Bin am Ende...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von xxx 02.02.06 - 01:00 Uhr

Hallo.
Ich kann nicht mehr...
Mann nur am motzen, Kind hört nicht auf mich.
Habe heute schon überlegt, mich vor einen Baum mit meinen Auto zu fahren.
Mann liebt mich nicht mehr und Kind liebt nur Papa...
Ehe kaputt, Kind liebt nur Papa...
Mann will sich scheiden lassen...
Was soll ich noch hier...?
Bin am Ende...

Beitrag von makka1 02.02.06 - 01:22 Uhr

Hallo Du!

Lass dich erstmal ganz doll#liebdrueck!

Das mit deinem Kind ist wahrscheinlich nur ne Phase,was deinen Mann betrifft weis ich natürlich nicht.Aber lass den Kopf nicht hängen,vielleicht wird alles wieder gut.#freu


#liebeGruß Mareika

Beitrag von xxx 02.02.06 - 01:31 Uhr

Hab meinen Entschluß getroffen...
Werde morgen noch arbeiten und dann wars das...
Vermissen wird mich wohl keiner....
Ich glaube, mein "Noch Mann" und Kind werden es ohne mich auch schaffen.
Bin ja eh nur ne´ Behinderung für sie.
Viel Glück für deine Geburt.

Beitrag von makka1 02.02.06 - 01:39 Uhr

Jetzt hör aber mal auf und komm da wieder runter,kann ich ja garnicht mit anhören sowas!!!Selbst wenn dein Mann sich von dir trennt und???Das Leben geht doch weiter auch ohne ihn!Hab ich längst alles hinter mir und lebe auch noch wie du siehst!

Beitrag von :-(( 02.02.06 - 07:24 Uhr

"Vermissen wird mich wohl keiner....
Ich glaube, mein "Noch Mann" und Kind werden es ohne mich auch schaffen.
Bin ja eh nur ne´ Behinderung für sie."

Geh mal duschen und wasche dein schleimiges Selbstmitleid ab.
Wenn es so schlecht um dich steht, dann vertrau dich jemandem in deinem realen Leben an, aber setz hier nicht so etwas anonymes rein, was erwartest du an Reaktion? Mitleid?

Beitrag von morgana23 02.02.06 - 08:17 Uhr

Hallo,

hör mal mit diesem Selbstmitleid auf. Meinst du etwa du bist die Einzige die sowas trifft?
Meine Güte, ich habe das auch hinter mir.
Verdammt nochmal, du hast Verantwortung für dein Kind.
Und eines sollte dir wohl klar sein, Kinder nutzen die Schwächen der Eltern und spielen sie gegeneinander aus. Hör auf zu jammern und dann klappt es auch wieder mit dem Kind.
Schmeiß ein paar Tassen durch die Gegend dann geht es dir besser.
Reiß dich zusammen.
Viel Erfolg.

Betty

Beitrag von lone_wolf_lakota 02.02.06 - 08:42 Uhr

tu was du für richtig hälst. doch tu es dann wirklich richtig, nicht daß du noch der allgemeinheit zu lasten fällst.:-[

ohne gruß

Beitrag von :-(( 04.02.06 - 00:09 Uhr

Sowas wie dich, braucht hier wohl keiner.
Spricht schon deine VK für...
Aber scheinst wohl dickes Fell zu haben.
Aber irgendwann trifft mal jemand deinen wunden Punkt..., darauf freue ich mich jetzt schon....
:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p:-p

Beitrag von lone_wolf_lakota 04.02.06 - 00:25 Uhr

ach schnuckelchen, der mich treffen möchte, ist mir immer #liebelich wollkommen.
was sagt den schon eine VK aus?#kratz

grüßle
schönen sonntag
wolf

Beitrag von yyy 02.02.06 - 09:57 Uhr

Wieso denn morgen noch arbeiten? Kann man sich dann ja auch sparen.

Beitrag von sigru 02.02.06 - 11:01 Uhr

Hallo!

Natürlich werden sie es auch ohne Dich schaffen! Doch willst Du wirklich so einfach das Feld räumen?

Wie alt bist Du denn und wie alt ist Dein Kind?

Wenn es Dir so schlecht geht dann hol Dir mal schnell einen Termin beim Psychologen und arbeite an Dir und der Situation!
Glaub mir das hilft! Du kannst einen gaz anderen Blickwinkel bekommen und spürst Deine eigene Kraft wieder- die ist nämlich da!!

Alles Gute!

Sigru#klee

Beitrag von maukal 02.02.06 - 12:03 Uhr

Hallo,

Du mußt nicht allein mit Deinen Problemen fertig werden!!!!!!!!

Hast du denn niemanden, mir dem Du reden kannst, der Dir vielleicht auch mal eine Lösung aufzeigt. Es geht immer irgendwie weiter, vor allem dann, wenn wir nicht mehr weiterwissen. Viele waren schon in der Lage, in der wir uns fühlen, als würde um uns rum überhaupt kein Licht mehr scheinen. Aber das sieht nur so aus. Du kannst es blos im Moment nicht sehen.

Wenn du niemanden hast und loswerden willst, was Dich drückt, dann mail mich über meine VK an. Es findet sich bestimmt eine Lösung. Und denk dran, auch wenn Du noch so traurig bist..... da ist jemand der Dich braucht...... Dein Kind. Es versteht doch noch gar nicht, daß es Dir weh tut, wenn es einmal mehr zum Papa rennt. Im Grunde hat es Euch doch alle beide gleich lieb.
Ein Kind ist ein Segen und ein Geschenk für das wir Verantwortung übernommen haben.

