Ernährung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blackybaer 01.02.06 - 23:02 Uhr

Ich hab jetzt mal ne ganz blöde Frage und weiss nicht mal, ob ich hier richtig bin damit:

Wie stehts mit dem Kaffeegenuss in der Schwangerschaft?
Oder besser, in der Hibbelzeit, wo man ja noch nicht weiss, ob man ss ist oder nicht?
Wenn ich es definitiv weiss, trink ich halt keinen Kaffee mehr, aber jetzt momentan stehts ja noch in den Sternen.
Schädigen 2 Kaffeetassen pro Tag das ungeborene Baby?

Danke schonmal für eure Antworten

Beitrag von chs3012 01.02.06 - 23:09 Uhr

... also zum Thema Kaffe gibts die unterschiedlichsten Meinungen.

Klar ist, zuviel Kaffee kann auch für das Kind schädigend sein- viele Ärzte sehen die Grenze bei 1-2 Tassen.

Ich selbst bin auch Kaffeetrinker- aber eher wegen der Geselligkeit und nicht wegen dem Koffein.

Seit wir am Hibbeln sind, bin ich einfach auf koffeinfreien Kaffee umgestiegen- rein geschmackstechnisch für mich kein Unterschied.

Aber schau doch einfach auch mal hier:
http://www.ernaehrung.de/tipps/schwangerschaft

Gruß Christiane

Beitrag von blackybaer 01.02.06 - 23:13 Uhr

Danke, Christiane!

Werd auch umsteigen. Haben aber eh nur die ganz leichte Sorte daheim und in der Arbeit ;-)

Gruss Blackybär

Beitrag von yozgat 01.02.06 - 23:12 Uhr

Hallo!

mach dir keine sorgen von zwei tassen kaffee wird schon nichts schlimmes passieren.
man sollte halt nur bei der ss darauf achten nicht all zu viel kaffee zu sich zunehmen.
zwei tassen ist völlig ok.
wenn du schwanger bist und die morgendliche übelkeit ansetzt,ist es besser aufs kaffeegenuss am morgen zu verzichten.dies führt nur noch zu mehr übelkeit.
stattdessen vielleicht kammillentee trinken:-))

bye...

Beitrag von blackybaer 01.02.06 - 23:16 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort. Noch weiss ich ja nicht, ob ich schwanger bin #hicks
Falls ich es doch sein sollte ( NMT ca. 10.2.) werd ich dann wirklich auf Tee umsteigen. Sollte sich dann die Übelkeit einstellen, würde mir Kaffee wahrscheinlich eh nicht mehr schmecken :-D

Gruss Blackybär

Beitrag von chs3012 01.02.06 - 23:20 Uhr

... Hallo nochmal, zwecks Tee... in einigen Sorten ist ebenfalls Koffein enthalten !!

Aber wie heißt es immer so schön: Man ist ja schwanger und nicht krank.

Also, drück dir die#pro, dass es bald klappt.

Beitrag von blackybaer 01.02.06 - 23:22 Uhr

Danke, drück dir auch die Daumen

Beitrag von sternchen190881 01.02.06 - 23:29 Uhr

Also wenn man noch nicht weiß, dass man ss ist, also quasi die ersten 4 Wochen, dann gilt die "Alles-oder-Nichts-Regel". Man schädigt das Baby eigentlich durch nichts, weder durch Kaffee, noch durch Alkohol, etc., weil der Krümel dann noch nicht von dir / deinem Blutkreislauf ernährt wird. Danach sollte man sich natürlich einschränken. Keine Frage.

Aber: Mein FA sagte mir, dass 4 oder 5 Tassen Kaffee am Tag kein Problem seien... Bin aber dennoch auf koffeinfreien umgestiegen. Es ei denn, ich bin irgendwo zu Besuch, dann trink ích auch "normalen." Und hin und wieder gönn ich mir auch meine heißgeliebte Cola.

Gruß,
Sunny mit Erdnuss, 11. SSW