Fragen rund um eine neue Katze 3 Monate Persamix

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tiger_13 02.02.06 - 09:12 Uhr

Hallo

seit gestern habe ich wieder eine #katze ein Persamix 3 Monate aus dem Tierheim nun habe ich mal eine Frage dazu und zwar bei mir ist das schon sehr lange her als ich eine Junge Katze hatte! Wie war das bei euch wie lange hat es gedauert bis sie sich eingelebt hat? Sie versteckt sich als im Treppenhaus in den Hintersten Ecken weiß nicht was ich machen soll?? :-( bin schon ganz traurig weil sie mir leid tut ....

Soll ich sie einfach gehen lassen?? Meine Tochter ist 14 Monate und wenn Celina dabei ist dann freut sich Celina so und schreit los klar erklär ich Celina das man ruhig sein muss sie ist auch schnell leise aber Princess , so heißt die kleine Katz, haut ab versteckt sich ! Essen tut sie sehr gut ;-) das ist ja auch wichtig Schnurren tut sie auch schon mal wenn man sie krault :-)

Naja bin mal gespannt was ihr mir für nette Tipps geben könnt bzgl. Jungkatze!!!

Gerne auch Tipps zu Fellpflege etc. ;-)

DANKE

Gruß Nadine

Beitrag von sternenzauber24 02.02.06 - 10:24 Uhr

Perserkatzen sollte man täglich bürsten!

Die Eingewöhnungszeit ist von Tier zu tier völlig unterschiedlich,normalerweise rechnet man 7-14 Tage bei einem Jungtier geht es meißt etwas schneller.
Ihr solltet sie ersteinmal völlig in ruhe lassen,sie kommt schon wenn sie neugierig ist.Auf keinen Fall wild hinterherrennen oder gar zum schmusen zwingen.Lass sie sich friedlich eingewöhnen,und das Kind würde ich vorerst nicht ständig an sie heran lassen.Da sie jetzt erst mal den Stress der neuen Umgebung verarbeiten muß.
Führe feste Futterzeiten ein,dazu brauch sie ihre ruhe!
Richte ihr irgendwo an einem ruhigen Ort eine Kuschelecke ein wo sie rückzug findet.Gerade die Perser sind äußerst sensibel und brauchen Zeit.Ich bin generell dagegen Tiere ständig hochzunehmen oder anzufassen,es sei denn sie fordern es.Es sind keine Kuscheltiere,sondern kleine Persönlichkeiten.Was viel besser ankommt ist wenn du aus der Ferne in sanftem Ton mit ihr redest.Sie oft bei ihrem namen nennst!
Alles weitere ergibt sich von allein,nur Geduld!

Viel Spass mit der Kleinen,

Sternenzauber#stern

Beitrag von tiger_13 02.02.06 - 10:34 Uhr

hallo sternenzauber,

vielen Dank für deine Antwort :-)

Also sie ist im Treppenhaus (warmen!) vor unseren Schlafräumen habe ich ihr in einer Ecke ein Platz her gerichtet mit Katzenbaum, Kuschelecke, Katzenklo, Futterplatz dort kann sie sich in Ruhe zurück ziehen habe den Platz extra ausgesucht 1. in der Nähe von uns, 2. kann dort meine Tochter nicht hin weil die Treppe nach oben (Wendeltreppe) mit einem Treppengitter abgespeert ist die Katze kann durch aber Celina nicht ;-) so kann sie sich zurück ziehen allein! Nur ich denke mein Gott ich sitze hier unten im Wohnzimmer und die kleine Maus ist da oben so allein!!! Aber sie kann zu uns alles steht offen!!!

Wenn meine Tochter mittags schlaf macht wollte ich sie eigentlich mal zu mir holen um sie zu Bürsten was meinst du soll ich das tun oder lieber lassen???

Lg Nadine

Beitrag von sternenzauber24 02.02.06 - 10:40 Uhr


Hallo Nadine

Das kommt darauf an,wie sie reagiert wenn du sie mal hochnimmst.Wenn sie dann ruhig bleibt,und entspannt wirkt warum nicht?Ansonsten lass sie erst mal,dann versuchst du es später nochmal.Aber wichtig ist ja auch,das du sie sehr früh an das regelmäßige kämmen gewöhnst.Bei www.Catterys.de findest du auch noch viele Info`s rund um die Katze.Und es gibt auch einen Katzenchat wo du dich registrieren kannst.

Viele Grüße
Sternenzauber#stern

Beitrag von tiger_13 02.02.06 - 10:41 Uhr

DANKE für den Tip!

Sie lässt sich gut anfassen kein Kratzen nichts Schnurrt dann auch wenn man sie krault ;-)

Lg Nadine

Beitrag von bine3002 02.02.06 - 14:30 Uhr

Fellpflegetipps habe ich dir in den anderen beiden Postings schon gegeben.

Zur Eingewöhnung:
Lass sie dort sitzen, wo sie sich wohl fühlt. Versuch sie zu locken mit Spielzeug oder Futter, aber wenn sie nicht mag, dann ist das OK. Die kommt schon, spätestens nachts schaut sie sich alles an. Ich schätze mal so in einer Woche geht es schon besser.