Hilfe - Gesetzestext zu Urlaubsanspruch im Mutterschutz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von grisu111278 02.02.06 - 09:00 Uhr

Hallo,

ich brauche gaaaanz schnell Hilfe von euch.
Soweit ich weiß, hat man während des Mutterschutzes
(6 Wochen vorher und 8 Wochen nachher) auch noch seinen Urlaubsanspruch laut Arbeitsvertrag.

Ich habe gerade mit der Firma wg. Resturlaub telefoniert und dort sagte man mir, ich hätte nur noch 2 Tage (für Januar 03).

Der Kleine ist am 20.02. geboren und wir hatten den Resturlaub bis 31.12. berücksichtigt.
Mutterschutz ging dann bis 17.04.03.

Habe ich jetzt noch Urlaubsanspruch von 01.01. - 17.04. oder nicht???

Danke schon mal im voraus...

Beitrag von lady_chainsaw 02.02.06 - 09:14 Uhr

Hallöchen,

im Mutterschutzgesetz §17 steht Folgendes:

Für den Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub und dessen Dauer gelten die Ausfallzeiten wegen mutterschutzrechtlicher Beschäftigungsverbote als Beschäftigungszeiten. Hat die Frau ihren Urlaub vor Beginn der Beschäftigungsverbote nicht oder nicht vollständig erhalten, so kann sie nach Ablauf der Fristen den Resturlaub im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr beanspruchen.

ALSO: Du hast eigentlich Anspruch bis einschließlich 17.04.

Gruß

Karen

Beitrag von grisu111278 02.02.06 - 09:46 Uhr

Hallo Karen,

vielen vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Habe gerade wieder mit meinem Arbeitgeber gesprochen
und ich bekomme noch den vollen Resturlaub :-)

Danke nochmal und ein paar
#blume #blume #blume #blume
für Dich.