Viel Licht und Liebe sendet Dir
Maukal

Beitrag von lach mir was 04.02.06 - 01:55 Uhr

Werde morgen noch arbeiten und dann wars das...


Und..?? Lebste noch..??
Wer sich vornimmt, "morgen" noch arbeiten zu gehen, der meint es nicht ernst.
War doch ein Fake.

Beitrag von lone_wolf_lakota 02.02.06 - 08:39 Uhr

schon einmal überlegt wie es zu diesem zustand kam?

selbstmitleid bringt dich nicht weiter.

grüßle
wolf

Beitrag von was soll das 02.02.06 - 12:30 Uhr

Hallo


also sowas find ich echt total daneben.Wie kann man sich nur so runterziehen.Ich würd mal an deiner Stelle ein ernsthaftes Gespräch mit Mann halten und ihm deine Probleme erörtrn.Das was du da vorhast ist feige in meinen Augen und löst vielleicht deine Probleme aber was ist mit deinem Kind????Hast du mal daran gedacht wie es dann deinem Kind danach geht?Psychisch?Ich finde deinen Beitrag einfach nur scheisse.Red mit deinem Mann über eure Probleme.Da findet sich meistens eine Lösung.

Beitrag von lone_wolf_lakota 02.02.06 - 12:35 Uhr

die antwort war bestimmt nicht an mich gerichtet oder#kratz;-)

grüßle
wolf

Beitrag von xxx 03.02.06 - 23:21 Uhr

Sonst hastè nur das Problem, wie? Hauptsache, keiner greift mich an, wegen meiner Antwort.
Selbst hier blöde Sprüche klopfen, und Angst haben, dass niemand sauer auf dich ist...
:-%

Beitrag von lone_wolf_lakota 04.02.06 - 01:03 Uhr

hä, was setzt denn bei dir gerade aus?
wer auf mich sauer ist, sollte wohl sicherlich mein problem sein oder?
du kannst mir gerne diese problem abnehmen.#freu
nun mal ehrlich, was kratz es eine alte deutsche eiche, welche sau sich an ihrem stamm scheuert.;-):-p

grüßle
wolf

Beitrag von maukal 02.02.06 - 12:38 Uhr

Hallo,

#sternDu mußt nicht allein mit Deinen Problemen fertig werden!!!!!!!! #liebdrueck#sonne

Hast du denn niemanden, mir dem Du reden kannst, der Dir vielleicht auch mal eine Lösung aufzeigt. Es geht immer irgendwie weiter, vor allem dann, wenn wir nicht mehr weiterwissen. Viele waren schon in der Lage, in der wir uns fühlen, als würde um uns rum überhaupt kein Licht mehr scheinen. Aber das sieht nur so aus. Du kannst es blos im Moment nicht sehen.

Wenn du niemanden hast und loswerden willst, was Dich drückt, dann mail mich über meine VK an. Es findet sich bestimmt eine Lösung. Und denk dran, auch wenn Du noch so traurig bist..... da ist jemand der Dich braucht...... Dein Kind. Es versteht doch noch gar nicht, daß es Dir weh tut, wenn es einmal mehr zum Papa rennt. Im Grunde hat es Euch doch alle beide gleich lieb.
Ein Kind ist ein Segen und ein Geschenk für das wir Verantwortung übernommen haben.

Viel Licht und Liebe sendet Dir
#sonneMaukal


Beitrag von :) 03.02.06 - 22:29 Uhr

Hallo.
Laß dir erstmal sagen, das alles nicht so heiß gekocht, wie gegessen wird...
1. Kinder haben so ihre Phasen
2. Vielleicht ist es bei dir und deinem Mann ja gar nicht so schlimm. (?) Vielleicht hat er aus einem Streit in seiner Wut gesagt? Na ja, versuche mit ihm zu reden. Wenn das nix bringt und wirklich alles vorbei ist, ist das nicht das Ende...!!!
3. Sollten sich hier mal alle schämen, die hier gemotzt haben. Wer kennt denn so eine Situation nicht? Und wer hat da nicht so manch komische Gedanken gehabt? Ich kenne das auch und kann diese Frau gut verstehen.
4. Ich denke, du hast das als Vorwarnung gesendet, um zu sagen: Hallo! Mir geht es schlecht! Ich kann nicht mehr!
5. Ich denke, du wolltest dich nicht vor einem Baum fahren, nur für Aufsehen erregen! Aber wer solch einen Gedanken einmal gehabt hat, hat wirklich Probleme und die sind ernst zu nehmen!!! Und deswegen sollten hier einige nicht noch darauf rumhacken!!!
6. Wenn es wirklich zur Trennung kommt, solltest du dir Hilfe besorgen. Du hast doch bestimmt Eltern, die dir helfen, oder?
Sich das Leben zu nehmen, ist nicht der richtige Weg, obwohl wo einige Mal in so einer Situation gesteckt haben. Aber die haben es auch geschafft.
Und wenn es wirklich nicht geht, dann vertrau dich einem Psychiater an.
7. Ich kann verstehen, dass du denkst, dass dein Kind noch seinen Vater hat und du enttäuscht bist, dass er z.Z. nur auf ihn hört. Aber denkst du nicht, dass das Kind auch an dir hängt?
Ich kenne Leute, die mit dem Gedanken gespielt haben, es versucht haben und auch getan haben.
Denk mal drüber nach und alles Gute für die Zukunft...