Haben wir noch eine Chance?Ich bin fast 35 Jahre.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tenji32 01.02.06 - 22:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte mitte Januar gepostet(vielleicht erinnert sich jemand an meine Geschichte)-hatte einen schmerzhaften großen Busen,was ungewöhnlich war-letzendlich hab ich dann meine Mens bekommen.#schmoll.
Nun bin ich doch echt verzweifelt,wir versuchen doch schon so lange.Mein Zyklus spielt sich nicht so wirklich ein.Mal 36 TaGE,mal 38 Tage auch mal 40 Tage.Wie soll ich da denn nen Eissprung errechnen????
Möchte nicht chemisch auf meinen Körper einwirken,zudem ich ja auch schon mal schwanger geworden bin.Leider hatte ich eine Fehlgeburt.
Jetzt kommt mir meine Schwester ständig mit den Worten,ich sei langsam zu alt für ne Schwangerschaft,ich solle mal aus Knick kommen usw.Ab jetzt wäre eine Schwangerschaft ein Risiko,es müssten viele Untersuchungen am Ungeborenen gemacht werden usw.
Das sagt mir nicht nur meine Schwester,sondern auch viele Frauen in meinem Freundeskreis.
Hallo??Ich fühl mich eigentlich nicht alt,ich denke,das man auch mit 35,36,37 noch gesunde Kinder das Leben schenken kann.
Bin echt deprimiert,zudem 2jahre des erfolglosen Wunsches dazu beitragen.#schmoll.
Habt ihr ein Wort für mich?Vielleich bin ja auch nur so mies drauf,weil ich mit ner Grippe im Bett liege.
Wünsche mir nichts sehnlicheres wie ein Kind,aber heute hagelte es einfach an Vorwürfen wegen meinem Alter.
Fühle mich wie eine alte Oma.

Ich danke euch.#liebdrueck.

Nicole#danke








Beitrag von diabolo 01.02.06 - 22:38 Uhr

Warum nicht werde demnächst 34 und wir sind schon im 11. ÜZ und es hat noch nciht geklappt war am Mo beim fa und der sagt wir geben jetzt mal gas . werde jetzt untersucht ob alles bei mir in ordnung ist organisch fehlt mir nichts ( habe US machen lassen) dann ist mein mann dran und dann wird so ne art icsi bei mir gemacht 6x wird von der kk bezahlt und das ist das mögliche was sie dort machen können vor ner künstlichen befruchtung aber das kommt für mich auch nicht in frage

Beitrag von kiddey 02.02.06 - 07:39 Uhr

Sorry, dass ich mich einfach so einklinke, aber kannst Du mir sagen, was Du mit "so eine Art ICSI..." meinst?

Das würde mich sehr interessieren, da ICSI doch eine künstliche Befruchtung ist und von den Krankenkassen nicht voll bezahlt wird.

Leider bin ich nämlich auch in einer etwas ausweglosen Situation, was das Schwanger-werden betrifft, und greife gern nach jedem Strohhalm, die künstliche Befruchtung doch noch zu umgehen!

Vielen Dank!

Kiddey #blume

Beitrag von lanny 01.02.06 - 22:38 Uhr

Hey,

lass den Kopf nicht hängen. Ich glaube nicht dass es zu spät ist jetzt noch ein Kind zu bekommen. Ich bin zwar erst 23. Aber eine Freundin meiner Mutter hat vor 6 Jahren, sie war damals 46 eine kleine kerngesunde Tochter zur Welt gebracht. Meine Mutter war 33 als ich geboren wurde. Damals galt sie noch als "Spätgebärende", da kann man doch heute nur noch drüber lachen...

Also lass den Kopf nicht hängen! Immer schön weiter üben!!!!

Liebe Grüße,

Lanny

Beitrag von oja 01.02.06 - 22:47 Uhr

Hallo, Nicole!

Lass dich nicht so dumm einreden. Du bist nicht alt fuer das Baby. Ich bin in einem monat schon 38 und in 2 Monaten bekomme mein 3. Kind. Es ist eigentlich noch ein 4. geplant. Warum denn nicht?? Also Kopf hoch und nicht aufgeben.

