überlkeit, minimale blutungen und evtl eine anomalie in der gebärmutter

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zara75 01.02.06 - 23:07 Uhr

hallo ihr,
ich bin 6+0 und mein et wird wohl der 27.09.06 sein. mir ist super schlecht, ich muss mich zwar nicht übergeben, aber fühle mich so als müsste ich es jeden moment. das schlimme ist, dass es ein dauerzustand ist, ich fühl mich schon ganz krank. weiß nicht was helfen kann und habe angst dass es noch schlimmer wird. hattet ihr auch die dauerübelkeit? das ist bei der arbeit auch ganz schön belastend...
außerdem hatte ich jetzt über drei tage ganz miniminimale blutung eher wie ausfluss etwas gerötet. der fa meinte, dass kann schon mal sein und das baby sei in ordnung. außedem habe ich eine kleine anomalie der gebärmutter, dort sei ein zweites horn (fornix), was wohl nicht schlimm sei, kennt noch jemand sowas?falls es schlimmer wird soll ich wieder hin. jetzt macht es mir etwas sorgen.
liebe grüße

Beitrag von jeanny0409 01.02.06 - 23:12 Uhr

Hi, sorry aber bei der Übelkeit kann man nur sagen:Da musst du durch. (dauert ja nicht ewig) So weit ich weiß sind leichte Blutungen am Anfang normal.Falls du allerdings Schmerzen hast, solltest du das abklären lassen.