An alle Mainzer Mamis!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine181175 02.02.06 - 08:15 Uhr

Hallo, kann mir jemand einen guten Frauenarzt/in empfehlen in Mainz und Umgebung? Bin leider nicht Privatversichert. Habe bei meinem das Gefühl er will alles zu Geld machen. Suche einen Arzt für den die Gesundheit des Babys ab erster Stelle steht!

Beitrag von maikemaus 02.02.06 - 08:39 Uhr

Hallo!

Kommst Du aus Ebersheim oder Hechtsheim?
Ich bin bei Herrn Dr. Metzner in der Innenstadt, findest Du im Telefonbuch. Ich bin sehr zufrieden. Er nimmt sich immer Zeit, ich kann ihn sogar telefonisch erreichen. Wenn ich Fragen habe, werden diese ausführlich beantwortet.
Es ist eine Gemeinschaftspraxis mit einer Ärztin zusammen.

:-D

Viele Grüße,
Maike

Beitrag von sunshine181175 02.02.06 - 08:52 Uhr

Ja, komme aus Ebersheim. Danke für die Empfehlung. Wie sieht es denn mit Ultraschall aus? Macht er bei dir nur die Kassenleistung oder ist da mehr drin?

Beitrag von maikemaus 02.02.06 - 09:03 Uhr

Ich wohne zur Zeit noch in Saulheim, wir ziehen aber wieder nach Ebersheim.
Er macht eigentlich nur die Kassenleistungen, also nicht jedesmal Ultraschall. Er hat mich aber zur Dopplersonographie in die Uniklinik überwiesen. Es gab nicht wirklich einen Anlaß, er meinte, daß macht er öfter mal. Ich habe ihm erzählt, daß ich Angst habe, wegen Plazentainsuffizienz (kam in der Familie meines Mannes vor) und da hat er gesagt, er überweist mich. Dann mußte ich nichts bezahlen. Ansonsten macht er jetzt wohl auch bei den normalen Vorsorgeterminen kurz Ultraschall, um die Lage des Kindes festzustellen und um das Herz schlagen zu sehen. Zumindest hat er das beim letzten normalen Vorsorgetermin gemacht. Vorher, wo die Lage des Kindes noch nicht so wichtig war, hat er keinen Ultraschall gemacht, sondern nur die Herztöne mit einem Verstärker (?) abgehört.
Ansonsten hat er nur bei den drei Screenings Ultraschall gemacht und ganz am Anfang die Schwangerschaft per Ultraschall festgestellt.
Aber wie gesagt, ich fühle mich gut aufgehoben.