Liebe Gruesse

Erika

Beitrag von agira 01.02.06 - 23:23 Uhr

Lass Dir nicht sowas einreden. Es gibt mittlerweile genug Frauen, die zwischen 35 und 40 ihr erstes Kind bekommen. Ich habe mich mit 32 von meinem Ex nach 13 Jahren Partnerschaft (kinderlos) getrennt. Dann hat es gedauert, bis ein neuer Partner da war und wir auch ein Kind wollten. Wir haben ebenfalls 2 Jahre gebraucht bis ich endlich schwanger geworden bin. Ich bin mittlerweile darüber auch schon 37 Jahre alt geworden. Der Kleine kommt in den nächsten Tagen auf die Welt.... In unserem Geburtsvorbereitungskurs waren wir 15 Frauen, davon waren nur 2 unter 30 Jahre alt.... Der Altersdurchschnitt lag bei 36 Jahren.... Läßt darauf schließen wohin der Trend geht. Sei froh, dass man ab 35 so viele zusätzliche Untersuchungen macht. In dem Alter dauert es eben etwas länger bis man schwanger wird... Die biologische Uhr tickt ja angeblich. Rede Dir das aber bloß nicht ein. Du kannst auch noch mit 40 ein Kind bekommen....

Beitrag von bcis 01.02.06 - 22:41 Uhr

ich habe mit 38 ;-) noch eine zuckersüße tochter bekommen im ersten üz , und habe eine fruchtwasseruntersuchung machen lassen, und hatte alle belastungen die es gibt, Streß etc. p. p. und trotzdem war ich superfit und fast keiner...hat es gemerkt, das ich schwanger war, da ich wie sonst auch immer zwischen job und hause hin und hergeflitzt bin#freu

Alle fragten mich:-) ist das iihhrrrrrrrr Kind ????

Also du hast nocch ganz viele jahre zeit#liebdrueck

jetzt über wir schon wieder und ich bin 39 und 10 month#schwitz#freu

Beitrag von froop354 01.02.06 - 22:43 Uhr

Hey ich werd auch in einem monat 36,habe diesen monat meinen 13Üz gehabt und wie es aussieht hat es auch geklappt.
der test heut früh war jedenfalls positiv.brauch nur noch bestätigung vom fa.
glaub mir es gibt immer mehr frauen die über 30 sind und jetzt erst kinder bekommen.
man ist doch mit 30 34 oder 35 36 nicht zu alt!!!
so'n quatsch.
lass mal deine gedanken freien lauf und mach dir nich so'n kopf.
Wer sieht denn heut mit 34,35,36 alt aus??keine frau!!!!!

lass dich #liebdrueck
und mach deinen kopf davon frei!!!!!!!

Beitrag von coppeliaa 01.02.06 - 23:23 Uhr

eine bekannte hat ihre kinder (zwillinge) mit 39 bekommen, da wurde aber mit hormongaben nachgeholfen. und sie ist überglücklich damit.

meine firmpatin wird diesen monat nach drei jahren probieren inkl. zweier abgänge das erst mal mutter - mit 42!

brauchst dich also keineswegs zu alt fühlen!

lg co

Beitrag von irisk18 01.02.06 - 23:50 Uhr

Hallo mein Mann 37 und ich 20 versuchens auch seit mehr als 2 Jahren hatte auch shcon ne Fg ich nehme keine Chemie nue alles Pflanzlich mein Man nauch und vitamine usw!
Meine Eltern übten fast 10 Jahre für mich meine Mutter wurde mit 40 auf normalem weg mit zwillis ss davor hat es fast 10 jahre nie geklappt und ich binn auf der Welt meine Mutter bekam mich mit 40 meine Zwillischwester starb vor der Geburt!
Also kopf hoch es kann noch klappen
Lg Iris

Beitrag von minchen64 02.02.06 - 07:49 Uhr

Guten Morgen Nicole, also du bist noch nicht zu alt. Allerdings würde ich mich schon mal untersuchen lassen, denn du schreibst deine zyklen sind unregelmässig. Ausserdem ist es schon nachgewiesen, dass man ab dem 30. Lj. nicht mehr so schnell schwanger wird mit 20 oder 25. Das Risiko einer Fehlgeburt oder Missgeburt ist ab dem 30. Lj. auch erhöht.
Es gibt aber immer mehr Frauen, die nach dem 35. Lj. mit Kinderwunschplanunbg anfangen. Ich selbst habe mit 37 eine gesunde Tochter zu Welt gebracht und übe nun seit 2 Jahren am 2. Nachwuchs.
Ach so, als Risikoschwangere wird man ab dem 35. Lj. eingestuft. Du kannst (musst aber nicht) z.B. eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Ich habe es auch machen lassen, war alles easy und alle Werte i.O.
Also, ich wünsche Dir viel Glück und lass den Kopf nicht hängen.
LG
Minchen

