Schleimpfropf - wann und wie erkennt man den?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yuli77 02.02.06 - 10:11 Uhr

Hallo zusammen!

Habe gerade einen riesigen Schreck bekommen, weil ich was ziemlich schleimartiges in meinem Slip entdeckt habe. War das der Schleimpfropf? Es war halt nicht besonders viel, aber definitiv anders als sonst - also kein flüssiger Ausfluss.
Und wann geht denn normalerweise der Schleimpfropf ab? Ich dachte immer kurz vor der Geburt. Ich bin aber ab morgen erst in der 38.SSW und hatte mich irgendwie noch auf mindestens 3 Wochen Wartezeit eingestellt. Heißt das jetzt, dass es jeden Moment los gehen kann?

Würde mich riesig über Eure Antworten freuen!!!

#liebe Grüße,
die etwas aufgeregte yuli77

Beitrag von luna_28 02.02.06 - 10:16 Uhr

Nun bleib mal ruig, der Fropf alleine bedeutet nicht das die geburt losgeht, es gibt Frauen die haben nen Offenen Mumu und laufen damit noch 3 wochen vor entbindung rum !
Woran kannst du erkennen ob es wirklich der Fropf war ?
die einen sagen man hat täglich etwas schmieriges in der Hose, meistens leicht Bräunlich mit altblut..
Es gibt da einen Test nimm das mal zwichen 2 Finger das zeug und schau ob es sich ziehen läst
den der sogenannte Fropf läst sich zwichen den Fingern ziehen wie ein klebriges kaugummi....

Solange du keine Wehen hast, solltest du dich nicht bekloppt machen lassen !
bleib ruig....

Beitrag von floschi 02.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo!

Muss mich meiner Vorrednerin anschließen.
Keine Panik!

Falls es der Propf war, heißt das noch lange nichts! Es kann, muss aber nicht losgehen.

Meine Kleine kam eine Woche zu früh zur Welt und mein MuMu war schon 7 Wochen vorher ca. 1-2cm offen. Innerhalb von 4 Wochen hat sich die Öffnung auf 3cm geweitet und trotzdem dauerte es dann nochmal 3 Wochen bis meine kleine Maus auf die Welt kam! Obwohl sich der Propf schon längst gelöst hatte!

Hab auch ziemlich Panik geschoben, weil der FA ständig meinte (musste von da ab ca. 3mal die Woche hin), es kann jetzt jeden Moment die Fruchtblase platzen #schock!

Das Ende vom Lied war, dass ich kaum noch rausgegangen bin aus Angst es könnte in den nächsten 5 min soweit sein! Und.....gewartet habe ich 7 Wochen!

Also, das ist echt bei jedem verschieden!
Mach dir keinen Kopf!
Das Kind kommt, wenn es kommen will!

lg, floschi

Beitrag von yuli77 02.02.06 - 10:45 Uhr

Oh, habt vielen Dank! Das beruhigt mich ein bisschen, dass es auch noch etwas dauern kann.
Dass es der Schleimpfropf war, weiß ich halt nicht so genau, aber wie klebriger Kaugummi hat sich das schon angefühlt. Und es war eher klar. Der flüssige Ausfluss sonst, war immer richtig weiß.

Tja, dann heißt es also weiter warten. Im Prinzip bin ich eigentlich gar nicht aufgeregt. Ich war nur für den Moment ziemlich erschrocken, weil ich ja noch mind. 3 Wochen Zeit habe (laut Termin). Ich hab aber mal irgendwo gelesen (glaube sogar hier bei Urbia), dass es nach 1 bis 3 Tagen nach Abgang des Schleimpfropfes los geht.
Aber wenn es bei Euch nicht so war, dann lässt mich das hoffen!

Ich wünsch Euch noch eine schöne #schwangerschaft!!!!

#liebe Grüße,
yuli77