ab wievieltem Monat Beikost?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mayou 02.02.06 - 08:10 Uhr

Hallo,

habe da mal eine Frage: Unsere Lütte ist jetzt 7 Wochen alt. Bin ziemlich verunsichert, ab wievieltem Monat ich zu dem Fläschchen (Pre-Milch) Beikost geben muss und wie oft. Gebe ich dann morgens ein Fläschchen (Pre) und Mittags und Abends Beikost, oder nur Abends Beikost (Brei) und den restlichen Tag über weiterhin die Pre-Milch??

Vielen Dank im Voraus und noch einen schönen Tag.

mayou


Beitrag von kuschi87 02.02.06 - 09:17 Uhr

Guten morgen,

Generell wird empfehlen erst ab dem 6. Monat mit Beikost zu beginnen (bei allergiegefährdeten Baby's ab dem 7. Monat). Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich habe bei Fabian angefangen als er 5 Monate alt war. Meiner Meinung nach ist das auch früh genug.

Von der Pre-Nahrung wird Dein Baby noch lange satt. Die kannst Du ja bei Bedarf füttern. Da muss nicht unbedingt ein genauer 4 Stunden Rhythmus drin sein.

Du hast also noch wirklich Zeit mit der Beikost ;-) Die Milch reicht auf jeden Fall aus. Wenn es dann soweit ist mit der Beikost anzufangen, solltest Du erstmal Löffelchen für Löffelchen die Mittagsflasche durch Gemüsebrei zu ersetzen. Danach gibst Du mittags einen Gemüse-Kartoffel-Brei, und danach einen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei. Wenn die Mittagsmahlezeit komplett ersetzt ist (nach ca. 3-4 Wochen) kann man dann anfangen die Abendflasche oder Nachmittagsflasche zu ersetzen.

Wie gesagt, warte noch bis Deine Kleine mind. 5 Monate alt ist , bis dahin genügt die Pre-Milch vollkommen :-) Keine Sorge, wenn sie mal mehr Milch verlangt, das kann dann durchaus ein Wachstumsschub sein. Vor dem 4. Monat würde ich auch nicht auf 1er Nahrung umstellen.

LG
Anja

Beitrag von mayou 03.02.06 - 08:58 Uhr

Hallo Anja,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen ;-)!

Alles Liebe und Gute!


Gruß


mayou #blume

Beitrag von zwillinge2005 02.02.06 - 21:21 Uhr

Hallo majou,

schau mal unter www.babyernaehrung.de und unter www.fke-do.de . Dort findest Du Infos zu den aktuellen Empfehlungen. Beikost frühestens ab der 17.-24. Woche nach dem errechneten Geburtstermin. also frühestens nach dem 4. Monat, besser nach dem 6. Monat.

Andrea

Beitrag von mayou 03.02.06 - 09:00 Uhr

Hallo Andrea,

vielen Dank für die Info, ist ein guter Hinweis;-)!


Viele Grüße

mayou #blume