kaiserschnitt oder normale geburt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von holderieke 02.02.06 - 09:16 Uhr

hallo mamis,

hat jemand erfahrung mit einer normalen geburt UND einem geplanten kaiserschnitt? welche erfahrungen habt ihr gemacht? was zieht ihr vor?

dank euch für eure antwort, liebe grüsse, rieke

Beitrag von niederkk 02.02.06 - 09:46 Uhr

Hatte erst einen Kaiserschnitt, allerdings nicht geplant, jedoch war es auch nicht hopplahopp ;-) und 3 Jahre später wider Erwarten ab noch eine spontane Geburt. Kannst es in meiner Visitenkarte nachlesen.
Ich würde jederzeit die spontane Geburt vorziehen, jedoch nicht um jeden Preis ;-)

LG Kristina

Beitrag von lenya1009 02.02.06 - 09:47 Uhr

hallo rieke...

ich würde immer eine normale geburt vorziehen...wenn es nicht geht wegen irgendwas isses okay...
aber wenn man es aussucht ist die normale geburt doch das schönste!

tanja

Beitrag von pssst77 02.02.06 - 09:57 Uhr

Hallöchen liebe Rieke!

Mein erster Sohn 3,5 Jahre kam mit geplantem Kaiserschnitt zur Welt,mein zweiter Sohn 5 Monate kam natürlich zur Welt.
Ich kann ganz klipp und klar und entschieden sagen: NIE WIEDER einen geplanten Kaiserschnitt!!!
Ich war so dermaßen überwältigt von den ganzen Gefühlen,die man bei der normalen Geburt empfindet,daß ich das nie mehr missen möchte.Sollte ich noch 10 Kinder bekommen lach,ich würde mich bei jedem einzelnen,wenn es mir die Natur möglich macht,für eine normale Geburt entscheiden.
Und es ist,wie viele Mütter sagen: Eine normale Geburt tut weh,aber es sind Schmerzen,die jede Frau aushalten kann und selbst wenn nicht,bekommt man heutzutage so tolle Unterstützung und die Belohnung,was man dafür bekommt,macht jeden noch so dollen Schmerz zunichte.
Ich hoffe,ich konnte Dir etwas weiterhelfen bei Deiner Entscheidung.
Alles Liebe und Gute:-)
Sylvia mit Patrick 3,5 Jahre und Louis 5 Monate

Beitrag von birgit030778 02.02.06 - 11:45 Uhr

Hallo,

zu einem geplanten Kaiserschnitt kann ich leider nichts sagen. Falls du Angst vor den Schmerzen hast, dann gibt es bei einer normalen Geburt immer noch die Möglichkeit, sich Schmerzmittel geben zu lassen. Das habe ich auch gemacht (PDA ;-) ) und damit war es wirklich nicht mehr schlimm. Aber lass dir keine Angst machen! Letzlich ist es immer deine Entscheidung!

LG Birgit!

Beitrag von janti 02.02.06 - 14:10 Uhr

Hallo,

hatte schon beides,

eine Spontangeburt und einen geplanten Kaiserschnitt.

Bin wieder schwanger und es gibt wieder einen geplanten Kaiserschnitt.

Leider war meine Spontangeburt, eine Angelegenheit von 20 Stunden , dann noch Dammschnitt ein absoluter Horror.

Der geplante Kaiserschnitt war super, auch das nachher war nicht halb so schlimm wie beim Dammschnitt, eine Woche später war ich topfit und bin sogar mit meinem 8 Tage alten Sohn geflogen!!!!!
Nach der normalen Geburt hätte ich das nicht gekonnt.

Liebe Grüsse
Janti

Beitrag von jacqi 03.02.06 - 10:12 Uhr

lass dir doch keine angst machen zu einer spontan geburt ;-)
es ist natürlich deine sache und im enddeffekt entscheidest du wie dein baby zur welt kommen soll, aber ich würde nie einen ks freiwillig machen.
es ist ganz natürlich ängste zu haben und das geht einfach jedem so, aber eine natürliche geburt ist wirklich viellll schöner und es gibt doch heute soviele möglichkeiten den geburtsschmerz zu verringern, wie die pda.

wer weiss vielleicht hast du eine extrem schnelle geburt und alles in einpaar stunden überstanden und sagst dann, ach das war garnicht so wild.
weisst du in medien und gerade in foren wird viel zu viel angst gemacht.
ich hatte zwei natürliche geburten und die waren schmerzhaft aber extreme gefühle die einfach unbeschreiblich schön waren.

lg jacqi