7 Monate und alle 3-4 Stunden nachts Essen! ! ! ! !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von catherine1974 02.02.06 - 09:27 Uhr

:-)Hallo liebe Mit-Mütter:-)

Vorerst: die Rückfrage mit Hebammen (2x) und Kinderarzt hat ergeben: ALLES NORMAL bitte keine Sorgen machen.

Trotzdem: tagsüber 8 Uhr MuMi, 12 Uhr Gläschen, 16 Uhr MuMi, 20 Uhr MuMi..............ist doch mehr als normal, oder?
Und dann nachts: 23:30 Uhr ....2:30 Uhr.....5 Uhr....

Wo liegt der Grund für die nächtlichen häufigen Mahlzeiten? Stillen? (mit PRE Nahrung ist es auch nicht besser, alles schon probiert) Kuschelbedarf? Wieso so oft? Er lässt sich weder mit Kuscheln noch mit Tee beruhigen nur die Brust hilft.

Ich freue mich schon riesig auf eurer Tips und Erfahrungen.
Catherine und Stegu (7 Monate)

Beitrag von galadriel1968 02.02.06 - 09:43 Uhr

Hi du,
hmm... #kratz
also ich tppe mal auf nen Schub. Leider hast du nicht geschrieben, ob das jetzt erst ist oder schon länger.
Könnte auch sein, daß er nicht mehr richtig satt wird von der MuMi mit 7 Monaten. Habe das bei meinen Zwillis auch gehabt, allerdings schon mit knapp 3 Monaten :-) Nach der Umstellung auf die Einser wars wieder gut. Oder du gibst noch etwas Obst zwischendurch oder Milchbrei??!!
Probieren kann man ja.
#liebdrueck
Sonja

Beitrag von nuckelspucker 02.02.06 - 10:11 Uhr

hey,

mir geht es ähnlich. es ist nicht mehr an durchschlafen zu denken. allerdings hat niclas schwer mit den ersten zähnchen zu kämpfen und ist seeeehr anhänglich momentan (ich denke, 8-monats-angst).

bei uns hilft auch kein tee oder wasser. die brust muss her. ich mache mir keine großen gedanken mehr, hab ich genug getan. wenn er schreit, weil er hunger hat, bekommt er was. wir kuscheln dann noch ein wenig und er schläft wieder ein.

ich hoffe nur, dass es bald mal wieder ruhiger wird. an das durchschlafen kann man sich nämlich schnell gewöhnen und nun - wo es nicht mehr klappt - bin ich ganz schön müde tagsüber #hicks

liebe grüße

claudia + #baby niclas *16.06.05





Beitrag von heidi30de 02.02.06 - 10:23 Uhr

Hallo,

also meine Kleine isst auch in der Nacht sehr oft gekommen und ich habe nun die Lösung.
Sie wurde tagsüber nicht satt.

KA sagte auch sie muss nun langsam ihre drei Breinahrung oder ähnliches bekommen.

Normalerweise nachts nichts mehr ausser etwas tee wenn mal wach wird.

Aber ich gebe auch noch eine Pulle Milch und dann schläft sie. Die Nacht war schön einmal wach und dann bis sieben.


Versuch mal etwas mehr "feste" Nahrung. Wird zwar ein Kampf, wenn noch nicht so gerne Brei mag aber du schaffst es.


Gruss


MArtina,Francesco(11)Debora(10),Romina (8M)

Beitrag von catherine1974 02.02.06 - 10:52 Uhr

Also genauergesagt ist das der Zustand (mit ca. 4 Ausnahmen) seit 4 Monaten!

Beitrag von nuckelspucker 02.02.06 - 12:22 Uhr

hey ich nochmal,

niclas hatte mit etwa 7 wochen durchgeschlafen. bis er dann 4 1/4 monate alt war und wir ins krankenhaus mussten.

danach war er sehr anhänglich, brauchte viel nähe und körperkontakt. ich holte ihn also nachts, wenn ich ihn nicht beruhigen konnte, zu mir ins bett. er wollte auch wieder gestillt werden. dazwischen meckert er auch öfter mal, wenn der nuckel verschwunden ist und wenn ich ihn schnell genug wieder reinstecke, schläft niclas weiter.

seither hatten wir einige nächte, in denen er durchschlief, aber meistens wird er mindestens einmal wach und will gestillt werden, manche nacht nur einmal, manche nacht - wie die letzte - alle zwei stunden.

wir essen mittags brei und abends brei, ansonsten wird noch gestillt.

solange er gewichtsmäßig nicht aus dem rahmen fällt, mache ich mir keine gedanken mehr darüber, habe ich lange genug getan.

ich denke, dass er vielleicht durch uns gestört wird und im eigenen zimmer besser schlafen würde (leider ist das noch baustelle bei uns). aber das ist nur ne vermutung.

wir müssen also durchhalten und weiterstillen bzw. weiterkuscheln (ist doch auch schön, mal abgesehen davon, dass wir morgends hundemüde sind).

liebe grüße

claudia