Wie lange hat's bei Euch mit Ovu-Test gedauert, schwanger zu werden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heidi2876 02.02.06 - 11:00 Uhr

Hallo Alle Zusammen!

Wie viele von Euch versuchen, mit Test, Temperaturmessen, etc. schwanger zu werden? Und wie viele von Euch verlassen sich ganz auf Ihr Glück?

Bei denen mit Test: Wie lange hat es bei Euch gedauert, bis Ihr schwanger wurdet?
Ich weiß, dass es bei jedem anders ist und ich mich nicht nur auf die Hilfe des Ovu-Tests verlassen darf, aber Eure Erfahrungen fände ich schon spannend.

Würde mich über viele Antworten freuen!

Heidi

Beitrag von smillingeyes666 02.02.06 - 11:04 Uhr

Hallo Heidi,

ich bin schwanger geworden nachdem ich das Thermometer in die Ecke geschmissen und die Ovutests in der Papierkorb verbannt habe. Ich habe mir gesagt das ganze Zeug bringt eh nix. Ich habe Abstand von Urbia genommen und habe mich versucht nicht mehr so reinzusteigern. Im nächsten Zyklus wurde ich Schwanger #freu.

Lg Smillie (27+4 SSW)

Beitrag von tekelek 02.02.06 - 11:03 Uhr

Hallo Heidi !
Mein Tip, habe einfach Spaß am Sex mit Deinem Mann und denk nicht ans Kinderkriegen - umso schneller klappt es.
Wir haben es so gemacht - Kind Nr.1 entstand beim ersten Mal Sex ohne Verhütung, Kind Nr.2 beim zweiten Mal Sex ohne Verhütung ;-)
Liebe Grüße und alles Gute,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06) - übrigens beide 3-4 Tage vor dem Eisprung gezeugt ;-)

Beitrag von kruemmel79 02.02.06 - 11:05 Uhr

Hallo Heidi.

Ich habe nach 7 Monaten "normal" üben mit Ovu Test angefangen. Und siehe da hat im ersten Monat geklappt. Muss aber sagen, das ich nicht damit gerechnet habe. Hatte auch immer einen Zyklus von 40 Tagen. Hatte vielleicht nur Glück. Aber ein versuch ist es bestimmt wert, vorallem wenn man nicht genau weiß wann man einen ES hat.

LG Verena 18.SSW

Beitrag von tekelek 02.02.06 - 11:09 Uhr

Hallo Verena !
Ich wußte auch nicht, wann mein Eisprung genau war (nur ungefähr), das spielt keine sooo große Rolle, Spermien können unter guten Bedingungen bis zu einer Woche überleben und es reicht ja ein einziges ;-)
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von apro1111 02.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo Heidi

Also das Tempimessen habe ich schon bald aufgegeben. Immer diese Messerei....und dann eine wunderschöne Kurve, die dann immer am NMT in den Keller gerutscht ist, nee das wollte ich nicht mehr. Hab mir dann den Ovutest besorgt um zu gucken ob ich überhaupt einen Eisprung habe und siehe da es hat dann auch gleich eingeschlagen, aber auch deswegen wahrscheinlich weil ich mich vom Kiwu immens entfernt hatte und ich nicht im Traum daran gedacht habe, dass es auch wirklich klappt.

Liebe Grüsse

Andrea mit #baby Jasmin 24.SSW

Beitrag von heidi2876 02.02.06 - 11:11 Uhr

Wir sind auch nicht super-verkrampft bei der Sache. Wenn es klappt, ist's super, falls nicht, auch ok.
Wir haben es jetzt zwar mit dem Test probiert, aber ich weiß ja, dass das alles nicht so einfach zu timen ist. :-)

Mir war nur nie klar, wie viele Leute mit allen möglichen Tricks, Kniffen, Tests und Messen versuchen, DEN idealen Zeitpunkt zu bestimmen... #kratz

Naja, wir schauen mal...

LG, Heidi

Beitrag von tekelek 02.02.06 - 11:18 Uhr

Hallo Heidi !
DEN idealen Zeitpunkt gibt es sowieso nicht. Meine Erfahrung ist (auch aus dem Bekanntenkreis), daß Kinder immer dann kommen, wenn man es am wenigsten erwartet.
Mein Mann und ich hatten damals beim ersten Kind 1(!) Mal Sex in 4 Monaten, wir haben uns nur am Wochenende gesehen, waren total gestresst, ich war höchstens am 10.Zyklustag, ich hätte NIE gedacht, daß ich schwanger bin !
Ich habe es auch erst nach 3 Tests geglaubt ;-)
Beim zweiten war es genauso, nach der Geburt hatten wir 2(!) Mal Sex, das zweite Mal, als dieses Kind entstanden ist, war wieder ca. am 10.Zyklustag, zudem wurde der Sex auch noch ziemlich abrupt abgebrochen, da mir plötzlich etwas wehgetan hat - blub, war ich wieder schwanger - hätte ich NIE gedacht.
Soviel zum perfekten Zeitpunkt ;-)
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von heidi2876 02.02.06 - 11:28 Uhr

Wir würden uns schon sehr freuen, wenn es jetzt klappen würde. Beruflich wäre es ideal und etwas Positives dieses Jahr nach dem Tod meines Schwiegervaters vor kurzer Zeit - das wäre schon klasse.

Aber bei so vielen KollegInnen und Bekannten sieht man, wie schwierig es sein kann... #kratz

Naja, warten wir's ab.

LG, Heidi

Beitrag von murmel.missu 02.02.06 - 11:29 Uhr

Ich habe bei beiden SS nichts gemacht, weder Tempi, noch Ovu, noch irgendwas. Bei der ersten hat es so 2-3 Zyklen gedauert. Kann ich nicht mit bestimmtheit sagen, da wir nicht bewußt beschlossen haben oder geübt haben.
Bei der zweiten hat es genau beim ersten Zyklus geklappt.
Also lieber mit nem freien Kopf.

Beitrag von lucky98 02.02.06 - 11:52 Uhr

Hallo.
Habe 6 Monate lang ein Liebes- Leben nach Eisprungkalender, O-Test gerichtet. Hatte nach den 6 Monaten die Nase voll und hab alles verbannt(O-Test und Daten vom Eisprungkalender). Bin danach auch sofort schwanger geworden, obwohl wir nur geherzelt haben, wann wir lust hatten. Ok, ich hatte dann eine Fg in der 7 ssw, aber ich habe gesehen, daß mich der ganze Kram wohl nur verrückt gemacht hat.
Werde jetzt wieder durchstarten....ohne Kalender, ohne Test.

Lieben gruß lucky98#klee

Beitrag von birgit030778 02.02.06 - 11:52 Uhr

Hallo,

ich bin nach 4 Monaten mit Ovu-Tests schwanger geworden. Hätte ich die nicht gehabt, wäre ich wahrscheinlich heute noch nicht schwanger. Mein Mann arbeitet im Schichtdienst und hat sehr oft Spät - und Nachtschicht und das dann meistens auch zu den günstigen Tagen. Mit den Ovu-Tests konnte ich ihm dann kleine Hinweise geben, dass er mich nachts wecken darf!;-)

LG Birgit!