Weisheitszähne

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puziluz 02.02.06 - 11:21 Uhr

Hallo :-)

vielleicht kann mir ja jemand helfen ... bin in der 24. SSW und seit gestern drückt einer meiner bis jetzt noch nicht vorhandenen Weisheitszähne ... meine Wange ist etwas dick geworden und es tut weh, wenn man dagegen drückt ... ich hab erst für nächste Woche einen Zahnarzttermin bekommen. Wie lange darf der was bei mir machen?

Danke für eure Antworten :-D

Puzi+das Krümelchen#ei

Beitrag von attempto 02.02.06 - 11:46 Uhr

schaut der zahn schon etwas raus? d.h. ist er nur von einer zahnfleischkapuze verdeckt? da können sich dann speisereste sammeln und es gibt eine sehr schmerzhafte entzündung. am besten du gehst noch vorm wochenende zum ZA. bevor sich ein größerer abzeß entwickelt ( ich möchte mal nicht den teufel an die wand malen ;))) aber wenn es jetzt einfach mit einer salbe oder einem einlagestreifen zu behandeln ist, dann sollte man das so früh wie möglich tun.
diese zähne sind tickende zeitbomben. gut, entfernen lassen kannst du ihn erst nach der entbindung. aber auch jegliche lokalanästhesie ist beim zahnarzt harmlos. der wirkstoff ist nicht schädlich fürs kind und auch nicht wenn adrenalin drin ist, da dies nicht auf die gebärmutter wirkt und keine kontraktionen auslösen kann. (wenn Ultracain bzw. UDS verwendet wird) außerdem ist das 2. trimenon die beste zeit für ZA-BEhandlungen in der schwangerschaft.

gute besserug!!! toitoitoi

eisi

Beitrag von schadoo 02.02.06 - 11:47 Uhr

Hallo...

ich hatte ganz schlimme Weissheitszähne!! Die sind schief rausgewachsen und wenn ich sie nicht entfernt hätte, hätte mein ganzes gebiss sich verschoben!! Bei der Op mussten sie durcgezägt werden, weil sie sonst nicht rauszuziehen gewesen wären! Und danach hatte ic ne Kiefernsperre!!! Beide Ops waren die Hölle! Obwohl die zweite echt schlimmer war!!

Jetzt wenn ud schmerzen hast, kann / darf der Arzt sie dir sowieso nicht rausziehen!!

Und du bekommst eine Ördliche Betäubung, die äusserst unangenehm beim setzen ist (Spritze in Gaumen etc.) und halt stranke antibotika gegen die Schmerzen! Pinecelin st üblich!

Wenn du zum Arzt gehtst, wird er es wahrscheinlich nicht in deiner SS machen, weil er vor der OP auch Röngen muss. Und ich glaube wegen dem Antibottika auch nicht!!

Alles gute dir!!

Habiba

Beitrag von attempto 02.02.06 - 11:57 Uhr

mach doch der armen puzi nicht son angst!!!!
ich kann auch horrorgeschichten erzählen, da ich selbst ZÄ bin und auch schon zähne zersägt habe und das blut ist nur so durch den raum gespritzt... (kleiner scherz! ;))
antibiotika muss man nicht sofort geben!! erst wenn man zu lange wartet. es reicht meist eine entlastung des entzündungsbereich und somit hat die entzündungflüssigkeit/eiter abfluss...das wird dann paar mal gespült und dann kommt man wieder etwas über die runden.
außerdem ist jeder weisheitszahn anders. ich finds nicht gut, wenn man gleich schlimme geschichten erzählt...

grüßle

eisi

Beitrag von schadoo 02.02.06 - 12:08 Uhr

Sorry

meinte das ya nicht böse!!! Aber ich bin z.B. an die Sache gegagen als wäre es ein Kinderspiel!!! Und da hatte ich den Salat!!

Je schlimmer man denkt, desto positver ist man Überrascht oder nicht?

Beitrag von blubella 02.02.06 - 11:47 Uhr

Dürfen tut er glaub ich immer... Denn sollte der Zahn gezogen werden müssen, geht die örtliche Narkose nicht auf dein Baby über (so wurde mir das erklärt). Mein Arzt hat mir nämlich auch empfohlen, die anderen beiden noch in der SS entfernen zu lassen - solange es mir noch gut geht - HAHA #augen

Ich hab es nicht machen lassen, weil zwar die OP ungefährlich ist für die Kleinen aber danach hat man ja Schmerzen, die man gerne mit Schmerzmitteln (die sehr stark sind) "betäuben" möchte... Um wenigstens etwas zu schlafen... Und ich denke nicht, dass diese Schmerzmittel so harmlos für die Kleinen sind, wo man doch sonst nix nehmen darf in der SS... *denks*

Alles Liebe und gute Besserung,
blu + Krümel (37. SSW)