Beitrag von ian 02.02.06 - 08:26 Uhr

Hallo nicole ,

laß dir bitte nicht so ein blödsinn einreden...!!!
Heutzutage ist das doch kein alter mehr,...das renteneintrittsalter soll auf 67j.(!!!!) steigern!!!

Kinder sind das beste mittel um jung zu bleiben!!!

Wenn du kein problem damit hast , dann soll es anderen doch ganz egal sein.Außerdem geredet wird immer ...!!!

Ich selber hatte vor ca einem jahr einen zyklus zwischen
35-45 tagen und schlimme pms, habe dann agnucaston(mönchspfeffer) genommen und nach ca 3 monaten war alles normal (ca 30 tage und nicht mehr so heftige pms),habe mich insgesammt auch wieder besser gefühlt.Nach neun monaten damit aufgehört(ist jetzt ein halbes jahr her)und es ist immer noch alles normal.

Doch rede erst mal mit deinem fa darüber.

Also, laß den kopf nicht hängen und geh deinen weg , wie es dir gefällt.

wird schon werden viele liebe grüße

auch nicole (31,5 , und üben seit zwei jahren ) #sonne

Beitrag von dafa 02.02.06 - 08:26 Uhr

Ich bin zwar noch keine 30, aber was spricht dagen mit 35 noch Mama zu werden. Lass Dir von niemanden wetwas einreden. Ich kenne einige Mamas die erst in späteren Jahren ein Baby bekommen haben... Die älteste war fast 43 und das Baby war gesund und wohlauf! Ihr wurden auch viele vorhaltungen gemacht, weil sie mit diesem Alter nochmals an die Kinderplanung gegangen ist, aber sie hat Ihr Ding durchgezogen und wenn man sir fragt, meint sie immer das sie wenn sie die Zeit zurückdrehen könnte es auf jeden Fall wieder so machen würde.. Also Kopf hoch!
Liebe Grüße Daniela

Beitrag von strawunzel 02.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo Nicole,

mit 35 Jahren bist Du überhaupt nicht zu alt für ein Baby. Eine Arbeitskollegin von mir bekam vor einem halben Jahr mit 36 Jahren ein Baby. Ich selbst bin zwar erst 25 Jahre, doch meine Mama bekam mich mit 39 Jahren und ich bin auch völlig gesund!!!
Eine Freundin von mir übt momentan auch. Sie ist schon 42 Jahre, also um einiges älter als Du. Sie wurde im Dezember schwanger. Leider hatte sie jedoch eine Fehlgeburt, doch die haben auch jüngere Frauen. Meine Schwester, sie ist 28 Jahre alt, bekam 2003 ihr erstes Baby. Im September 2005 hatte sie eine Fehlgeburt. Jetzt ist sie wieder schwanger.

Ich wünsche Dir alles alles alles liebe und drücke Dir die Daumen!!!!

Strawunzel

Beitrag von chris35 02.02.06 - 09:20 Uhr

Guten Morgen Nicole !! :-)

Zuerst einmal wünsche ich Dir gute Besserung !!

Laß Dich mal feste drücken #liebdrueck .

Also , ich bin der Meinung , mit 35 ist man nicht zu alt um ein Kind zu bekommen . Hör einfach nicht auf die anderen und höre auf Dein Herz #liebe .

Ich bin auch schon 35 und wir wollen auch noch ein 2 . Kind und üben auch schon lange .

Setz Dich nicht unter Druck und wünsche Dir viel #klee .
Laß mal was von Dir hören , wenns geklappt hat .

LG susanne #blume

Beitrag von 77ena 02.02.06 - 15:17 Uhr

Hallo Nicole,

in meinem Umfeld haben gerade 2 Greundinnen ein Kind bekommen, eine mit 38, eine mit 36. Quatsch, von wegen "zu alt"...

Viiiiel #klee