Suche einen Golden Retriever..

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von leatim 01.02.06 - 22:04 Uhr

Meine Familie und ich suchen einen Golden Retriever#hund,es sollte ein Weibchen sein und die Farbe sollte hell blond sein.
Es kann ein Welpe sein oder ein älteres Tier auf jeden Fall sollte sie im Umkreis von Leipzig abzuholen sein oder ein bringen ihrer seits wäre nicht schlecht.
Was wir bieten können sind sehr viel Auslauf sowie viel viel Liebe#liebe
Bei weiteren Interesse bitte melden:s-idefix@t-online.de

Beitrag von susasummer 01.02.06 - 22:58 Uhr

Hallo,
würdet ihr euch auch ein blindes Tier zutrauen?

http://maritas-katzenforum.de/include.php?path=forum/showthread.php&threadid=4193&PHPKITSID=421ef385946b7a5cd9bdaad425447f54

Beitrag von leatim 01.02.06 - 23:24 Uhr

Hallo,habe gerade auf der HP geschaut und wünsche "Diego" wirklich das er ein schönes zuhause finden würde.
Nur leider würde er nicht zu uns passen,da wir zwei kleine Kinder haben der jüngste ist etwas über 1 Jahr alt.Unser kleinster ist sehr ungestüm was nun mal die meisten Kinder in dem Alter sind und würde auch keine Rücksicht auf "Diego" nehmen,müßte er erst lernen.Da "Diego" ja blind ist müßte er sich auch erst an uns und die Umgebung kennenlernen und ich weis nicht wie er reagieren würde wenn mein jüngster an ihn vorbei stürmt(er riecht zwar,aber er kennt uns ja nicht,ich hätte da Angst das er aus Angst eventuell Schnapt,was ja normal wäre in so einen zustand)
Sei mir nicht böse wegen der Entscheidung aber ich glaube das er bei einen etwas älteren Ehepaar die zu Hause sind,es auf alle Fälle besser hätte.
Ich hätte auch nicht die Zeit für ihn Tagsüber um mich vollkommend auf ihn einzulassen,wegen der Kinder.
Das soll auch keine Ausrede sein,das wir ihn nicht auf nehmen wollen wegen einer Behinderung."Diego"soll ja auch die aufmerksamkeit bekommen die er auch braucht ODER?

Beitrag von susasummer 02.02.06 - 10:54 Uhr

Das verstehe ich natürlich.
Vielleicht könntet ihr euch ja mal informieren,ob bekannt ist,wie er vorher gelebt hat.Ob Kinder dabei waren,dazu steht ja leider nichts da.
Das er mehr Zeit braucht,als jeder andere Hund glaube ich allerdings nicht.
Aber ich kann das schon gut nachvollziehen,meine Tochter ist auch 15 Monate alt.Wobei ich es eher auf einen Versuch ankommen lassen würde,denn Hund und Kinder sollte man auf jeden Fall nie alleine lassen.

Ist ne schwierige Sache,so kleine Kinder und Hund.Einen Welpen würde ich auf gar keinen Fall nehmen und bei älteren kennt man die Vorgeschichte oft nicht richtig.

Wir haben zwei katzen zu unseren Kindern und obwohl sie es nicht so mit den beiden haben,ist auch noch nie was passiert.Ich hoffe,das bleibt auch so.

Beitrag von piwii 02.02.06 - 08:58 Uhr

Ich habe mir auch gerade Diego angesehen und er tut mir ehrlich leid.

Wir selber haben eine blinde Golden-Retriever-Hundedame und sind total glücklich mit Ihr. Wenn wir fremden Leuten erzählen, daß der Hund blind ist, glaubt uns keiner. Wir gehen mit ihrohne Leine spazieren und ich habe sie auch immer beim Reiten dabei gehabt. Sie tobt und spielt wie ein sehender Hund nur etwas langsamer. Nur Ballholen funktioniert nicht so gut.

Ich glaube sogar, daß wir es mit ihr leichter haben, als mit einem sehenden Hund, da sie total an uns hängt und sehr vertraut. (Sie braucht ja einen Augenersatz).

Ich hoffe, Diego nimmt noch jemand auf und er muß nicht getötet werden.

LG piwi

Beitrag von susasummer 02.02.06 - 11:07 Uhr

Schau mal dieser hier,ist zwar schwarz,aber wäre evtl ideal für euch,weil er ein familienhund ist
http://forum.cbanimals.org/viewtopic.php?t=4352

zwar kein Golden retriever,aber trotzdem sehr hübsch

http://forum.cbanimals.org/viewtopic.php?t=4127

http://www.fressnapf.de/community/forum/entries/222919,0

Und schau mal www.zergportal.de vielleicht wirst du ja da fündig.

http://www.retriever-hilfe.de/forum/portal2.php

So,ich hoffe,das evtl. etwas für euch dabei ist.

Beitrag von cloud07 03.02.06 - 19:29 Uhr

Hi!
Schau doch mal hier:

http://www.labrador-in-not.de/notfaell.php

http://zergportal.de/baseportal/tiere/detail&Id==47277
zwei nette Hündinnen
http://zergportal.de/baseportal/tiere/detail&Id==44092

so ähnlich:
http://zergportal.de/baseportal/tiere/detail&Id==47813
http://zergportal.de/baseportal/tiere/detail&Id==45126

dunkel aber nett
http://zergportal.de/baseportal/tiere/detail&Id==44748


Über Tiere-suchen-ein-zuhause:
Lotta, Golden Retriever, * 29. 9. 2002, kastriert
http://www.wdr.de/rw/tierheim/66402.jpg

Tier und Mensch - Hilfe für Herdenschutzhunde e.V. (mic@herdenschutzhundhilfe.de)
An den Hesseln 1
55234 Erbes-Büdesheim
Telefon: 06734-914646
Fax: 06734-914647

--------------------------------------------------------------------------
Fiorenza
Foirenza ist eine junge Labrador-Mischlingshündin, etwa 5-6 Monate alt. Sie ist sehr lieb zu Menschen und verträglich mit Artgenossen.
Mehr Informationen finden Sie unter
www.respektiere.com


RespekTiere e.V. (Stefanie Jungnickel) (stefanie.jungnickel@respektiere.com)
Ansprechpartner: Claudia Hannig (claudia.hannig@respektiere.com)
An der Steckener Aue 3
50829 Köln
Telefon: 02273-57571
--------------------------------------------------------------------------
http://www.wdr.de/rw/tierheim/77753.jpg
Wilma ist eine ca 5 jährige, bereits kastrierte Hündin. Vom Typ her entsptricht sie einem zierlichen Labradormischling. Sie lebte bei einer alten Frau unter unwürdigen Bedingungen, ständig eingesperrt in einem kleinen Käfig. Als sie im toscanischen Tierheim aufgenommen wurde, zeigte sie sich daher anfangs sehr ängstlich. Nun kann das Tierheimpersonal die Hündin streicheln. Wilma geht inzwischen an der Leine und ist mit Hündinnen wie mit Rüden gleichermaßen gut verträglich.

Kontakt:
Birgit Zrenner
Tel: 09221/5735
Handy: 0175/5825777
eMail: BTMZrenner-Kulmbach@t-online.de



Hundehilfe Mariechen (Petra Kunz) (petra1125@aol.com)
Alte Pressecker Straße 24
95346 Stadtsteinach
Telefon: 036705-60137