit wenig schwarzen Punkten
Die Babys sind ab dem 23.03.06 abgabe bereit.Bei Interesse einfach melden auf der Homepage oder meiner email:s-idefix@t-online.de

Beitrag von stehvieh 02.02.06 - 19:19 Uhr

Hallo!

Denkst du dran, nach Geschlechtern zu trennen, oder sind alles Mädels? Kleine Böckchen nach 6 Wochen von der Mama trennen, denn die sind dann geschlechtsreif und machen vor Verwandten nicht halt.

LG
Steffi

Beitrag von diefrauohnenamen 04.02.06 - 20:28 Uhr

Hallo!

wenn du ein Einzelkaninchen hast, behalte doch bitte Eins von den Babymädels, Kaninchen sollte man nie alleine halten!

Grüße
Belinda

Beitrag von stehvieh 04.02.06 - 21:19 Uhr

Hallo,

ihre Homepage sieht aus wie Hobbyzucht, sprich: Wohnzimmervermehrer. Mir rollen sich die Fußnägel hoch. Hat sie überhaupt mehrere Käfige (die dann groß genug sind!) und die Kenntnis, um die Männchen dann nach 6 Wochen von den Weibchen zu trennen...? Ich ahne schlimmes, das ist ein Faß ohne Boden #:-(...

Beitrag von pflaume_78 05.02.06 - 07:28 Uhr

Hallo,

die sehen ja alle sehr süss aus.
Und bitte versteh mich jetzt nicht falsch aber unsere Tierheime quillen ÜBER von jeglichen klein bzw käfig tieren.
Muss man da noch eine "Hobbyzucht" betreiben??#kratz

denk doch mal darüber nach du könntest doch auch eine pflegestelle für kaninchen werden und sie dann vermitteln.

Denk mal darüber nach

#danke
sandra

Beitrag von stehvieh 05.02.06 - 17:10 Uhr

Ohne Worte

Beitrag von leatim 05.02.06 - 23:07 Uhr

Vielleicht kann man auch vorher mal nachfragen.Also um alles mal zu erklären.
Ich habe auf meiner Homepage Hobbyzucht hingeschrieben,weil meine zwei Zwergkaninchen eben halt mein Hobby sindWarum nun Babys,das kam so:Wir hatten unsere Lilly aus schlechter Haltung befreit und haben sie zu uns mitgenommen.Als wir feststellten das unser Micky sich als Rammler entpuppte haben wir beide sofort getrennt und kastrieren lassen.Eine befreundete Züchterin hat mir mit Fragen beigestanden.Wir haben dann beide mit einen Freigehege getrennt aber unser Micky war sehr schlau und sehr verliebt und ist über das Freigehege drüber gesprungen zu seiner Herzensdame...naja so sind die Babys entstanden.Jetzt bekommen beide nurnoch Freigang mit einen Netz über den Freigehege oder halt getrennt.Auf der Homepage sind auch nur die beiden zu sehen,denn ich habe nur die beiden incl. die Babys.
Nun suche ich eben jetzt schon ein liebes Zuhause für die drei süßen.
WAS IST DARAN BITTE SCHLIMM?HÄTTE ICH DIE BABYS UMBRINGEN SOLLEN???????...:-[
Ich finde es echt zum :-% das man vorher verurteilt wird,bevor nachgefragt wird.#schmoll

Beitrag von stehvieh 06.02.06 - 21:59 Uhr

Hallo!

Du nennst das ganze Zucht. Für mich und wohl auch für die anderen Leser hier heißt Zucht = absichtliche gezielte Vermehrung. Was sonst soll man unter Zucht verstehen? #kratz

Unfälle sind keine Zucht. Und noch nicht mal Hobbyzucht. Vielleicht erklären und nicht so tun wie "och wie toll, endlich haben wir mal Kaninchenbabys" #augen.